EBOOK

Steamtown - Die Fabrik


€ 2,99
 
epub eBook
Sofort lieferbar (Download)
Januar 2017

Beschreibung

Beschreibung

Bekannt geworden durch Live-Hörspiel-Auftritte und ihre Werke als erfolgreiche Krimi- und Phantastik-Autoren, geben T.S.Orgel und Carsten Steenbergen dem Steampunk aus Deutschland ein unvergleichbares, mitreißendes Ensemble der Spitzenklasse. Auf den Stufen der Bakers Hall von Steamtown liegt eine bestialisch zugerichtete Leiche. Der junge Agent Eric van Valen wird zusammen mit dem abgehalfterten Pater und Ætheromanten Siberius Grand und dem seltsamen Forensiker Mister Ferret vom Ministerium Seiner Majestät beauftragt, den Mörder zu finden - oder wenigstens jemanden, der schuldig genug aussieht. Doch was als simple Mordermittlung in der Unterwelt der von Plasmalicht und Kohlefeuer erhellten Stadtmetropole beginnt, scheint tiefer zu gehen und konfrontiert sie mit ihren düstersten Albträumen. Albträume, in denen höllische Geschöpfe auf die drei Ermittler lauern, dunkle Vergangenheiten und eine Verschwörung, die die Stadt Steamtown in ihren Grundfesten erschüttert.

Portrait

Der Mönchengladbacher Autor Carsten Steenbergen mit niederländischen Wurzeln wurde 1973 in Düsseldorf geboren. Aufgewachsen am Niederrhein, blieb er der Gegend auch später verbunden und arbeitet dort heute als Softwarebetreuer und Programmierer.
Seine Begeisterung für Literatur begann bereits als jugendlicher Vielleser. Jahre später kam schließlich der unbändige Drang hinzu, selbst spannende Abenteuer zu verfassen. Seitdem publiziert er Romane und Hörspiele und bringt diese auch gerne multimedial auf die Bühne. Seine Leidenschaft gehört hierbei der Phantastik, der Retrofuturistik wie Steampunk und dem Thriller, sowie einigen anderen Genres.
Carsten Steenbergen lebt mit Frau und Tochter nahe der niederländischen Grenze.
http://www.carsten-steenbergen.de


T. S. Orgel ist das gemeinsame Pseudonym der Brüder Tom und Stephan Orgel.
Tom Orgel studierte Grafik-Design an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg. Er lebt im unterfränkischen Spessart und arbeitet als selbständiger Grafik-Designer und Texter.
Stephan Orgel ist Verlagskaufmann und studierte Betriebswirtschaft. Er lebt und arbeitet in Hessen. Neben einer Reihe von Kurzgeschichten, die von Horror über Mystery und Fantasy bis Humor ein weites Feld abdecken, erscheint seit 2012 ihre High-Fantasy-Trilogie »Orks vs. Zwerge« bei Heyne, für deren ersten Band sie im Oktober 2013 den Deutschen Phantastik Preis erhielten. »Steamtown« war ihr erstes gemeinsames Projekt mit Carsten Steenbergen und ihr erster Ausflug in die Welt des Steampunk. Mit Sicherheit aber nicht der letzte.

Technik

Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die eBook.de READER App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen mit einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions Sony READER FOR PC/Mac.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

EAN: 9783944544359
Untertitel: Thriller - Krimi - Steampunk.
Verlag: Papierverzierer Verlag
Erscheinungsdatum: Januar 2017
Seitenanzahl: 424 Seiten
Format: epub eBook
Kopierschutz: Wasserzeichen

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

annlu - 04.02.2017, 19:52
düsterer steampunk Krimi
Als die Leiche eines höheren Angestellten der Steamtown Power Transmission aufgefunden wird, bekommt der Ministerialbeamte für Innere Angelegenheiten Erik Van Valen den Auftrag, den Mord zu klären. Ihm an die Seite werden der Wiedergänger Mr Ferret und Pater Siberius Grand gestellt - zwei äußerst ungewöhnliche Agenten. Die Ermittlungen führen die drei nicht nur in die verseuchte Kanalisation und ins Asylum der Stadt, sondern auch in ihre Vergangenheit. Die Geschichte beginnt gleich schon komplexer, als ich es angenommen hatte. Sie ist auf mehreren Handlungssträngen aufgebaut, die zwar immer wieder zusammengeführt werden, aber sehr unterschiedliche Personen und Ereignisse einführen. Die steampunk Elemente sind hier etwas anderes, als ich sie aus anderen Geschichten kenne. So scheint Steamtown nicht auf eine - zwar durch technische Errungenschaften veränderte - historische Kulisse aufzubauen, sondern es bildet eine eigene Mischung. Neben Waffen, Fahrzeugen und einigen kleineren Geräten, spielen hier auch Plasmodien - unter bestimmten Umständen sichtbare Energie - eine Rolle. Das Team besteht aus unterschiedlichen Charakteren. Während Erik ein junger Agent ist und manchmal noch recht naiv erscheint, haben seine beiden Mitstreiter eine geheinnisvollere Vergangenheit. Grand, der für einen Pater sehr oft flucht und sich in zwielichtigen Gegenden herumtreibt, weist die Fähigkeit auf, die Plasmodien zu sehen und sie lesen zu können. Aber besonders Mr Ferret als Wiedergänger stellt eine Besonderheit dar. Während er erst noch als Mensch erscheint, wird langsam klar, was es mit ihm auf sich hat. Eigentlich ist er bereits tot und wird über Plasma und eine besondere Mechanik am Leben gehalten. So wie in anderen Aspekten der Besonderheiten dieser Welt und auch die Fähigkeiten Grands betreffend, werden diese nicht ausführlich und in einem Stück beschrieben, sondern lassen sich über Andeutungen und kürzere Erklärungen ableiten, sodass ein gutes Stück der Beschreibungen, der Fantasie des Lesers überlassen bleibt. Im Laufe der Geschichte übernimmt auch Grands Nichte eine zunehmend größere Rolle. Zu Beginn des Buches habe ich etwas gebraucht, um mich in Steamtown zurecht zu finden. Einige der Szenen - besonders solche, bei denen es sich um Kampfszenen mit, vom Plasma veränderten, Mutanten ging - konnte ich weniger abgewinnen und sie zogen sich für mich in die Länge. Die Ermittlungsarbeit fand ich hingegen interessanter. Die Geschichte nahm immer wieder Wendungen, die ich so nicht vorhergesehen hätte. Die Lösung des Falls war damit genau wie die Handlung komplexer, als gedacht. Mit jeder neuen Fährte war ich gespannter auf die Lösung. Fazit: Das Buch hat es mir nicht gleich vom Anfang an angetan. Dennoch hatte die eher düstere Atmosphäre etwas an sich, das mich immer weiterlesen ließ und so fand ich mich in der Lage wieder, dass ich immer mehr mit der Geschichte mitleben konnte und gespannt auf das Ende war.