EBOOK

Big Brother & the Holding Co. 1965 - 2003


€ 19,95
 
kartoniert
Lieferbar innerhalb von 2-3 Tagen
September 2003

Beschreibung

Beschreibung

Im Sommer 1967 wurden Big Brother & the Holding Co. durch ihren Auftritt auf dem Monterey Pop Festival schlagartig berühmt. Ihre damalige Sängerin Janis Joplin wurde zur Ikone einer ganzen Generation. Ihr Ruhm und Erfolg wurde aber auch zum Schatten für die Band. So wurde die Geschichte von Big Brother & the Holding Co. bisher ausschließlich auf ihre Zeit mit Janis Joplin reduziert.Erstmals liegt nun eine umfassende Biographie über die fast 40jährige Geschichte der Band vor. Durch zahlreiche Interviews mit Zeitzeugen von damals bis heute, gelang es dem Autor, die auf Janis Joplin verkürzte Sichtweise auf die Bandgeschichte zu vervollständigen. Beginnend mit der Geburt der psychedelischen Musik in den frühen sechziger Jahren verfolgt der Autor den Weg der Musiker bis zum heutigen Tag und lässt den Leser den wechselvollen Lebensweg dieser Überlebenden der Hippieära nachempfinden. Die Biographie wird durch zahlreiche unveröffentlichte Fotos, eine ausführliche Diskographie und die Konzertliste ergänzt.

Portrait

Der Autor wurde 1972 in Creuzburg/Thüringen geboren. nach einem Studium der Politikwissenschaften, Soziologie und Geschichte publizierte er vor allem zu politikwissenschaftlichen Themen. "Big Brother & the Holding Co. 1965-2003" entstand aus einem langjährigen Interesse für die Geschichte und Musik der sechziger Jahre.
EAN: 9783831148233
ISBN: 3831148236
Untertitel: Die Band, die Janis Joplin berühmt machte. Paperback.
Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: September 2003
Seitenanzahl: 224 Seiten
Format: kartoniert

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

NN - 31.10.2003, 16:46
Rezension aus dem Musikmagazin Bloom vom 29.10.2003
Ausgerechnet ein Deutscher, Michael Spörke, hat sich nun zum Ziel gesetzt, mit dem Vorurteil, BBatHC wäre nur eine zweitklassige Begleitband der Ausnahmesängerin gewesen, aufzuräumen. In seinem Buch "Big Brother & the Holding Company - Die Band, die Janis Joplin berühmt machte" zeichnet er mit Hilfe zahlreicher Zeitzeugen die fast komplette Geschichte der Band nach und beweist, dass BBatHC weit mehr waren, als ein paar dahergelaufene Musiker, die nur Glück hatten, dass ihnen ein pummeliges Mädchen aus Texas über den Weg lief, das sich als eine der größten Rocksängerinnen aller Zeiten entpuppte. Und Spörke hat ein wirklich extrem faktenreiches und lesenswertes Buch verfasst, nicht nur für Fans der Joplin oder der Band, sondern für jeden, der sich für die musikalische Ära ab 1965 um San Francisco interessiert. Denn ganz nebenbei beleuchtet Spörke eben auch die Entwicklung der Vermarktung von Popmusik dieser Jahre im Allgemeinen, zu der Zeit, als BBatHC sich gründeten, wurden Plattenfirmen und Konzertveranstalter noch zu einem großen Teil von Idealisten geführt, jedoch begannen mit den ersten Erfolgen amerikanischer Bands nach langen Jahren britischer Dominanz immer mehr Geschäftemacher die Ideale der Musiker auszuhöhlen und für sich nutzbar zu machen. So beginnt die Geschichte der Band 1965 "an einem von Drogen berauschten Abend" und wird von Spörke kontinuierlich bis zur Jetztzeit fortgeschrieben, wobei die Zeit vor und mit Janis Joplin natürlich den größten Teil des Buchs ausmacht. Spörke hat zu jedem beteiligten Musiker und zahlreichen Randfiguren biographische Daten und eine kurze Lebensgeschichte zusammengetragen, dazu gibt es reichlich Bildmaterial, dass zum ersten Mal in einem Buch erscheint und neben der obligatorischen, ebenfalls sehr ausführlichen Discografie auch eine umfangreiche Auflistung (fast) sämtlicher Konzerte, die die Band je gegeben hat. Diese Liste wird übrigens im November in Deutschland fortgesetzt, auf dieser kleinen Tour wird auch das Buch von Spörke vorgestellt, für Fans der Band unentbehrlich. Zu klären bliebe nun noch die Frage, wer hat eigentlich letztlich wen berühmt gemacht. Dominik Engel