EBOOK

Automobilität


€ 32,00
 
gebunden
Sofort lieferbar
Oktober 2003

Beschreibung

Beschreibung

Den Beginn der Automobilit¿markiert ein vulkanischer Super-GAU, der 1816/17 in Europa das Klima ver¿erte. Das fahrphysikalisch so einfache wie geniale Prinzip des Karl Drais ¿ zwei R¿r in einer Spur ¿ war eine Antwort auf die Not der Menschen, die ihre Pferde schlachten und vor Hunger essen mussten. Die Erfindung der Drais`schen Laufmaschine gilt als Urknall der Mobilit¿geschichte, denn der Mensch setzte sich erstmals auf Maschinen statt auf Pferde. Eine mobile Avantgarde machte das muskelkraftbetriebene Zweirad popul¿und ebnete so den Weg f¿r die weitere Entwicklung zu Fahrrad, Motorrad, Automobil, Aeroplan... Was als biographisches Lesebuch ¿ber den Erfinder und 1849er Demokraten Karl Drais beginnt, entwickelt sich nach seinem Bekenntnis zum imperativen Mandat zu einem unglaublichen Politkrimi. Diese Biographie bereitet nicht zuletzt wegen der bisher unbekannten Bilddokumente und erstmals erschlossenen Quellen ein opulentes Lesevergn¿gen. Leseprobe: Wer immer nur mit den Scheuklappen der Gegenwart auf die Vergangenheit blickt, wird dort entscheidende Zusammenh¿e verpassen. Dies ist der Hauptvorwurf gegen die ¿internalistische¿ Technikgeschichtsschreibung, die sich von Konstruktionszeichnung zu Blaupause zur¿ckhangelt, ohne je einen Blick auf die Zeitumst¿e zu werfen. Ein Auto hat vier R¿r? Ja dann sondern wir doch alles aus, was nicht vier R¿r hat! Im Englischen werden solche Autoren, denen sich die Technikgeschichte als eine st¿ige Aufw¿sbewegung auf ein gegenw¿iges Ziel darstellt, treffend als ¿whig historians¿ bezeichnet, als Per¿cken-Historiker also und auch hierzulande ist solch verzopfte Technikgeschichte immer noch hoch im Schwange. Doch wer gewohnt ist, unter die Oberfl¿e zu schauen, erkennt in jedem fr¿hen Automobil das Fahrrad wieder.

Portrait

Prof. Dr. Hans-Erhard Lessing, Jahrgang 1938, habilitierte an der Universität Ulm und ist dort apl. Professor. Nach Laser-Grundlagenforschung u.a. im kalifornischen IBM-Labor San José wandte er sich der Technikgeschichte zu und wirkte als Hauptkonservator an Museen in Karlsruhe und zuvor Mannheim. Seither publizierte er zur Mobiltitätsgeschichte und deckte u.a. den Leonardo-Schwindel auf.
EAN: 9783931965228
ISBN: 3931965228
Untertitel: Karl Drais und die unglaublichen Anfänge. Mit zahlreichen teils farbigen Abbildungen.
Verlag: Maxime-Verlag
Erscheinungsdatum: Oktober 2003
Seitenanzahl: 527 Seiten
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben