Journal of Soviet and Post-Soviet Politics and Society

€ 19,99
epub eBook
Sofort lieferbar (Download)
Mai 2015



The Russian war in Ukraine has been accompanied, fuelled and legitimized by a Russian information war campaign that is unprecedented in its scope and nature. Increasingly lurid in form, sometimes surreal, the Russian state-media propaganda campaign has been surprisingly successful in disguising and distorting the nature of the war and shaping the way it is perceived and understood, both in Russia and beyond.
This special issue sets out to launch an interdisciplinary discussion on the Russian information warfare being waged in parallel with the military war in Ukraine.
How is the war being packaged and narrated for domestic and international audiences? How are these narratives being received in Russia and in the West? What new trends can be observed in the identification and construction of `enemies¿? How do we interpret and explain the imperial hysteria and hatred currently on display on Russian TV? What are the appropriate responses? How can we avoid the trap of allowing Kremlin propagandists to shape the terms and language in which the war is viewed?
The JOURNAL OF SOVIET AND POST-SOVIET POLITICS AND SOCIETY is a new bi-annual journal about to be launched as a companion journal to the Soviet and Post-Soviet Politics and Society book series (founded 2004 and edited by Andreas Umland, Dr. phil., Ph. D.). Like the book series, the journal will provide an interdisciplinary forum for new original research on the Soviet and post-Soviet world. The journal aims to become known for publishing creative, intelligent and lively writing tackling and illuminating significant issues and capable of engaging wider educated audiences beyond the academy.


Fedor¿s book has filled a historiographical gap [¿] The author gives us the keys necessary for decoding these [¿] discourses and, beyond that, the worldview of these men, an indispensable method for gaining knowledge of the Soviet past but also, in Putin¿s Russia, for understanding the Russian present.
-- Andrei Kozovoi, University of Lille 3, France; Cahiers du monde russe, 52: 4 (2012)


Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die eBook.de READER App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen mit einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions Sony READER FOR PC/Mac.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

EAN: 9783838267265
Untertitel: 2015/1: The Russian Media and the War in Ukraine. Sprache: Englisch.
Verlag: ibidem
Erscheinungsdatum: Mai 2015
Format: epub eBook
Kopierschutz: Wasserzeichen
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben