EBOOK

Mit Bleistift und Papier - Remote Viewing in der Praxis. Band 1.


€ 19,90
 
kartoniert
Lieferbar innerhalb von 2-3 Tagen
Oktober 2003

Beschreibung

Beschreibung

Bleistift und Papier - mehr benötigt der Remote Viewier nicht um in die unendlichen Weiten des Universums vorzudringen. Der Autor beschreibt seine eigenen Remote Viewing Projekte auf eine besondere Weise. Im vorliegenden Buch hat der Autor seine persönlichen Themen wie zum Beispiel die Gerüchte um den irdischen Mond, die Columbia Katastrophe und Feststellungen um die Pyramiden in Giza beschrieben.
EAN: 9783831149469
ISBN: 3831149461
Untertitel: Phantastische Abenteuer mit Remote Viewing. Paperback.
Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: Oktober 2003
Seitenanzahl: 264 Seiten
Format: kartoniert

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

Reiner Feistle - 05.04.2004, 18:22
Rezession des Buches "Mit Bleistift und Papier" von Reiner Feistle
NEU! Von Reiner Feistle Ich kann das Buch Jedem empfehlen der sich für das Thema "Remote Viewing" interessiert, da dieses Buch sehr nahe führt wie mit Remote Viewing gearbeitet wird und wie man die gegebenen Informationen zu verwerten hat. In dem Buch werden viele interessante Ziele geviewt und ausführlich die Protokolle mit vielen Bleistiftzeichnungen, die der Viewer empfangen hat, sehr gut dargestellt. Ich persönlich fand sehr interessant was alles über die Rückseite des Mondes herausgefunden wurde, und auch was über die Columbia Tragödie geschrieben wird. Des weiteren wurden auch sehr intensive Sitzungen gemacht über das Rätsel Ägypten "das Rätsel der Vergangenheit". Das ganze Buch ist von Anfang bis Ende sehr spannend zu lesen, und viele Informationen die dort zu Papier gebracht wurden, waren für mich teilweise nicht fremd. Da ich selber schon einige Erfahrungen mit Remote Viewing gemacht habe. Was mich aufhorchen ließ in dem Buch war die Seite 57 "Hypridwesen, Definition des Autors". Da dort genau erklärt wird was ich auch schon bei meinen Vorträgen erzählte. Das ein riesiges Hyprid-Programm stattfindet wo extraterrestrische Wesen mit der Spezies Mensch per Genmanipulation oder Stammzellenmanipulation an irdische Lebensbedingungen angepasst werden. Auch der Autor stellt sich die Frage hat das Philadelphia und Mountak-Projekt mit diesen Vorfällen zu tun. Dieses Buch enthält viele brisante Informationen, chronologisch gut gegliedert und spannend zu lesen bis zum Schluss. Das Buch hat Herr Volker Hochmuth geschrieben, wenn ihre nähere Infos möchtet könnt ihr ihn direkt fragen. Grüsse Reiner
vm aus Hamburg - 05.12.2003, 17:27
Ein Blick hinter die Kulissen¿
Bleisift und Papier, mehr benötigt ein Remote Viewer nicht um Informationen zu unbekannten Vorgängen, welcher Art auch immer, zu bekommen, behauptet der Autor Volker Hochmuth. Er hat sich einer Thematik zugewand, die ein gehöriges Maß an Courage, Selbstbeherrschung und Mut erfordert. Wer sich den Themen in diesem Buch zuwendet, erkennt sehr schnell, dass es sehr viel mehr zu erkunden gibt als es uns im Allgemeinen gestattet wird¿! Der Autor beschreibt hier im Detail Remote Viewing Projekte, die es uns erlauben, einen kurzen Blick hinter die Kulissen allgemeiner Unwissenheit zu wagen. Für mich sehr gelungen und durchweg schlüssig beschrieben. Er behauptet und legt seine Ergebnisse akribisch genau dar, dass er die Columbia Katastrophe schon ein paar Tage vorher in einer Remote Viewing Sitzung erarbeitet hatte. Die Frage bleibt, was können wir mit solchen Ergebnisse anfangen und wer legt Wert auf solche Ergebnisse? Lesen Sie selbst und seien Sie auf spannende Informationen gefasst. Weiterhin greift er in einem eigenen Kapitel das Phänomen Ägypten auf und bietet dem Leser eine für mich sehr abenteuerliche aber durchaus mögliche Theorie zur tatsächlichen Funktionsweise der Pyramiden in Ägypten. So sollen diese Bauten des Altertums in Wahrheit eine Art Energiewandler oder riesige Transformatoren für Energie als Rohstoff darstellen. Auch hier erwartet uns eine Vielzahl an spannenden Theorien die durchaus Ihre Berechtigung haben. Das Jonastal und auch die Firma Microsoft lässt V. Hochmuth nicht aus. Ebenso wie die Themen, Genmanipulation, Hybridwesen und die Zukunft der Menschheit werden beleuchtet und beschrieben. Ich denke der vom Autor angekündigte Band 2 verspricht eine Reihe weiterer interessanter RV-Informationen. Hamburg am 05.12.2003 vm
Stefan Eggers aus Hamburg - 05.12.2003, 16:46
Sensationelle und spannende RV Projekte!
Allzu oft interessieren uns Fragen, deren Antworten für uns nicht erhältlich sind. Mit Remote Viewing kommen wir der Lösung dieser Fragen vielleicht näher und das beste daran: Alles was wir brauchen sind "Bleistift und Papier"! Volker Hochmuth entführt den Leser auf eine Reise, die sensationelle und spannende Ergebnisse liefert und oftmals jenseits unserer Vorstellungskraft liegt. - Frei nach dem Motto: "Nur die kleinen Geheimnisse müssen beschützt werden. Die großen werden von der Ungläubigkeit der Öffentlichkeit geheimgehalten." Ich kann nur jedem raten aufzubrechen, sich mit "Bleistift und Papier" auf eine fantastische Reise zu begeben und Antworten auf große Fragen zu finden. Der Leser sollte sich allerdings mit der Technik von Remote Viewing schon etwas beschäftigt haben, bevor er dieses Buch ließt. Sei es mit Hilfe anderer Bücher, oder der tollen Homepage von Volker Hochmuth unter http://www.rvsh.de Ich bin schon gespannt auf das nächste Buch!