EBOOK

Ingenieure der Seele


€ 22,00
 
gebunden
Sofort lieferbar
September 2003

Beschreibung

Beschreibung

Einen "journalistischen Krimi" nannte die Gesellschaft für Niederländische Literatur den 2003 preisgekrönten Report von Frank Westerman, der zeitgleich in mehrere Sprachen übersetzt wird. Der Autor begibt sich darin auf eine abenteuerliche Reise durch die Staaten der ehemaligen Sowjetunion und besucht jene Orte, an denen Stalin einst gigantische Wasserbauwerke errichten ließ. Der Diktator wollte den Lauf großer Flüsse umkehren und die Wüste zum Blühen bringen. Tausende Menschenopfer kosteten diese "Wasserträume", die Folgen für die Natur waren oft verheerend. Die Techniker sollten jedoch immer neue Höchstleistungen vollbringen, unterstützt von den "Ingenieuren der Seele", den Schriftstellern, die in ihren Texten die Großtaten des Sozialismus zu preisen hatten. Westerman recherchierte die dramatischen Ereignisse um die Entstehung der Werke von Maxim Gorki, Konstantin Paustowski und deren Zeitgenossen. Er ermöglicht einen Blick in das Innenleben der streng kontrollierten sowjetischen Schriftstellerszene und in die menschenverschlingende Maschinerie der Macht. Entstanden ist ein bewegendes und höchst informatives Buch, das zugleich durch spielerische Leichtigkeit besticht.

Portrait

Jahrgang 1964, Studium der Hydrotechnologie an der Landwirtschaftlichen Universität Wageningen, Beschäftigung mit russischer Literatur und den Thesen Wittfogels über die Ursprünge des orientalischen Despotismus; Arbeit als Entwicklungshelfer bzw. freier Journalist u.a. in Kamerun, Kuba, Mexiko, Sierra Leone und im ehemaligen Jugoslawien; von 1997 bis 2000 Korrespondent in Moskau für die große niederländische Abendzeitung NRC Handelsblad. Seine Bücher wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet.

Pressestimmen

"Frank Westermans Buch "Ingenieure der Seele" vermittelt das glückliche Gefühl, dass hier ein junger Autor, für den die Stalin-Ära graue Vorzeit ist, mit sicherem Instinkt nach einem Stoff gegriffen hat, der an den Nerv der Epoche rührt. (...)
Wie Westermans Expedition ins Eiserne Zeitalter sich im islamisch-nachstalinistischen Turkmenistan des "Turkmenbaschi" Niazow endlich dem Ziel nähert, das einem Bermuda-Dreieck gleicht; wie die biografischen Fäden und Handlungslinien sich miteinander verknüpfen und dann wieder auflösen und enträtseln; wie auf dem Hintergrund der Geschichte ein höchst aktuelles Bild Russlands und seiner früheren kolonialen Annexe im Süden entsteht - das ist nicht nur instruktiv und bewegend, sondern so spielerisch und spannend erzählt, wie man es etwa von den Reportagen und Erzählungen eines Bruce Chatwin kennt." (Gerd Koenen in Literaturen, 9/2003)
EAN: 9783861533047
ISBN: 3861533049
Untertitel: Schriftsteller unter Stalin - eine Erkundungsreise. 2 Ktn. -Skizzen.
Verlag: Links Christoph Verlag
Erscheinungsdatum: September 2003
Seitenanzahl: 280 Seiten
Übersetzer/Sprecher: Übersetzt von Verena Kiefer, Gerd Busse
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben