EBOOK

Die Bilanzierung landwirtschaftlicher Vermögenswerte nach IAS 41 und den Regelungsänderungen "Agriculture: Bearer Plants"


€ 58,00
 
kartoniert
Lieferbar innerhalb von 2-3 Tagen
Februar 2015

Beschreibung

Beschreibung

Die Bewertungsvorschriften des IAS 41 für biologische Vermögenswerte, die bisweilen grundsätzlich erfolgswirksam mit dem beizulegenden Zeitwert abzüglich der Veräußerungskosten zu bewerten waren, wurden bereits kurz nach der Verabschiedung des Standards im Jahre 2000 kritisiert. Nach erneuter Kritik im Rahmen der Agendakonsultation 2011 hat sich der IASB dazu entschlossen, diese Bewertungsregelungen in einem limited-scope project zu überarbeiten. Als Ergebnis wurden im Juni 2014 die Regelungsänderungen "Agriculture: Bearer Plants" verabschiedet, die von den bilanzierenden Unternehmen für ab dem 1. Januar 2016 beginnende Geschäftsjahre verpflichtend anzuwenden sind. Fruchttragende Pflanzen sind demnach künftig nicht mehr nach IAS 41 Landwirtschaft, sondern nach IAS 16 Sachanlagen zu bilanzieren. Damit verbunden ist für jene Vermögenswerte eine Abkehr vom grundsätzlichen Fair-Value-Modell hin zu einer stärker am Anschaffungskostenmodell orientierten Bilanzierung. So erfolgt die Zugangsbewertung fruchttragender Pflanzen künftig zu den Anschaffungs- oder Herstellungskosten. Bei der Folgebewertung besteht ein Wahlrecht zwischen der Bewertung auf Basis der fortgeführten Anschaffungs- oder Herstellungskosten und einer (lediglich noch eingeschränkt erfolgswirksamen) Neubewertung zum beizulegenden Zeitwert.Die Regelungsänderungen nimmt der Verfasser zum Anlass, um die aktuelle und künftige Bilanzierung biologischer Vermögenswerte und landwirtschaftlicher Erzeugnisse in der internationalen Rechnungslegung zu konkretisieren und die mit den Bilanzierungsvorschriften verbundenen Informationen vor dem Hintergrund der Entscheidungsnützlichkeit zu analysieren. Darauf aufbauend entwickelt der Verfasser eine Systematik zur Bewertung biologischer Vermögenswerte, die einer zweckgerechten Erfolgsdarstellung bei landwirtschaftlichen Transformationsprozessen nach IFRS Rechnung trägt.

Inhaltsverzeichnis

1. Problemstellung und Gang der Untersuchung

2. Produktspezifische Grundlagen landwirtschaftlicher Betriebe
2.1. Überblick
2.2. Biologische Güter
2.3. Landwirtschaftliche Produktionsabläufe
2.4. Spezifische Unsicherheiten in der Landwirtschaft

3. Anforderungen an die Rechnungslegung nach IFRS und Theorie der Ertragsrealisation
3.1. Anforderungen an die Rechnungslegung nach IFRS
3.2. Theorie der Erfolgsrealisation

4. Bilanzierung des landwirtschaftlichen biologischen Vermögens nach IAS 41
4.1. Die Bilanzierungsvorschriften nach IAS 41
4.2. Analyse und Konkretisierung der Bilanzierungsvorschriften nach IAS 41

5. Bilanzierung des landwirtschaftlichen biologischen Vermögens nach den Regelungsänderungen "Agriculture: Bearer Plants"
5.1. Regelungsänderungen "Agriculture: Bearer Plants"
5.2. Analyse und Konkretisierung der Regelungsänderungen "Agriculture: Bearer Plants"

6. Empfehlung eines Bewertungskonzeptes für die sachgerechte Erfolgsdarstellung von landwirtschaftlichen Transformationsprozessen nach IFRS
6.1. Einführung zur Problematik der Bewertung des landwirtschaftlichen Vermögens nach IAS 41 und den Regelungsänderungen "Agriculture: Bearer Plants"
6.2. Ein Konzept zur differenzierten Bewertung von biologischen Vermögenswerten
6.3. Vorschlag für konsumierbare biologische Vermögenswerte
6.4. Vorschlag für tragende biologische Vermögenswerte
6.5. Überblick zum vorgeschlagenen Bewertungskonzept für die sachgerechte Erfolgsdarstellung von landwirtschaftlichen Transformationsprozessen nach IFRS

7. Zusammenfassung

Portrait

Christoph Pier wurde 1986 in Steinfurt geboren. Sein Studium der Betriebswirtschaftslehre absolvierte er an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster mit den Schwerpunkten Accounting (Controlling, Rechnungslegung) und Finance. Er erlangte im Juli 2009 den Abschluss Bachelor of Science und schloss das Studium im März 2011 als Master of Science ab. Im April 2011 begann er seine Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung (IRW) der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster unter der Leitung von Prof. Dr. Hans-Jürgen Kirsch. Sein Promotionsvorhaben konnte er im November 2014 mit dem Erreichen des akademischen Grades Dr. rer. pol. erfolgreich abschließen.
EAN: 9783844103830
ISBN: 384410383X
Untertitel: Paperback.
Verlag: Josef Eul Verlag GmbH
Erscheinungsdatum: Februar 2015
Seitenanzahl: 288 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben