EBOOK

Pure Landlust


€ 19,99
 
CD's
Sofort lieferbar
April 2015

Beschreibung

Beschreibung

Eine Sehnsucht, die in jedem von uns steckt

Wer träumt nicht davon, endlich der Stadt zu entfliehen und den Blick über Wiesen und Berge schweifen zu lassen? Große Autoren erzählen von den Freuden eines einfachen Lebens im Einklang mit der Natur, von der Apfel- und Heuernte und vielem mehr.

Eine Sammlung klassischer Erzählungen und Gedichte für den Urlaub auf dem Land oder zum Träumen für alle, die in der Stadt bleiben müssen. Gelesen von Wanja Mues, Mark Waschke, Devid Striesow, Dietmar Wunder, Antonia von Romatowski, Johannes Steck, Stefan Wilkening, Stephan Buchheim und Susanne Schroeder.

Enthält:

Hans Christian Andersen Der Gärtner und die Herrschaft; Wilhelm Busch Die Schnecken, Wanderlust; Lena Christ Die Obstlese; Ralph Waldo Emerson Natur; Theodor Fontane Spätherbst; Johann Wolfgang von Goethe Schweizer Berge, Gefunden; Ulla Hahn Verregneter Sommer; Hermann Hesse Verantwortlich für ein Stückchen Erde, Im Garten, Wintertage in Graubünden; Aprilbrief, Wanderung; Hugo von Hofmannsthal Es werden Gärten sein; Hanna Johansen Das Sonntagshuhn; Ernst Kammerer Der erste Zwetschgendatschi; Marie Luise Kaschnitz Augustgarten; Erich Kästner In Halbschuhen auf die Jungfrau; Thomas Mann Mein Sommerhaus; Robert Musil Kindergeschichte; Joachim Ringelnatz Sommerfrische; Joseph Roth Erdbeeren; Theodor Storm Inserat, Wenn die Äpfel reif sind; Henry David Thoreau Walden; Kurt Tucholsky Die fünfte Jahreszeit, Die Liebe zu den Bergen; Mark Twain Eine Rigi-Besteigung; Johann Heinrich Voss Die Kartoffelernte; Robert Walser Gärten, Sommer, Das Gebirge; Carl Zuckmayer Die Hohe Stiege; Stefan Zweig Herbstwinter in Meran

(4 CDs, Laufzeit: 4h 45)

Innenansichten

/

Portrait

Robert Musil (1880 - 1942), österreichischer Schriftsteller. Ausbildung beim Militär, Ingenieursstudium, Studium der Philosophie, Psychologie, Mathematik und Physik. Bibliothekar an der TH Wien, Redakteur der Neuen Rundschau in Berlin. 1914-1918 österreichisch-ungarischer Reserveoffizier an der italienisch-serbischen Front, 1931-1933 in Berlin. Nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten kehrt Musil nach Wien zurück. 1938 Emigration über Zürich nach Genf. Er arbeitet ohne Aussicht auf Publikation, immer mehr vereinsamend und trotz gesundheitlicher Probleme bis zu seinem Tod am Mann ohne Eigenschaften. Er muss alle zwei bis drei Monate um die Verlängerung seiner Aufenthaltsgenehmigung in der Schweiz ansuchen und wartet vergeblich auf die Erlaubnis zur Einreise in die USA. Finanziell unterstützt wird er in diesen Jahren von Schweizer Hilfsorganisationen, einem Züricher Pfarrer und einem amerikanischen Ehepaar. Sämtliche Werke Musils werden in die Jahresliste 1941 des schändlichen und unerwünschten Schrifttums aufgenommen. Mitte Januar 1942 äußert Musil den Wunsch, den Mann ohne Eigenschaften "irgendwie abzuschließen". Musil stirbt am 15. April 1942 in Genf an Gehirnschlag. Martha Musil verstreut später seine Asche in einem Wald nahe Genf.

Weitere Werke: Roman Die Verwirrung des Zöglings Törless (1906), Schauspiel Die Schwärmer (1921), Posse Vinzenz und die Freundin bedeutender Männer (1923), Novellenzyklus Drei Frauen (1924), Essay- und Erzählband Nachlass zu Lebzeiten (1935).
EAN: 9783844517781
ISBN: 3844517782
Untertitel: Literarische Träumereien vom Leben in der Natur. Laufzeit ca. 285 Minuten. 4 Audio-CD(s).
Verlag: Hoerverlag DHV Der
Erscheinungsdatum: April 2015
Übersetzer/Sprecher: Vorgelesen von Stefan Wilkening, Wanja Mues, Devid Striesow
Format: CD's
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben