EBOOK

Mythos HIV


€ 15,30
 
kartoniert
Lieferbar innerhalb von 2-3 Tagen
Oktober 2005

Beschreibung

Beschreibung

Der Journalist Michael Leitner hat sowohl für Printmedien, als auch für TV-Sender wie WDR, RTL, Deutsche Welle, Pro7 und SAT1 gearbeitet. Er beweist in diesem Buch, daß die AIDS-Forschung nur Irrtümer, Fälschungen und Widersprüche produziert hat. Beweise dafür sind Artikel aus Ärztezeitung und Ärzteblatt, Veröffentlichungen des Robert Koch Instituts, Beipackzettel von Antikörpertests und AIDS-Medikamenten, der Bericht eines Untersuchungsausschußes des Deutschen Bundestages, mehrere hundert wissenschaftliche Referenzen, Schriftwechsel mit Ministerien und Pharmakonzernen.

"Das Buch 'Mythos HIV' ist eine fundierte, auch für Laien verständliche Bestandsaufnahme der Widersprüche, welche die AIDS-Forschung in 20 Jahren produziert hat. Tatsächlich gibt es keine wissenschaftliche Veröffentlichung, in der die Existenz des 'AIDS-Virus' HIV schlüssig nachgewiesen worden wäre. Arbeiten, in denen solche Nachweise behauptet werden, basieren auf ausgeprägtem Wunschdenken seitens der beteiligten Wissenschaftler. Die HIV-Tests reagieren auf über 70 Krankheiten positiv. Das Schlimmste an der AIDS-Forschung aber sind die Medikamente, die sie hervorgebracht hat. Ein großer Teil der AIDS-Patienten stirbt gerade an den Wirkungen dieser Medikamente."
Prof. Dr. Heinz-Ludwig Sänger, Träger des Robert-Koch-Preises, emeritierter Direktor des Max-Planck-Institutes für Biochemie in Martinsried. Das Buch enthält ein ausführliches Geleitwort von Prof. Sänger.

"Die meisten Menschen sind sich nicht darüber im klaren, daß unsere Naturwissenschaften heute eine Branche der freien Marktwirtschaft sind. Es herrscht ein ungeheurer Entdeckungsdruck, weil die Forscher sonst kein Geld bekommen. In Wissenschaftsjournals wird sehr viel Mist publiziert. Es gibt sogar Studien, die frei erfunden sind. Ich weiß nicht, wie viele Faust-Naturen in die Natur-wissenschaften gegangen sind. Aber die Medizin hat schon immer gewußt, was gut für sie ist." Prof. Dr. Erwin Chargaff, Molekularbiologe

"Ich kann keinen einzigen Biologen finden, der mir Beweise dafür geben kann, daß HIV die wahrscheinliche Ursache von AIDS ist. Bei einem so wichtigen Thema sollte es irgendwo eine Sammlung von wissenschaftlichen Unterlagen geben. Aber diese sind nicht zu bekommen. Wenn Sie einen Virologen danach fragen, bekommen Sie keine Antwort. Ihnen werden vielmehr Wutanfälle entgegengebracht."
Dr. Kary Mullis, Biochemiker, 1993 Nobelpreis für Chemie, Sunday Times, 26.4.92

Portrait

Der Journalist Michael Leitner hat sowohl für Printmedien, als auch für TV-Sender wie WDR, RTL, Deutsche Welle, Pro7 und SAT1 gearbeitet. Er beweist in diesem Buch, daß die AIDS-Forschung nur Irrtümer, Fälschungen und Widersprüche produziert hat. Beweise dafür sind Artikel aus Ärztezeitung und Ärzteblatt, Veröffentlichungen des Robert Koch Instituts, Beipackzettel von Antikörpertests und AIDS-Medikamenten, der Bericht eines Untersuchungsausschußes des Deutschen Bundestages, mehrere hundert wissenschaftliche Referenzen, Schriftwechsel mit Ministerien und Pharmakonzernen.
EAN: 9783935111287
ISBN: 3935111282
Untertitel: Eine kritische Analyse der AIDS-Hysterie. Paperback.
Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: Oktober 2005
Seitenanzahl: 316 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben