EBOOK

Die katholische Kirche und Gewalt


€ 39,90
 
gebunden
Sofort lieferbar
August 2013

Beschreibung

Beschreibung

Religion und Gewalt: Dieses Thema ist spätestens seit dem 11. September 2001 in den Fokus der öffentlichen Aufmerksamkeit gerückt. Die katholische Kirche hat im 20. Jahrhundert zur Gewaltfrage in Wort und Tat immer wieder Stellung bezogen, zum Beispiel während der Bürgerkriege in Spanien und Mexiko sowie durch ihr Verhalten gegenüber dem Sowjetregime, dem italienischen Faschismus, dem Nationalsozialismus und südamerikanischen Militärdiktaturen. Aber auch Befreiungstheologen disku-tierten den Einsatz von Gewalt als Mittel im Kampf gegen strukturelle Ungerechtigkeit. Renommierte Historiker und Theologen aus Lateinamerika und Europa zeigen in diesem Band mithilfe neu zugänglicher Quellen, wie sich verschiedene Gruppen innerhalb der katholischen Kirche zur Gewaltausübung und gegenüber gewalttätigen Akteuren verhielten und wie sie Gewalt legitimierten oder delegitimierten. Diskutiert wird auch, ob das Zweite Vatikanische Konzil (1962 bis 1965) einen Wendepunkt darstellte.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

Silke Hensel und Hubert Wolf
Einleitung: Die Katholische Kirche und Gewalt in Europa und
Lateinamerika im 20. Jahrhundert

Kirche und totalitäre oder autoritäre Regime

Gianmaria Zamagni
Friede, Martyrium, Christenheit. Theologische Modelle im Spanischen Burgerkrieg

Lucia Ceci
Der Papst darf nicht sprechen. Die Kirche, der Faschismus und der Italienisch-Athiopische Krieg

Carlos Collado Seidel
Zur religiosen Dimension von Gewalt und Herrschaftslegitimation General Francos im Spanischen Burgerkrieg

Michael Kissener
Katholische Kirche und Gewalt im nationalsozialistischen Deutschland. Die Bischofe, der Tyrannenmord und der Krieg

Andreas Linsenmann
Obrigkeit mit oder ohne Gott? Katholische Priester und Laien in der Diktaturerfahrung des Dritten Reiches

Fortunato Mallimaci
Katholizismen und Militarismus: Die Gewalt und das Heilige in dem vom Staatsterror regierten Argentinien

Stephan Ruderer
"Der Kaplan soll uns sagen, dass unser Kampf ein Kreuzzug ist" - Das Militarvikariat und die Diktatur in Argentinien

Kirche und säkulare Staaten im Konflikt

Laura Pettinaroli
Die katholische Kirche und die Verfolgung der Kirchen in Russland und in der UdSSR (1917-1939). Zwischen physischer Vernichtung und geistlicher Erneuerung in einem multikonfessionellen Kontext

Norbert Koster
"Viele mexikanische Bischofe sind Revolutionare". Der Vatikan, die Cristiada und der mexikanische Episkopat

Roberto Blancarte
Soziopolitische und religiose Gewalt unter der Bedingung katholischer Hegemonie. Der Fall Mexiko

Legitimation von (Gegen-)Gewalt? Kirche als Anwalt der Unterdrückten und Armen

Leo J. O'Donovan, S.J.
Die Theologie der Befreiung und das Problem der revolutionaren Gewalt

Vicente Duran Casas, S.J.
Option fur die Armen und Demokratie

Antje Schnoor
Umkampfte Gewalt. Jesuitische Perspektiven auf die soziale Ordnung, Chile 1968-1973

Silke Hensel
Religion, Politik und Gewalt in Argentinien und Chile. Die Organisationen "Priesterbewegung fur die Dritte Welt" und "Christen fur den Sozialismus"

Daniel H. Levine
Camilo Torres: Glaube, Politik und Gewalt

Johannes Meier
Justitia et Pax. Beispiele aus der Menschenrechts- und Friedensarbeit der Katholischen Kirche in Lateinamerika seit dem Zweiten Vatikanischen Konzil

Autorenverzeichnis

Portrait

Silke Hensel ist Professorin für Außereuropäische Geschichte an der Universität Münster.
Hubert Wolf ist Professor für Mittlere und Neuere Kirchengeschichte an der Universität Münster.
EAN: 9783412210793
ISBN: 341221079X
Untertitel: Europa und Lateinamerika im 20. Jahrhundert. Einige s/w-Abbildungen.
Verlag: Böhlau-Verlag GmbH
Erscheinungsdatum: August 2013
Seitenanzahl: 340 Seiten
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben