EBOOK

Theorie der modernen Lyrik. Dokumente zur Poetik


€ 54,00
 
gebunden
Sofort lieferbar
September 2003

Beschreibung

Beschreibung

Von Keats über Baudelaire bis Hofmannsthal, von Majakowskij über Celan bis Durs Grünbein - 140 Selbstauskünfte über das Dichten: bildhaft und theoretisch, einzelkämpferisch und richtungweisend, glühend und spielerisch. Zusätzlich ist jedem der Dichter ein bio-bibliographischer Artikel gewidmet, was diese beiden Bände nicht nur zu einer Fundgrube an schwer zugänglichen poetologischen Texten macht, sondern darüber hinaus zu einem praktischen Handbuch für alle, die sich für die literarische Moderne interessieren.

Portrait

Walter Höllerer, Schriftsteller und Literaturwissenschaftler, geboren 1922 in Sulzbach-Rosenberg. Studium in Erlangen, Göttingen und Heidelberg. Bis 1987 Professor für Literaturwissenschaft an der TU Berlin. Mitbegründer der Zeitschrift "Akzente" 1954, ab 1961 Herausgeber der Zeitschrift "Sprache im technischen Zeitalter". Gründete 1963 das Literarische Colloquium Berlin, 1977 das Literaturarchiv Sulzbach-Rosenberg.


Pressestimmen

"Eine Anthologie, die nun ebenso unentbehrlich sein wird wie der alte"Höllerer"." Walter Hinck, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 16.12.03 "Walter Höllerers berühmte "Theorie der modernen Lyrik" setzt immer noch Maßstäbe...Die beiden schweren Bände bieten den besten Weg, der sich denken lässt, sich dem Wesen der Poesie zu nähern." Helmut Böttiger, Die Zeit. 11.12.03


EAN: 9783446203860
ISBN: 3446203869
Untertitel: Band 1: Dokumente 1798 - 1918 / Band 2: Dokumente 1919 - 2000.
Verlag: Hanser, Carl GmbH + Co.
Erscheinungsdatum: September 2003
Seitenanzahl: 1000 Seiten
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben