EBOOK

Das Mitternachtstagebuch


€ 11,99
 
epub eBook
Sofort lieferbar (Download)
April 2013

Beschreibung

Beschreibung

Das "Mitternachtstagebuch" versammelt zum ersten Mal in einer repräsentativen Auswahl Mehrings journalistische Texte der dreißiger Jahre. In hinreißenden Satiren und bitterbösen Polemiken setzt sich Mehring mit dem Rassenwahn der Nazis und ihren Kriegsplänen auseinander. Die Situation der Juden in Deutschland, die Appeasement-Politik, die letzten Tage von Wien im März 1938 und die Haltung der Intellektuellen zum Stalinismus sind weitere Themen. Seine Nachrufe auf Freunde und Kollegen zeigen einen einfühlsamen, liebevollen Mehring.

Inhaltsverzeichnis

Wenn sie heute lebten ...
Juda in Langemarck
Pflichtarbeit
Der Hexenhammer
Karl der Große
Es gibt noch Barmherzigkeit ...
Weltausstellung 1937 ...?
Kleiner Handel
Die Lawine
Der rote Kürschner
Touristik 34-35
Rotkäppchen
Kleine Berichtigung
Ausgebürgerter Mehring stellt sich als neuen Staat vor
Neu-Germanisch in vier Lernungen
Kleiner Führer durch die kommenden Verträge
Thingdichtung
Auf den Hund gekommen
Aus Bismarcks Tagen
Mein Kampf gegen die deutsche Sprache
Der Vater der arischen Großmutter
Arische Hausfrau vertreibt Musikjuden
Abschiedsbrief an Kurt Tucholsky
Der Sieg an der Frühlingsfront
Momentaufnahmen vom Großen Streik
Fischer im Trüben
Briefkasten
Alt-preußische Kolonial- und Rassenpolitik
Die deutsche Buchwoche
Spielregeln für den Weltkrieg
"Der Islam befriedet Europa"
Glückwunsch
Rückblick auf 1936
Ja und Amen?
Paul Graetz gestorben
Die Diät des Berufes
Die Friedensgefahr
Der letzte deutsche Kunst-Apostel
Bertha von Suttner - unerwünscht
Die letzten Stunden
"Das Schicksal setzt den Hobel an ..."
"Die Schranken sind gefallen"
Champagner
Letzter Tag mit Ossietzky
99 Prozent
Ödön von Horváth gestorben
Edda Piefke vermählt sich ...
Schema der nächsten tausend Reden
Mein Freund Ernst Toller

Nachwort von Georg Schirmers

Portrait

Walter Mehring (1896-1981) stammt aus Berlin und zählt zu den bedeutendsten Schriftstellern seiner Zeit. In den zwanziger Jahren wurde er durch Gedichte und Chansons bekannt, er schrieb für verschiedene Zeitschriften und publizierte Bücher. "Wenn die neue Zeit einen Dichter hervorgebracht hat: hier ist er", urteilte Kurt Tucholsky. 1933 konnte sich Mehring mit knapper Not ins Ausland retten. Das Exil führte ihn nach Wien und Paris, schließlich in die USA. Nach dem Krieg kehrte er nach Europa zurück, ohne an seine früheren Erfolge anknüpfen zu können. Er starb in Zürich.

Pressestimmen

"Das Montageprinzip des Dadaisten bewährt sich auch hier: Meistens lässt Mehring Zitate und Fakten sprechen. Hitlers Verfolgungsregime legt so gegen sich selbst Zeugnis ab. Aber auch die Appeasement-Politik der Westeuropäer und die (vergebliche) Anpassungsbereitschaft mancher Kollegen richten sich in Mehrings sokratischen Glossen selbst. Für keine Ideologie gibt es bei Mehring Rabatt. Spötter aus Verzweiflung, ergreift er unbeirrbar für das verfolgte Individuum Partei ... Mehrings Nachrufe auf Tucholsky, Graetz, Horváth, Ossietzky und Toller vergisst man nicht. Zum Glück sind sie in diesen Band aufgenommen." [Quelle: Reinold Schmücker, Die Wochenpost]

Technik

Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die eBook.de READER App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen mit einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions Sony READER FOR PC/Mac.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

EAN: 9783924652623
Untertitel: Texte des Exils 1933-1939. Empfohlen ab 16 Jahre. 2. Auflage.
Verlag: persona verlag
Erscheinungsdatum: April 2013
Seitenanzahl: 220 Seiten
Format: epub eBook
Kopierschutz: Wasserzeichen
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben