EBOOK

Diderots Entwurf einer materialistischen Moral-Philosophie (1745-1754)


€ 49,80
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Juli 2012

Beschreibung

Beschreibung

Denis Diderot (1713-1784) kennt man als einen seiner Zeit weit vorausgreifenden Denker der französischen Aufklärung, als bündelnde und treibende Kraft der großen Encyclopédie und Autor sehr origineller, schwer kategorisierbarer literarischer und/oder theoretischer Texte. Unbekannt war bisher, dass Diderots scheinbar ungeordneter Textproduktion ein anspruchsvolles und radikales, systematisch verfolgtes philosophisches Programm unterliegt: die Erneuerung der Philosophie als (natur)wissenschaftlich begründete, methodisch abgesicherte materialistische Moral-Philosophie, die das alltägliche Handeln orientiert und auf die Gestaltung von Natur und Gesellschaft zugunsten aller Menschen zielt. Die philologisch motivierte Arbeit legt dieses Programm anhand von Textanalysen für eine erste Schaffensphase von 1745 bis 1745 auf. In ihr entwickelt, prüft und reflektiert Diderot geeignete Denk-Instrumente für ein materialistisches Philosophieren. Er definiert und plausibilisiert seine Position in Absetzung von jener der ,Idealisten' und schafft sich eine sehr eigentümliche Poetik für die versteckte Vermittlung seiner seinerzeit skandalösen, als subversive verfolgten Ansichten.

Portrait

Kristin Reichel studierte Romanistik und Musikwissenschaft in Halle und promovierte dort 2004 mit einer Arbeit über Italo Calvino. Das vorliegende Buch ist Ergebnis eines Postdocprojekts, das im Exzellenznetzwerk Aufklärung-Religion-Wissen. Transformationen des Religiösen und Rationalen in der Moderne der Martin-Luther-Universtität Halle-Wittenberg gefördert wurde.
EAN: 9783826049408
ISBN: 3826049403
Untertitel: Methodische Instrumente und poetologische Vermittlung.
Verlag: Königshausen & Neumann
Erscheinungsdatum: Juli 2012
Seitenanzahl: 398 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben