EBOOK

Parallel Trade in Europe


€ 186,99
 
pdf eBook
Sofort lieferbar (Download)
Februar 2010

Beschreibung

Beschreibung

Shortlisted for the 2008 Young Authors Inner Temple Book Prize.Are parallel importers the key to free trade, breaking down long-established national barriers for the benefit of all? Or do they instead just operate in a dubious 'grey market' for their own profit, free-loading on the investment of innovators and brand owners to the ultimate detriment of everyone? Parallel trade is in turn lionised and demonised, both in legal commentary and in the mainstream press. As one might expect, the truth lies somewhere between these extremes.Once goods have been manufactured they are put onto the market in one country by the manufacturer. Parallel trade occurs when the goods are subsequently transferred to a second country by another party (the parallel trader, who may be the end consumer). The distinguishing feature of parallel trade is that the manufacturer did not intend those particular goods to end up in the second country. The goods are normally described in that country as 'parallel imports' or 'grey market goods'. The latter term is generally used to suggest that the trade, while not exactly 'black market', is not entirely lawful either.Understanding how European Community law operates to permit or restrict parallel trade involves exploring a complex matrix of rules from the fields of free movement, intellectual property, competition and regulatory law, including both private and public enforcement regimes. Where goods are parallel imported from outside the Community these rules change and new considerations come into play, such as obligations arising from the European Economic Area, the World Trade Organization and bilateral free trade agreements. The experience of Europe, which has grappled with the issues on a regional basis for more than four decades, provides a fertile source for examination of parallel trade in other jurisdictions.Christopher Stothers' comprehensive treatment successfully analyses this difficult topic, considering both Community and national decisions.

Technik

Dieses eBook wird im PDF-Format geliefert und ist mit einem Adobe DRM-Kopierschutz versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die PDF und Adobe DRM unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions auf ein Standard-Lesegeräte mit PDF- und Adobe DRM-Unterstützung.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die eBook.de READER App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für PDF-eBooks mit Adobe DRM.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Schalten Sie das eBook mit Ihrer persönlichen Adobe ID auf bis zu sechs Geräten gleichzeitig frei.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

EAN: 9781847313614
Untertitel: Intellectual Property, Competition and Regulatory Law. Sprache: Englisch.
Verlag: Hart Publishing Ltd
Erscheinungsdatum: Februar 2010
Format: pdf eBook
Kopierschutz: Adobe DRM
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben