Who Needs Emotions?: The Brain Meets the Robot

€ 51,99
epub eBook
Sofort lieferbar (Download)
März 2005



The idea that some day robots may have emotions has captured the imagination of many and has been dramatized by robots and androids in such famous movies as 2001 Space Odysseys HAL or Star Treks Data. By contrast, the editors of this book have assembled a panel of experts in neuroscience and artificial intelligence who have dared to tackle the issue of whether robots can have emotions from a purely scientific point of view. The study of the brain now usefully informs study of the social, communicative, adaptive, regulatory, and experimental aspects of emotion and offers support for the idea that we exploit our own psychological responses in order to feel others emotions. The contributors show the many ways in which the brain can be analyzed to shed light on emotions. Fear, reward, and punishment provide structuring concepts for a number of investigations. Neurochemistry reveals the ways in which different neuromodulators such as serotonin, dopamine, and opioids can affect the emotional valence of the brain. And studies of different regions such as the amygdala and orbitofrontal cortex provide a view of the brain as a network of interacting subsystems. Related studies in artificial intelligence and robotics are discussed and new multi-level architectures are proposed that make it possible for emotions to be implemented. It is now an accepted task in robotics to build robots that perceive human expressions of emotion and can express simulated emotions to ease interactions with humans. Looking towards future innovations, some scientists posit roles for emotion with our fellow humans. All of these issues are covered in this timely and stimulating book which is written for researchers and graduated students in neuroscience, cognitive science, psychology, robotics, and artificial intelligence.


Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Adobe DRM-Kopierschutz versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub und Adobe DRM unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions auf ein Standard-Lesegeräte mit epub- und Adobe DRM-Unterstützung.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die eBook.de READER App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks mit Adobe DRM.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Schalten Sie das eBook mit Ihrer persönlichen Adobe ID auf bis zu sechs Geräten gleichzeitig frei.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

EAN: 9780190290276
Untertitel: Sprache: Englisch.
Verlag: Oxford University Press
Erscheinungsdatum: März 2005
Seitenanzahl: 416 Seiten
Format: epub eBook
Kopierschutz: Adobe DRM
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben