EBOOK

Von der Bedeutung des Spiels im klassischen Altertum


€ 39,90
 
kartoniert
Lieferbar innerhalb von 2-3 Tagen
November 2015

Beschreibung

Beschreibung

Diese Studie beruht auf einer Literaturrecherche, die sich im Wesentlichen mit der Wirkungsgröße von Spiel(en) in der Antike auseinandersetzt. Dabei wird im interpretativen Teil der Versuch unternommen, die spieletheoretischen Erkenntnisse der Recherche in einen gegenwärtigen Kontext zu bringen und zu vergleichen. Diese Studie versteht sich deshalb als hermeneutisch-interpretative Arbeit. Gegenstand der Studie waren beliebte Spiele in der Antike und sportliche Großveranstaltungen. Da sich Spiele unweigerlich mit dem Glücksspiel koppelten, wurde auch der Aspekt des Glücksspiels historisch untersucht. Inwiefern Kinderspiele schon damals das Straßenbild prägten, ist ebenfalls Bestandteil dieser Untersuchung. Anhand von literarischen und bildhaften Quellen wurde ebenfalls darauf geachtet, welchen Ursprung die Spiele hatten. In einem separaten Kapitel, das den Spektakeln dieser Zeit gewidmet wurde, werden die Einflussgrößen und etwaige Machtverhältnisse näher durchleuchtet. Schließlich wird der Versuch unternommen, einen Ausblick darüber zu geben, wie sich ein Aspekt des digitalen Spiels zukünftig darstellen könnte.

Portrait

Dominik Steidl, Studium Lehramt an Hauptschulen an der Pädagogischen Hochschule Tirol. Absolvierung der Lehrgänge MedienSpielPädagogik und Game Based Media & Education an der Donau-Universität in Krems. Aktuell: Lehrer an einer Neuen Mittelschule in Innsbruck.
EAN: 9783639872286
ISBN: 3639872282
Untertitel: kulturhistorische Reminiszenzen und Betrachtungen mit Gegenwartsbezug. Paperback.
Verlag: AV Akademikerverlag
Erscheinungsdatum: November 2015
Seitenanzahl: 104 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben