EBOOK

Kants Begriff des Glücks


€ 109,95
 
gebunden
Lieferbar innerhalb von 2-3 Tagen
Mai 2003

Beschreibung

Beschreibung

Entwürfe einer Ethik des guten Lebens haben zur Zeit Konjunktur. Sie verstehen sich in der Regel als Gegenentwürfe zur so genannten Pflichtethik Kants, in der die Frage nach dem Lebensglück keinen Platz zu finden scheint. Beatrix Himmelmann zeigt, wie viel Kant zu dem angeblich verbannten Thema des Glücks zu sagen hat. Sie gibt eine historische und systematische Gesamtdarstellung der Ethik Kants, ortet darin den Glücksbegriff, der zentraler ist als üblicherweise angenommen, und zeigt schlüssig, warum jüngere Diskussionen zur Frage nach dem guten Leben nicht bis auf die antike Philosophie zurückgehen müssen.

Portrait

Beatrix Himmelmann lehrt am Institut für Philosophie der Humboldt-Universität zu Berlin.

Pressestimmen

"Wenn Beatrix Himmelmann aus den verstreuten Bruchstucken im Kantischen Werk so etwas wie ein Konzept - mochte man sagen - der metaphysischen Anfangsgrunde einer Theorie gelingenden Lebens konstruiert, so geht sie zweifellos uber Kant hinaus, aber in einer Weise, die so eng an Kant anschliesst, dass man ein solches fehlendes Werk Kants fur moglich halten mochte."Kurt Rottgers in: Ethica 4/200
EAN: 9783110177657
ISBN: 311017765X
Untertitel: 'Kantstudien-Ergänzungshefte'. Reprint 2010. HC runder Rücken kaschiert.
Verlag: De Gruyter
Erscheinungsdatum: Mai 2003
Seitenanzahl: 244 Seiten
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben