Reappraising the Resort to Force

€ 64,49
pdf eBook
Sofort lieferbar (Download)
Januar 2010



A number of commentators assert that the military response to the terrorist atrocities of 11 September 2001 - encompassing attacks on Afghanistan and Iraq, and commonly referred to as the 'war on terror' - has significantly impacted upon the international law regulating resort to armed force by states (jus ad bellum), loosening the constraints on self-defence. Some even suggest that the very future of the United Nations, in particular the Security Council and its collective security system, is at risk - at least in its current form. This book does not address the question of the future of the United Nations, an issue probably best left to scholars of international relations. Instead, it seeks to place the 'war on terror' within the context of international law, assessing how, or whether, it can be accommodated within the existing legal framework limiting the use of force. Through an examination of the lawfulness (or otherwise) of both Operation Enduring Freedom and Operation Iraqi Freedom, including the legal justifications advanced by those states involved and the reaction of the international community, and involving a detailed discussion of the most important developments (ie, the permissibility of self-defence against non-state, terrorist, actors and the 'Bush doctrine' of pre-emptive self-defence against terrorists as proclaimed in the 2002 US National Security Strategy) the book determines whether, and to what extent, the right to use force - or the acceptability of such military action - is currently undergoing a radical transformation. By assessing subsequent developments illustrating the impact that military action against Afghanistan and Iraq has had on the jus ad bellum, this book represents a distinctive and original contribution to the academic literature.


Dieses eBook wird im PDF-Format geliefert und ist mit einem Adobe DRM-Kopierschutz versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die PDF und Adobe DRM unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions auf ein Standard-Lesegeräte mit PDF- und Adobe DRM-Unterstützung.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die eBook.de READER App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für PDF-eBooks mit Adobe DRM.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Schalten Sie das eBook mit Ihrer persönlichen Adobe ID auf bis zu sechs Geräten gleichzeitig frei.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

EAN: 9781847315571
Untertitel: International Law, Jus ad Bellum and the War on Terror. Sprache: Englisch.
Verlag: Hart Publishing Ltd
Erscheinungsdatum: Januar 2010
Format: pdf eBook
Kopierschutz: Adobe DRM
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben