EBOOK

Globalisierung der Medienkommunikation


€ 34,95
 
kartoniert
Sofort lieferbar
April 2005

Beschreibung

Beschreibung

Renommierte Autoren analysieren die Folgen der Globalisierung für die Medien und Medienforschung Globalisierung ist in aller Munde. Zunehmend wird dabei deutlich, dass Globalisierung in weiten Teilen auch eine Globalisierung der Medien und durch die Medien bedeutet. Das wirft viele Fragen auf: Welche Herausforderung stellt die Globalisierung für Medienpolitik, Medienökonomie und Medienwirtschaft dar? Welchen Stellenwert hat Globalisierung der Medien für Gesellschaft, Kultur und Alltag und Identität der Menschen? Ausgehend von solchen Fragen will der Band in eine differenzierte Auseinandersetzung mit der Globalisierung der Medien einführen. Dazu werden nicht nur verschiedene theoretische Ansätze differenziert diskutiert, sondern auch in eine auf Globalisierungsfragen fokussierte Beschäftigung mit Medienökonomie, Medienpolitik und Medienkultur eingeführt. Daneben werden die für eine Auseinandersetzung mit Globalisierung zentralen empirischen Zugänge im Bereich der Kommunikator-, Produkt-, Rezeptions- bzw. Aneignungsforschung vorgestellt. Abschließend wird anhand von drei Fallbeispielen die Komplexität und Widersprüchlichkeit von medialer Globalisierung nachvollziehbar dargestellt. Insgesamt zielt der Band "Globalisierung der Medien" so darauf ab, differenziert in eine Auseinandersetzung mit der Globalisierung der Medienkommunikation einzuführen. Gerade die Verzahnung von theoretischen Darstellungen, Problemfeldern, Methoden und Beispielen soll es dabei ermöglichen, strukturiert und nachvollziehbar den komplexen Gegenstand zu erfassen.

Inhaltsverzeichnis


1. Theoretische Zugänge.- Von Modernisierungs- über Dependenz- zu Globalisierungstheorien.- Von marxistischen Weltsystemtheorien zur Weltgesellschaft.- Von der Globalisierungstheorie zur Medienkulturforschung.-
2. Problemfelder.- Medienpolitik.- Medienökonomie.- Medienkultur.-
3. Empirische Zugänge.- Vergleichende Fernsehprodukt- und Programmforschung.- Vergleichende Medienethnografie.-
4. Fallbeispiele.- "Harry Potter"- Strategien globaler Medienunternehmen. Eine Fallstudie zur normativen Stakeholder-Theorie.- Medienkritik der Globalisierung. Die kommunikative Vernetzung der globalisierungskritischen Bewegung am Beispiel von Attac.- Zwischen Giant Neighbours und US-Kulturindustrie. Medienentwicklung und kultureller Wandel im asiatischen Zeitalter.- Globalisierung und das Bild von fremden Kulturen im europäischen Fernsehen.- Internetressourcen.- Literatur.- Über die Autorinnen und Autoren.

Portrait

Dr. Andreas Hepp ist Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft der TU Ilmenau.
Dr Friedrich Krotz (Dr. phil. habil., Dr. phil., Dipl. Math., Dipl. Soz.) ist Professor für Kommunikationssoziologie und -psychologie am Institut für Kommunikationswissenschaft der Universität Münster.
Carsten Winter ist Universitäts-Assistent am Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft der Universität Klagenfurt.

Pressestimmen

"Mit einem umfangreichen Glossarium ergänzt, bietet dieses Lehrbuch einen umsichtig gegliederten, theoretisch fundierten wie empirisch informierten Einstieg in ein spannendes und komplexes Feld der Medienforschung, dessen Relevanz für die Medienpädagogik nicht hoch genug eingeschätzt werden kann." merz - medien + erziehung, 05/2005
EAN: 9783531139982
ISBN: 3531139983
Untertitel: Eine Einführung. 'Medien - Kultur - Kommunikation'. 'Lehrbuch'. 2005. Auflage. Book.
Verlag: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Erscheinungsdatum: April 2005
Seitenanzahl: 356 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben