EBOOK

Das Labyrinth der Träumenden Bücher

Hörbuch Download
€ 9,49
CD-Preis € 29,99
 
MP3 Hörbuch Download
Sofort lieferbar (Download)
November 2011

Beschreibung

Portrait

Der Lindwurm Hildegunst von Mythenmetz ist der bedeutendste Großschriftsteller Zamoniens. Berühmt wurde er durch seine 25-bändige Autobiographie "Reiseerinnerungen eines sentimentalen Dinosauriers", ein literarischer Bericht über seine Abenteuer in ganz Zamonien und vor allem in der Bücherstadt Buchhaim.
Sein Schöpfer Walter Moers hat sich mit seinen phantastischen Romanen, weit über die Grenzen des deutschen Sprachraums hinaus, in die Herzen der Leser und Kritiker geschrieben. Alle seine Romane wie "Die 13 ¿ Leben des Käpt'n Blaubär", "Die Stadt der träumenden Bücher", "Der Schrecksenmeister" und "Das Labyrinth der Träumenden Bücher" waren Bestseller.
Neben dem Kontinent Zamonien mit seinen zahlreichen Daseinsformen und Geschichten hat Walter Moers auch so erfolgreiche Charaktere wie den Käpt'n Blaubär, das Kleine Arschloch und die Comicfigur Adolf, die Nazisau geschaffen.

Pressestimmen

"Walter Moers Roman erreicht als Hörbuch eine Dimension, die Grenzen durchbricht und die Fans der Zamonien-Weke schlichtweg staunen lässt. Es ist ganz große Kunst, die Andreas Fröhlich in 'Das Labyrinth der träumenden Bücher' abliefert und deshalb für Leute mit HAng zum guten Ohrkino ein absolutes Muss."
EAN: 9783844508079
Untertitel: Originaltitel: © 2011 Knaus Verlag, (p) 2011 Hessischer Rundfunk/Der Hörverlag. Laufzeit ca. 882 Minuten. Kompressionsrate: 192 kbps. Tracks: 215.
Verlag: Der Hörverlag
Erscheinungsdatum: November 2011
Format: MP3 Hörbuch Download

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

Torsten Edler - 28.06.2016, 20:55
Faszinierendes Vergnügen
Nach den Comics vom Kleinen Arschloch in den 90ern hatte ich nichts mehr von Walter Moers gelesen. Aus einer Laune heraus habe ich das Audiobuch bestellt und war von den ersten Minuten an fasziniert von der Fülle an Ideen und Anspielungen an die klassische Literatur und Kunst in diesem Roman und frage mich, warum ich Zamonien nicht schon früher für mich entdeckt habe. Ein hervorragender Vortrag mit einer Stimme, die geradezu gemacht zu sein scheint für Hyldegunst von Mythenmetz. Das Tempo und die Sprache der jeweiligen Charaktere sind einfach perfekt. Entgegen vielen anderen bin ich nicht entsetzt ob des Cliffhangers am Ende. Die Geschichte war für mich in sich stimmig und fesselnd.
Jenny Perthold - 14.01.2013, 18:22
Teil 1?
Gekonnt wird hier die Geschichte von Hildegunst und Buchhaim fortgesetzt. Aber wer hier etwas Fertiges ertwartet, wird enttauescht. Mit Ironie, Witz und jede Menge Zusatzinformationen (wer die durchhaelt ist Moers-Fan) wird die eigentliche Geschichte vorbereitet. Die eigentliche? Liest man Moers nicht eigentlich doch wegen des Genusses des Lesens? Ich hoffe doch, dass Herr Moers uns Leser hier nicht haengen laesst?! Oh weh, sonst muesste man die Geschichte ja selber zu Ende spinnen. Wie koennte das wohl aussehen? Augenscheinlich Gestorbene werden wieder lebendig und die Reise zum Orm erweist sich als Freundschaftsdienst? Wer weiss! Hoffen wir einfach, dass Herr Moers uns nicht so lange warten laesst. Wer sonst koennte die Geschichte mir so viel Wissen und Witz erzahlen.