EBOOK

Ich habe sie geliebt


€ 16,90
 
gebunden
Sofort lieferbar
Februar 2003

Beschreibung

Beschreibung

Zwei Generationen, zwei Schicksale, Mann und Frau: Chloé, sitzen gelassen von ihrem Ehemann und Pierre, ihr Schwiegervater. Und ausgerechnet dieser distanzierte, kühle Pierre nimmt Chloé mit in sein Landhaus und erzählt ihr von seinem lang gehüteten Geheimnis: von der großen Liebe seines Lebens, von heimlicher Untreue und von ungelebten Träumen. Es sind zwei gegensätzliche Schicksale, die Gavalda in ihrem bekannt lakonischen, pointierten Stil beschreibt: eine doppelte Liebesgeschichte - voller Lebensklugheit und Witz.

Portrait

Anna Gavalda, 1970 geboren, ist eine der erfolgreichsten französischen Schriftstellerinnen der Gegenwart. Sie studierte Literatur in Paris und arbeitete als Lehrerin, bis sie mit ihrem ersten Buch schlagartig berühmt wurde. Bei Hanser erschienen Ich wünsche mir, daß irgendwo jemand auf mich wartet (Erzählungen, 2002), Ich habe sie geliebt (Roman, 2003), Zusammen ist man weniger allein (Roman, 2005), der auch als Verfilmung ein großes Publikum in ganz Europa erreichte, Alles Glück kommt nie (Roman, 2008), Ein geschenkter Tag (2010), Zusammen ist man weniger allein (Roman, 2012) und Nur wer fällt, lernt fliegen (Roman, 2014).

Pressestimmen

"Ein starkes Stück zeitgenössischer Literatur." Renate Dubach, Berner Zeitung, 07.02.03 "... leicht und elegant erzählt." Meike Fessmann, Der Tagesspiegel, 19.03.03 "Anna Gavalda hat, was der oft akademisch und selbstverliebt wirkenden französischen Literatur nicht selten fehlt: Schwung, Temperament, Fabulierlust." Uwe Wittstock, Die Welt, 29.03.03
EAN: 9783446202689
ISBN: 3446202684
Untertitel: Roman. Originaltitel: Je l'aimais. 5. Auflage.
Verlag: Hanser, Carl GmbH + Co.
Erscheinungsdatum: Februar 2003
Seitenanzahl: 168 Seiten
Übersetzer/Sprecher: Übersetzt von Ina Kronenberger
Format: gebunden

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

Winfried Stanzick - 02.10.2007, 11:53
Einfach ein schönes Buch
Chloe ist Anfang dreißig und hat zwei kleine Töchter, als ihr Mann Adrien sie verlässt. Sie ist außer sich vor Wut und Schmerz. Ihr Schwiegervater Pierre, den sie bisher nur als einen verschlossenen, unsensiblen und arroganten Mann kennengelernt hat, beschließt, mit Chloe und ihren beiden Töchtern ins das Ferienhaus der Familie zu fahren. Im Verlauf eines langen abendlichen Gespräches zwischen Chloe und Pierre, das den wesentlichen Teil des Buches ausmacht, entdeckt Chloe hinter der autoritären Maske ihres Schwiegervaters einen höchst aufmerksamen Mann , der ihr zuhören kann, und der ihr sein großes Lebensgeheimnis verrät: die Geschichte seiner großen Liebe. Ein Buch über die große Liebe, heimliche Untreue und ungelebte Träume. Eine Einladung zum Leben und Lieben im Hier und Jetzt.