EBOOK

Roter Nebel


€ 9,99
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Juli 2015

Beschreibung

Beschreibung

Mitten in der heißen Wahlkampfphase wird Kopenhagens Oberbürgermeister Mogens Winther-Sørensen tot in seiner Wohnung aufgefunden. Einzige Zeugin ist die junge Prostituierte Serafine. Sie leugnet, etwas mit dem Mord zu tun zu haben, und streitet zudem jeden sexuellen Kontakt mit dem Opfer ab. Und auch bei den Ermittlungen im Umfeld des Politikers stößt Kommissar Lars Winkler auf eine Mauer des Schweigens. Insbesondere die Mutter des Toten versucht, jegliche Nachforschungen in der Vergangenheit ihres Sohnes zu unterbinden. Doch nach und nach kommt Lars Winkler den schrecklichen Ereignissen von damals auf die Spur ...

Portrait

Jakob Melander, 1965 geboren, studierte Komparatistik an der Universität Kopenhagen und war jahrelang Gitarrist in mehreren dänischen Rock- und Punkbands. Nach seinem ersten Thriller "Blutwind" folgte "Roter Nebel", der zweite Band um den Polizisten Lars Winkler.

Pressestimmen

"Ein spannendes Buch von Anfang bis Ende." Ostthüringer Zeitung
EAN: 9783442479580
ISBN: 3442479584
Untertitel: Thriller. Originaltitel: Serafine. 'Goldmanns Taschenbücher'. 'Lars Winkler'.
Verlag: Goldmann TB
Erscheinungsdatum: Juli 2015
Seitenanzahl: 408 Seiten
Übersetzer/Sprecher: Übersetzt von Ulrich Sonnenberg
Format: kartoniert

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

Gelinde - 01.02.2017, 20:13
Roter Nebel
Roter Nebel, von Jakob Melander Cover: Ein schönes, aber nichtssagendes "allerwelts" Cover. Inhalt: Handlungsort: Kopenhagen ( + Hamburg). Der Oberbürgermeister von Kopenhagen, wird tot in seiner Wohnung aufgefunden. Ein Nachbar ruft die Polizei als er die offene Tür entdeckt. Neben der Leiche sitzt eine junge Prostituierte, es stellt sich heraus, dass Serafine eine Transsexuelle ist. Sie leugnet jeden sexuellen Kontakt, schweigt ansonsten aber. Auch das Umfeld, besonders aber die Mutter, schweigen bzw. boykottieren sogar die Ermittlungen. Kommissar Lars Winkler erkennt, dass der Mord irgendetwas mit der Vergangenheit des Ermordeten zu tun haben muss. Und Schicht für Schicht deckt er die schrecklichen Ereignisse von damals auf. Meine Meinung: Ein ganz schön gruseliger Einstieg macht neugierig auf das Buch. Doch dann wird es erst mal etwas verwirrend. Sehr viele Namen und verschiedenen Handlungsstränge. Es geht oft recht durcheinander und Sachverhalte werden irgendwie verdreht. Die Konstellationen der Protagonisten und ihr Verhältnis unter - und zueinander (eher auch im Privaten) waren mir nicht immer klar. Das Privatleben des Ermittler Lars, nimmt mir auch zu viel Raum ein. Es gibt immer Wechsel von der Gegenwart zu einer Handlung in der Vergangenheit von 1999, aber auch in der Vergangenheit ist nicht alles klar zu durchschauen. Dem Ermittler Lars, und der Polizei unterlaufen sehr viele Fehler, und irgendwie lernen sie auch nichts dazu. Im letzten Drittel wird es dann hoch dramatisch und Spannend, hier konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Der Schreibstil ist flüssig und vor allem die Spannung am Schluss wird gut gesteigert und es gibt noch eine absolute Überraschung. Autor: Jakob Melander, 1965 geboren, studierte an der Universität Kopenhagen. Dies ist der zweite Band um den Polizisten Lars Winkler. Mein Fazit: Trotz einiger Schwächen am Anfang (vielleicht empfinde die ja auch nur ich), kann ich dem Buch eine absolut spannende Handlung bescheinigen und es ging in eine ganz andere Richtung als ich gedacht habe. Von mir 4 Sterne.