EBOOK

DIE SCHWERTER - Band 8: Blutiger Sand


€ 1,99
 
epub eBook
Sofort lieferbar (Download)
April 2014

Beschreibung

Beschreibung

"Hierher kommen Männer und Frauen, die sterben wollen. Oder die, denen es völlig egal ist, was mit ihnen geschieht. Oder solche, denen es ebenso viel Freude bereitet, Schmerzen zuzufügen, wie selbst welche zu erleiden."
Lovos, die östliche Stadt des Reiches, ist nicht nur für ihr raues Klima bekannt, sondern auch für die blutigen Kämpfe, die dort in der Arena stattfinden. Dante, Mel und Bross haben einen ganz anderen Grund, warum sie in die Stadt wollen - doch der einzige Weg ist es, sich als Gladiator freiwillig zu melden. Widerstrebend bereiten die Freunde sich auf den Kampf vor, auch wenn dies bedeutet, sich der Willkür des Spielemachers zu unterwerfen. Und bei dem handelt es sich um einen Mann, dem niemand trauen sollte, dem sein Leben lieb ist...
Abenteuer, Gefahren, coole Sprüche und jede Menge Action: ein rasantes High-Fantasy-Lesevergnügen!
Jetzt als eBooks: "DIE SCHWERTER: Blutiger Sand" von Thomas Lisowsky. dotbooks - der eBook-Verlag.

Portrait

Thomas Lisowsky wurde 1987 in Berlin geboren. Er studierte Germanistik, Geschichte und Philosophie, bevor er als Autor bei einer Berliner Entwicklerfirma für Computerspiele arbeitete. 2009 wurde er mit dem ZEIT-Campus-Literaturpreis ausgezeichnet. Lernen Sie Thomas Lisowsky im Internet kennen ¿ auf seiner Homepage (http://thomaslisowsky.wordpress.com/), bei Facebook (https://www.facebook.com/thomas.lisowsky.8) und in seinem Youtube-Kanal (http://www.youtube.com/channel/UCtFYbg-GZJS16lxK2oOqfJg). Bei dotbooks veröffentlichte Thomas Lisowsky bereits den Roman ¿Magie der Schatten¿. Seine Serie ¿DIE SCHWERTER¿ umfasst die folgenden Einzelbände: ¿DIE SCHWERTER ¿ Erster Roman: Höllengold¿; ¿DIE SCHWERTER ¿ Zweiter Roman: Drachenblut¿; ¿DIE SCHWERTER ¿ Dritter Roman: Duell der Klingen¿; ¿DIE SCHWERTER ¿ Vierter Roman: Hexenjagd¿; ¿DIE SCHWERTER ¿ Fünfter Roman: Schwarzer Turm¿; ¿DIE SCHWERTER ¿ Sechster Roman: Verbotenes Wissen¿, ¿DIE SCHWERTER ¿ Siebter Roman: Feuerteufel¿; ¿DIE SCHWERTER ¿ Achter Roman: Blutiger Sand¿; ¿DIE SCHWERTER ¿ Neunter Roman: Dämonenzorn¿

Technik

Dieses eBook wird im epub-Format ohne Kopierschutz geliefert. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die eBook.de READER App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

EAN: 9783955205935
Verlag: dotbooks Verlag
Erscheinungsdatum: April 2014
Seitenanzahl: 64 Seiten
Format: epub eBook
Kopierschutz: Keiner

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

Zsadista - 20.11.2014, 13:29
Rezension zu Die Schwerter 8 - Blutiger Sand
Diesmal verschlägt es die Schwerter in die Heimatstadt von Bross. Allerdings müssen sie sich für einen in einer Arena eintragen, damit sie in die Stadt kommen. Bross wird von seiner Vergangenheit eingeholt und er trifft auf seinen alten Lehrmeister. Allerdings schwelgt Verrat in ihren Reihen. Ist es wirklich Verrat oder nur eine Tarnung? Werden alle das Turnier in der Arena überleben? Im 8. Teil ist die Situation der Schwerter nicht sehr rosig. Es geht hart zur Sache und das Ende ist schon fast greifbar. Allerdings benehmen sie die Figuren diesmal etwas unlogisch und naiv. Ich bin zumindest gespannt, wie die Geschichte im letzten Teil ihr Ende finden wird.