EBOOK

Zum Begriff "Figur". Überlegungen aus einer kulturwissenschaftlichen Untersuchung englischer humanistischer Texte des 16. und 17. Jahrhunderts


€ 9,99
 
kartoniert
Lieferbar innerhalb von 2-3 Tagen
Februar 2013

Beschreibung

Beschreibung

Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Englisch - Literaturgeschichte, Epochen, Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" Leipzig (Fachbereich Dramaturgie), Sprache: Deutsch, Abstract: Aus dramaturgischer Perspektive verstehe ich die Figur als ein Element eines Verfahrens, durch das Wissen in einem Text - so die vorläufige Definition - konstruiert, formuliert und manifestiert wird. Dessen Gestaltung ist als Repräsentation der Mimesis im antiken Sinne zu verstehen und dient der Vergegenwärtigung und Präsentation von Wissen. Dieser Vorgang ist als Wiederholung des Bestehenden und als erneute Schöpfung zu betrachten. Die Figur als ein spezifisches Wissen in Texten kann nur bedingt als Einheit und geschlossenes Ganzes verstanden werden. Meine Analyse zielt nicht auf die Beschreibung der Figur als äußere Gestalt, sondern auf ihre Konstruktion im Schnittpunkt verschiedener Diskurse.

Portrait

+ 1996-2002: Magisterstudium Theaterwissenschaft und Kulturwissenschaften an der Universität Leipzig
+ 2002-2006: Promotionsstudium am Institut für Theaterwissenschaft der Universität Leipzig, Abbruch aufgrund des Todes von Prof. Dr. Theo Girshausen
+ 2002-2006: Realisation einer Interviewreihe mit Theaterhistorikern und anschließende Edition der Gespräche - Ilg, Jens; Bitterlich, Thomas. Theatergeschichtsschreibung: Interviews mit Theaterhistorikern. Marburg 2006.
+ 2004-2007: Konzeptionelle Planung und Mitarbeit am Internetportal www.theaterforschung.de; verantwortlicher Redakteur für den Bereich Nachrichten
+ 2006-2010: Promotion am Fachbereich Dramaturgie der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" Leipzig, Prädikat: cum laude
+ seit 2009: Koordinator am Interdisziplinären Medienwissenschaftlichen Zentrum der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
+ seit 2012: Herausgeber des wissenschaftlichen Nachlasses von Prof. Dr. Theo Girshausen - http://www.archiv.uni-leipzig.de/girshausen/
EAN: 9783656365235
ISBN: 3656365237
Untertitel: Auflage.
Verlag: GRIN Verlag
Erscheinungsdatum: Februar 2013
Seitenanzahl: 28 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben