EBOOK

By Due Process of Law


€ 160,49
 
pdf eBook
Sofort lieferbar (Download)
Februar 2010

Beschreibung

Beschreibung

The South African case of Harris v. (Donges) Minister of the Interior is one familiar to most students of British constitutional law. The case was triggered by the South African government's attempt in the 1950s to disenfranchise non-white voters on the Cape province. It is still referred to as the case which illustrates that as a matter of constitutional doctrine it is not possible for the United Kingdom Parliament to produce a statute which limits the powers of successive Parliaments.The purpose of this book is twofold. First of all it offers a rather fuller picture of the story lying behind the Harris litigation, and the process of British acquisition of and dis-engagement from the government of its 'white' colonies in southern Africa as well as the ensuing emergence and consolidation of apartheid as a system of political and social organisation. Secondly the book attempts to use the South African experience to address broader contemporary British concerns about the nature of our Constitution and the role of the courts and legislature in making the Constitution work. In pursuing this second aim, the author has sought to create a counterweight to the traditional marginalistion of constitutional law and theory within the British polity. The Harris saga conveys better than any episode of British political history the enormous significance of the choices a country makes (or fails to make) when it embarks upon the task of creating or revising its constitutional arrangements. This, then, is a searching re-examination of the fundamentals of constitution-making, written in the light of the British government's commitment to promoting wholesale constitutional reform.

Technik

Dieses eBook wird im PDF-Format geliefert und ist mit einem Adobe DRM-Kopierschutz versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die PDF und Adobe DRM unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions auf ein Standard-Lesegeräte mit PDF- und Adobe DRM-Unterstützung.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die eBook.de READER App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für PDF-eBooks mit Adobe DRM.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Schalten Sie das eBook mit Ihrer persönlichen Adobe ID auf bis zu sechs Geräten gleichzeitig frei.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

EAN: 9781847310835
Untertitel: Racial Discrimination and the Right to Vote in South Africa 1855-1960. Sprache: Englisch.
Verlag: Hart Publishing Ltd
Erscheinungsdatum: Februar 2010
Format: pdf eBook
Kopierschutz: Adobe DRM
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben