EBOOK

Heilige Kuh


€ 16,99
 
gebunden
Sofort lieferbar
März 2015

Beschreibung

Beschreibung

Hören Sie auf Elsie, die Kuh!Was haben Kühe, Popkultur und der Palästinakonflikt miteinander zu tun? Nun, sie sind alle Teil unserer heutigen Welt. Und in dieser Welt macht sich eine junge Kuh namens Elsie auf, etwas an ihrem Schicksal zu ändern. Gemeinsam mit einem zum Judentum konvertierten Schwein und dem wild plappernden Truthahn Tom begibt sie sich auf eine Abenteuerreise, in deren Verlauf der Leser viel Wahres über die Menschen erfährt. Eine saukuhle Fabel, geschrieben von einem saucoolen Autor.Elsie ist eine junge Kuh, und eine glückliche dazu! Sie verbringt ihre langen, ereignislosen Tage mit Essen, Schlummern und Plaudereien mit ihrer besten Freundin Mallory. Doch eines Nachts schleichen sich Elsie und Mallory von ihrer Weide und müssen durch das Fenster des Bauernhofs mit ansehen, was der leuchtende Schachtelgott (so nennen sie den Fernseher) über »industrielle Mastbetriebe« offenbart. Elsies heile Welt ist in ihren Grundfesten erschüttert. Für sie gibt es nur eine Lösung: Sie muss in eine bessere, sichere Welt flüchten. Und so bildet sich ein kunterbuntes Trio, bestehend aus Elsie, Jerry - Verzeihung, Shalom -, einem thoralesenden Schwein, das vor Kurzem zum Judentum konvertiert ist, und Tom, einem (zumindest in seinen Augen) charmanten Truthahn, der nicht fliegen, dafür aber mit dem Schnabel ein iPhone bedienen kann. Die drei begeben sich auf eine abenteuerliche Reise, in der sie eine Menge über die Welt, in der wir leben, erfahren.

Innenansichten

/

Portrait

David Duchovny ist bekannt als Fernseh- und Kinodarsteller. Mit Akte X wurde er weltberühmt, derzeit läuft weiter die preisgekrönte TV-Serie Californication, in der er die Hauptrolle spielt. Duchovny hat vor seiner Zeit als Schauspieler in Princeton und Yale Literatur studiert. Er ist überzeugter Vegetarier und auch im Tierschutz aktiv.

Pressestimmen

"In seinem Roman "Heilige Kuh" zeigt sich der "X-Files"-Star David Duchovny als Kuh-Flüsterer und feinfühliger Autor." Süddeutsche Zeitung
EAN: 9783453269897
ISBN: 3453269896
Untertitel: Roman. Originaltitel: Holy Cow. 10 schwarz-weiße Abbildungen.
Verlag: Heyne Verlag
Erscheinungsdatum: März 2015
Seitenanzahl: 223 Seiten
Übersetzer/Sprecher: Übersetzt von Timur Vermes
Format: gebunden

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

Das fliegende Bücherzimmer - 11.11.2015, 10:41
grausam
Elsie lebt eigentlich ganz glücklich auf dem Bauernhof und hat ihre Freundinnen und die Stiere sind eigentlich auch ganz interessant. An einem Abend verändert sich aber alles. Der Bauer hat vergessen die Türe zu schließen und Elsie geht mit ihrer Freundin zu den Stieren und da ist alles anders. Elsie geht auch zum Bauernhaus und sieht im TV einen Bericht über Schlachtung und über Massentierhaltung. Ach deshalb ist sie hier und immer wieder verschwinden Tiere. Sie ist erschüttert. Da reift ein Plan und sie setzt alles auf eine Karte und flieht mit ein paar Verbündeten. Sie will nach Indien, denn da sind Kühe heilig. Weggefährten sind unter anderem ein jüdisches Schwein. Klingt vom Plot ganz witzig, aber ist einfach nur lahm und leider auch sehr kindisch. Wären da nicht auch fekal Ausdrücke oder andere Dinge die Kinder nicht verstehen oder lesen sollten, hätte man das Ganze als Kinderbuch verkaufen können. Aber die hätten es bestimmt vor lauter Langeweile weg gelegt. Die ständigen Monologe und direkten Ansprachen an den Leser sind nicht witzig, sondern verkrampft und bemüht. Es war mir irgendwann völlig egal, ob Elsie in Indien, Israel, Deutschland, Amerika oder auf dem Teller landet, es ist einfach nur nervig. Ähnlich erging es mit bei Muh von David Safier. Wer hat da bei wem etwas abgeguckt? David Duchovny sollte weiter tolle Serien drehen, aber nicht mehr schreiben.