EBOOK

Migration im Spannungsfeld von Globalisierung und Nationalstaat


€ 49,90
 
kartoniert
Lieferbar innerhalb von 2-3 Tagen
Dezember 2003

Beschreibung

Beschreibung

Im Zusammenhang mit der globalen ökonomischen Öffnung der Welt entfaltet sich heute zunehmend der Typ des "Migrationsstaats", der neben Kapital und Gütern auch Menschen zulässt und deren Auswahl nach bestimmten Kriterien zu optimieren versucht (Kapital, Qualifikation, Demografie, Bindung zum Nationalstaat oder zu seinen Angehörigen, politische Präferenzen etc.). Der Band stellt die unterschiedlichen Facetten dieses Prozesses dar. In einem zweiten Teil werden unterschiedliche Migrations- und Integrationsweisen an Hand besonders aussagekräftiger Länderbeispiele verglichen.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort.- Der Nationalstaat als migrationspolitischer Akteur.- Der Nationalstaat als migrationspolitischer Akteur.- 1: Migration, Globalisierung und Staatensystem.- Offene Weltwirtschaft und nationales Bürgerrecht: das liberale Paradox.- Brain drain oder brain gain: Migration und Entwicklung.- Wird die Staatsangehörigkeit zu einer Klubmitgliedschaft?.- Der Mythos des transnationalen Raumes. Oder: Worin besteht die Herausforderung des Transnationalismus für die Migrationsforschung?.- Einbürgerung und Mehrstaatigkeit in Deutschland und den Niederlanden.- Einwanderung als koloniales Erbe: Akzeptanz, Nichtakzeptanz und Integration in den Niederlanden.- Illegaler Aufenthalt. Konzepte, Forschungszugänge, Realitäten, Optionen.- Regelung und Vermittlung: Die Rolle internationaler Migrationsorganisationen.- 2: Einwanderung in starken und schwachen Nationalstaaten.- Das kanadische Einwanderungsmodell: Wohlverstandenes Eigeninteresse und multikulturelles Ethos.- Einwanderung in einen skandinavischen Wohlfahrtsstaat: die schwedische Erfahrung.- Einwanderung in einen mediterranen Wohlfahrtsstaat: die italienische Erfahrung.- Öffnung, Schließung, Ausbeutung: Drei Modelle amerikanischer Einwanderungspolitik.- Reiche Talente statt arme Kinder: Bürgerrecht und Exklusion von Festland-Chinesen in Hongkong.- Organisierte Randständigkeit als staatliches Modell: Frauen und Migration in Südostasien.- Migration und Migrationspolitik in schwachen afrikanischen Nationalstaaten am Beispiel der Bundesrepublik Nigeria.- Arbeitskräfte ohne Rechte: Migration im Nahen Osten.- Verzeichnis der Autorinnen und Autoren.- English abstracts.

Portrait

Dr. Dietrich Thränhardt ist Direktor des Instituts für Politikwissenschaft und hat die Professur "Vergleichende Regierungslehre und Migrationsforschung" an der Universität Münster inne. Dr. Uwe Hunger ist wissenschaftlicher Assistent am Institut für Politikwissenschaft der Universität Münster.
EAN: 9783531138077
ISBN: 3531138073
Untertitel: 2003. Auflage. Book.
Verlag: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Erscheinungsdatum: Dezember 2003
Seitenanzahl: 380 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben