EBOOK

Mo und die Krümel 01 - Der erste Schultag


€ 9,99
 
gebunden
Sofort lieferbar
März 2015

Beschreibung

Beschreibung

Freche Abenteuer aus der Hamster-Klasse»Wenn der Kuchen spricht, haben die Krümel Pause «, sagt Frau Grimm. Aber da kennt die Lehrerin Mo und die Krümel schlecht, denn die haben nie Pause - und wenn, dann nur um Unsinn zu treiben. Es ist eben nirgendwo so aufregend wie in der Schule! Und damit das auch so bleibt, lassen sich die Erstis einiges einfallen, von der Schultütenschlacht bis hin zu Klassen-Hamster Albert. Jetzt müssen die Freunde nur noch dafür sorgen, dass die nette Frau Grimm keinen Mann findet und eigene Kinder kriegt, denn ohne sie wäre Schule nur noch halb so lustig! Aber Mo hat da schon einen Plan ...

Innenansichten

/

Portrait

Rüdiger Bertram wurde 1967 in Ratingen geboren und arbeitete nach seinem Studium (Geschichte, Volkswirtschaft und Germanistik) zunächst als freier Journalist. Heute schreibt er Drehbücher und hat zahlreiche erfolgreiche Bücher für Kinder veröffentlicht. Mit seiner Frau und seinen beiden Kindern lebt er in Köln.

Pressestimmen

"Empfehlenswerte Vorleselektüre für gemeinsame Lachattacken." Büchermagazin
EAN: 9783570170755
ISBN: 3570170756
Untertitel: Band 1. 'Die Mo und die Krümel-Reihe'. Empfohlen ab 6 Jahre. Mit s/w Illustrationen.
Verlag: cbj
Erscheinungsdatum: März 2015
Seitenanzahl: 151 Seiten
Format: gebunden

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

meggie - 20.05.2015, 21:31
Der erste Schultag
Mo und seine Freunde gehen noch ein paar Wochen in den Kindergarten, doch die Vorfreude auf den ersten Schultag ist schon groß. Bevor es mit dem Ernst des Lebens losgeht, lernen sie schon einmal ihre Klassenlehrerin Frau Grimm kennen. Als der erste Schultag kommt, passieren einige aufregende Dinge. Und dann soll Frau Grimm ja keinen Mann kennenlernen, sonst wäre die Schule ja nur halb so aufregend. Wer kann sich noch an seinen ersten Schultag erinnern? Wie schüchtern man da war? Alles war aufregend und neu und man hatte auch ein bisschen Angst vor all dem. Doch Mo und seine Freunde Anton, Esra, Erik und Kim sind keine Kinder von Traurigkeit, im Gegenteil. Sie sind neugierig, forsch, frech und absolut liebenswert. Mo ist die treibende Kraft in dieser Geschichte. Er und seine 4 Freunde sind ein Team, halten zusammen und stellen so manchen Unsinn an. Im Kindergarten haben sie schon so manches Abenteuer bestanden und nun soll ein neues Abenteuer beginnen: die Schule. Das Autorenduo hat mit der Fünferbande einen lustigen Haufen erfunden, der es schafft, aus allem ein kleines Chaos zu veranstalten. Und dabei brauchen sie nur kurze Denkanstöße. Es kommen die unsinnigsten Ideen zutage und werden natürlich auch gleich umgesetzt. Daran ist aber auch Mos Tante Ulli nicht gerade unschuldig, die ihrem Neffen dann doch ein paar kleine Flöhe ins Ohr setzt, die sich dann zu einem gewaltigen Flohzirkus ausbreiten. Ich hatte großen Spaß daran, Mo und seine Freunde bis zu ihrem ersten Schultag zu begleiten und die Leseprobe am Ende des Buches macht Lust auf mehr Abenteuer aus der Feder des Autorenduos. Denn im zweiten Band geht es auf Klassenfahrt und dass diese nicht harmlos verlaufen wird, kann man sich nach Lesen des ersten Bandes vorstellen. Die Kinder sind allesamt liebenswert, doch bin ich froh, dass ich nicht solch einen Wirbelwind zu Hause habe. Der Schreibstil ist kindgerecht, da ja auch Sicht von Mo erzählt wird. Die Kapitel sind kurz gehalten und ideal zum Vorlesen geeignet. Kleine Zeichnungen versüßen das Lesevergnügen und die zuhörenden Kinder haben etwas zum Anschauen. Fazit: Der erste Schultag, ein Haufen Wirbelwinde und ein Hamster - so ist das Chaos vorprogrammiert.
Zsadista - 18.05.2015, 17:04
Rezension zu Mo und die Krümel
Endlich! Mo steht vor seinem größten Tag und er freut sich ohne Ende. Er und seine Freunde Kim, Esra, Erik und Anton sollen eingeschult werden. Die fünf sind eine lustige und quirlige Gruppe. Mo, der immer neue Ideen hat. Kim, die schon lesen kann und fast immer alles weiß. Esra, die besser Fußball spielen kann, wie ihre Brüder. Anton, der im rasenden Rollstuhl sitzt. Und Erik, der spindeldürr ist, aber trotzdem immer am Essen ist. Es ist noch einiges vorm ersten Schultag zu erledigen. Wir dürfen gespannt sein, ob alles planmäßig abläuft und Mo dann auch endlich in die Schule darf. "Mo und die Krümel" ist der erste Band um Mo und seine Freunde. Im ersten Teil wird erzählt, was Mo alles aufregende passiert, bis er in die Schule kommt. Aber auch von den ersten Tagen in der neuen Umgebung. Das Buch ist optisch schon einmal sehr auffallend. Dieses rot fällt direkt auf. Das knallige gelb und grün runden die Sache dann noch toll ab. Im Buch selbst sind sehr viele Bilder gezeichnet, die zu dem jeweiligen Text passen. Ich fand sie sehr schön und für Kinder gibt es so einiges darauf zu entdecken. Sehr lustig fand ich auch den gezeichneten Hamster, der sich durch das komplette Buch hindurch zieht und immer wieder auf den Seiten auftaucht. Auf der ersten Seite sind dann auch gleich die fünf Freunde mit Namen gezeichnet. So weiß man dann auch gleich, wer die jeweiligen Personen sind. Die Schrift ist sehr groß und die Kapitel angenehm klein gehalten. So verliert das lesende Kind mit Sicherheit auch nicht die Lust am Lesen. Daher passt es auch perfekt um Abends als Gute-Nacht-Geschichte vorgelesen zu werden. Auf jeden Fall ein sehr schönes Buch für Lese- und Schulanfänger.