EBOOK

Zur Beurteilung sprachlicher Kompetenz Jugendlicher mit Migrationshintergrund

eBook
€ 26,99
Print-Ausgabe € 29,90
 
pdf eBook
Sofort lieferbar (Download)
Januar 2013

Beschreibung

Beschreibung

Wie beurteilen Jugendliche mit Migrationshintergrund am Ende der Sekundarstufe I ihre Sprachkompetenz in ihrer Erst- sowie in ihrer Zweitsprache? Wie sprechen sie über frühere sowie aktuelle Selektionserlebnisse und welche Konsequenzen ziehen sie aus diesen Erlebnissen? Welche Bilder entwerfen Lehrpersonen von ihren Schüler/inne/n mit Migrationshintergrund und wie sehen die schulischen Leistungserwartungen aus? Wie beurteilen Deutschlehrpersonen die Sprachkompetenz ihrer Schüler/innen und welche berufliche Zukunft können sie sich für diese Jugendlichen vorstellen? Ziel dieser Forschungsarbeit ist es, die Erfahrungen, Handlungen und Begründungen rund um das Phänomen der sprachlichen Beurteilung aus der Perspektive der Jugendlichen sowie ihrer Lehrpersonen zu verstehen und zu erklären. Zur Selbsteinschätzung der sprachlichen Kompetenz von Jugendlichen mit Migrationshintergrund am Ende der Sekundarstufe I liegen bislang kaum empirische Ergebnisse vor. Die vorliegende Studie ist von erziehungswissenschaftlicher Bedeutung, da sie eine Analyse von Unterrichts- und Beurteilungsroutinen darstellt, die weiterhin auf dem Fundament einer Dreigliedrigkeit der Schule mit monolingualem Fokus stehen.

Inhaltsverzeichnis

1;Buchtitel;1 2;Danksagung;5 3;Inhalt;6 4;1 Einleitung;9 4.1;1.1 Erste Klärungen und Fragestellungen;9 4.2;1.2 Theoretischer Hintergrund;13 4.2.1;1.2.1 Bourdieus Theorie der herkunftsbedingten Ungleichheit;14 4.2.2;1.2.2 Die Etablierte-Außenseiter-Figurationstheorie von Elias und Scotson;18 4.2.3;1.2.3 Die Theorie der institutionellen Diskriminierung von Gomolla und Radtke;21 4.3;1.3 Die Sekundarstufe I in der Deutschschweiz, insbesondere in den Kantonen Basel-Stadt und Aargau;24 4.4;1.4 Einbettung der Untersuchung in das Leseresilienzprojekt NFP-56;28 5;2 Zum Bildungserfolg zugewanderter Kinder und Jugendlicher: Forschungsstand;30 5.1;2.1 Zur allgemeinen schulischen und beruflichen Bildungssituation von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund in der Schweiz und in Deutschland: ein Überblick;30 5.1.1;2.2 Forschungsergebnisse aus der Schweiz, Deutschland und deminternationalen Raum: zur sprachlich bedingten Selektion;33 5.1.1.1;2.2.1 Ergebnisse aus der Schweiz;33 5.1.1.2;2.2.2 Ergebnisse aus Deutschland;36 5.1.1.3;2.2.3 Internationale Schulleistungsmessungen: PISA und IGLU;38 6;3 Leistungsbeurteilung in der Schule:ein kontrastreicher Gegenstand;40 6.1;3.1 Leistungsbeurteilung: pädagogisch-didaktische Absichten, bildungspolitische Entwicklungen und wissenschaftliche Erkenntnisse;40 6.2;3.2 Lehrpersonen zwischen Schulstrukturen, persönlichen Überzeugungen und Beurteilungspraktiken;44 7;4 Explikation der Forschungsmethoden;48 7.1;4.1 Grounded Theory als methodologische Orientierung und Forschungsdesign der Untersuchung;48 7.2;4.2 Erhebung der Daten in Anlehnung an das problemzentrierte Interview;53 7.3;4.3 Analytische Verfahren in der Grounded Theory;55 7.4;4.4 Offenes Kodieren und Kategorienbildung auf der Ebene des Einzelinterviews exemplarisch dargestellt;57 7.5;4.5 Zur Ergebnisdarstellung;62 8;5 Im untersten Schultypus der Sekundarstufe I;63 8.1;5.1 Die interviewten Personen in ihren Klassenräumen Innen- und Außenperspektive;63 8.2;5.2 Lehrpersonen des un
tersten Schultypus: Helfer/innen in der Not;69 8.2.1;5.2.1 Die Sprachförderung der Schwachen;69 8.2.2;5.2.2 Zusammenfassung;76 8.2.3;5.2.3 Die Besten unter den Schwächsten: Kamile, Sokol, Danica und Fatlum aus Sicht der Lehrpersonen Kontraste zu den Leseresilienzdaten NFP-56;77 8.3;5.3 Pädagogische Noten oder Pädagogik durch Noten? Zwischen gesellschaftlichen Erwartungen und pädagogischer Rhetorik;82 8.3.1;5.3.1 Zusammenfassung;87 8.4;5.4 Schulische Werdegänge aus Sicht der Schüler/innen: Integrationsversuche und erlebte Exklusionen;89 8.4.1;5.4.1 Zusammenfassung;98 8.5;5.5 Sprachstand am Ende der Pflichtschule: das unerreichte Ziel der Deutschkompetenz;102 8.5.1;5.5.1 Zusammenfassung;109 8.6;5.6 Notengebungen des untersten Schultypus als Verhaltensregulativ und Türöffner zu Lehrstellen;111 8.6.1;5.6.1 Zusammenfassung;117 9;6 Im mittleren Schultypus der Sekundarstufe I;120 9.1;6.1 Die interviewten Personen in ihren Klassenräumen: Innen- und Außenperspektiven;120 9.2;6.2 Fach- und Klassenlehrer/innen im Kontrast;127 9.2.1;6.2.1 Das Unterrichten in sprachlich und soziokulturell heterogenen Klassen: von Routinen des gleichschrittigen Lernens und von der politischen Korrektheit des interkulturellen Unterrichtens;128 9.2.2;6.2.2 Zusammenfassung;134 9.2.3;6.2.3 Die vier Jugendlichen aus Sicht der Lehrpersonen: Paula, Damla, Malina und Loran Kontraste zu den Leseresilienzdaten NFP-56;136 9.3;6.3 Widersprüchliche Gerechtigkeit(en) von Beurteilungspraktiken: Benotungsstandards und persönliche Präferenzen;139 9.3.1;6.3.1 Zusammenfassung;145 9.4;6.4 Im schulischen sozialen Raum der Mitte: rückblicken und vorausschauen aus Sicht der Schüler/innen;146 9.4.1;6.4.1 Zusammenfassung;153 9.5;6.5 Erlebte Sprachförderung und aktuelle Sprachkompetenz;156 9.5.1;6.5.1 Zusammenfassung;163 9.6;6.6 Bedingungen der Benotungsakzeptanz:Geschichten vielschichtiger (Un-)Gerechtigkeit;166 9.6.1;6.6.1 Zusammenfassung;170 10;7 Im Gymnasium;173 10.1;7.1 Die interviewten Personen in ihren Klassenräume
n: Innen- und Außenperspektiven;173 10.2;7.2 Beurteilungsorientierungen der gymnasialen Lehrpersonen: Lernen-Können und Lernen-Wollen;179 10.2.1;7.2.1 Zwischen soziokultureller und sprachlicher Positionierung: Lara, Simona und Sentuya aus Sicht der Lehrpersonen Kontraste zu den Leseresilienzdaten NFP-56;180 10.2.2;7.2.2 Zusammenfassung;185 10.3;7.3 Beurteilungshandeln gymnasialer Lehrpersonen im Lichte gesellschaftlich-institutioneller Beurteilungserwartungen;187 10.3.1;7.3.1 Zusammenfassung;197 10.4;7.4 Schulische Werdegänge aus der Sicht der drei Gymnasiastinnen;199 10.4.1;7.4.1 Zusammenfassung;207 10.5;7.5 Sprachliche Entwicklungen und Selbstbeurteilungen;209 10.5.1;7.5.1 Zusammenfassung;213 10.6;7.6 Notengebungen und Beurteilungsdissonanzen;215 10.6.1;7.6.1 Zusammenfassung;219 11;8 Quervergleich durch die Schultypen: Jugendliche undLehrpersonen;221 11.1;8.1 Die Ebene der Jugendlichen;221 11.1.1;8.1.1 Familiäre Ausgangslagen: ökonomisches, kulturelles und soziales Kapital sowie Bildungsaspirationen der Eltern;221 11.1.2;8.1.2 Sozialer Ausschluss in der Schule: erlebte Stigmatisierungen und Übertritt in die Sekundarstufe I;222 11.1.3;8.1.3 Zukunftsaussichten und sprachliche Selbstbilder am Ende der 9. Klasse;223 11.1.4;8.1.4 Jugendliche mit Migrationshintergrund im monolingualen Schulsystem;224 11.1.5;8.1.5 Bedeutung von Bewertungen und Beurteilungen;225 11.2;8.2 Die Ebene der Lehrpersonen;227 11.2.1;8.2.1 Fremdzuschreibungen durch Lehrpersonen und ihre Handlungsorientierungen;227 11.2.2;8.2.2 Allokationsfunktion der Schule und darauf basierendes Lehrerhandeln;228 11.2.3;8.2.3 Sprachliche Assimilationspädagogik und Förderung der Deutschkompetenz;228 11.2.4;8.2.4 Lehrerhandeln im interkulturellen schulischen Raum;229 11.2.5;8.2.5 Beurteilungsdilemmata und Beurteilungsdiskrepanzen im Rahmen einer sprachlich-soziokulturell heterogenen Schülerschaft;230 12;9 Schlussbetrachtung: pädagogische Konsequenzen und Forschungsperspektiven;232 13;10 Literatur;237 14;11 ANHANG 1
;245 14.1;11.1 Interviewleitfaden für Jugendliche;245 14.2;11.2 Interviewleitfaden für die Lehrpersonen;249 14.3;11.3 Transkriptionsregeln;251 15;12 ANHANG 2;253


Technik

Dieses eBook wird im PDF-Format ohne Kopierschutz geliefert. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die PDF unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die eBook.de READER App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für PDF-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

EAN: 9783830978633
Untertitel: Eine qualitative Analyse. Dateigröße in MByte: 1.
Verlag: Waxmann Verlag GmbH
Erscheinungsdatum: Januar 2013
Seitenanzahl: 266 Seiten
Format: pdf eBook
Kopierschutz: Keiner
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben