EBOOK

Drachen kann man nicht bewachen


€ 11,50
 
gebunden
Sofort lieferbar
Januar 2010

Beschreibung

Beschreibung

Dass Drachen nichts zu lachen haben, wissen wir aus Franz Sales Sklenitzkas gleichnamigen Kinderbuchklassiker. Mit dem vorliegenden Buch hat der Autor nun eine ungemein lustige Fortsetzung geschaffen, in der er die Geschichte von Ottokar von Zipp und seinem Hausdrachen Klemens weitererzählt: Man schreibt das Jahr 1279. Des Herzogs Töchterlein, Edeltraud, ist mittlerweile 25, noch immer ohne Ritter und das Mittelalter ist fast um. Da lässt der Herzog neuerlich ein Turnier veranstalten ...

Portrait

Franz Sales Sklenitzka wurde geboren 1947 in Lilienfeld, Niederösterreich, zählt zu den bekanntesten Kinder- und Jugendbuchautoren Österreichs. Er unterrichtete viele Jahre an einer Volksschule, bevor er freiberuflich als Schriftsteller, Illustrator, Cartoonist, Hörspiel- und Schulbuchautor tätig wurde. Für seine Bücher, die Sklenitzka oft selbst bebildert und die bisher in 14 Sprachen übersetzt wurden (unter anderem ins Chinesische, Japanische, Koreanische und Russische) bekam er zahlreiche Preise wie den Würdigungspreis für Literatur des Landes Niederösterreich. Für sein bekanntestes Werk „Drachen haben nichts zu lachen" wurde der Autor mit dem österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis, dem Staatspreis für Illustration, dem Kinderbuchpreis der Stadt Wien und 2004 mit dem „goldenen Buch" ausgezeichnet.


EAN: 9783707401691
ISBN: 3707401693
Untertitel: Empfohlen ab 8 Jahre. 5. Auflage. Illustriert.
Verlag: G&G Verlagsges.
Erscheinungsdatum: Januar 2010
Seitenanzahl: 136 Seiten
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben