EBOOK

Pressearbeit in der IT-Branche


€ 69,99
 
gebunden
Lieferbar innerhalb von 2-3 Tagen
Februar 2004

Beschreibung

Beschreibung

Nach einer kompakten Darstellung der Grundlagen der Pressearbeit arbeiten die Autoren die besonderen Aspekte der IT-Pressearbeit heraus. Schwerpunkte des Buches sind der Aufbau der Pressearbeit, die Darstellung möglicher Aktivitäten und der Instrumente und Strategien, die zur Realisierung zur Verfügung stehen. Ebenso kommt der Einsatz von Presseagenturen und Aufbau und Pflege von Presseportalen zur Sprache. Zahlreiche Beispiele erfolgreicher Presseaktivitäten runden dieses Werk ab. Der Leser erhält mit diesem Buch einen konkreten Leitfaden zum Aufbau der Pressearbeit und ein grundlegendes Verständnis für die besonderen Bedingungen, Wege und Aktivitäten der Pressearbeit im IT-Umfeld.

Inhaltsverzeichnis

1 Einführung in die Thematik.- 1.1 Allgemeines.- 1.2 Allgemeine Anforderungen an die Pressearbeit.- 1.3 Zeitschriften und Magazine in der Informationstechnologie.- 1.3.1 Einführung.- 1.3.2 Zeitschriften und Magazine mit festem Abonnentenkreis.- 1.3.3 Zeitschriften und Magazine mit wechselnden Verteilern.- 1.3.4 Am Kiosk erhältliche Zeitschriften und Magazine.- 1.3.5 Zeitschriften und Magazine mit zusätzlichem Webauftritt.- 1.3.6 Zeitschriften und Magazine, die von Unternehmen selbst herausgegeben werden.- 1.3.7 Fazit.- 1.4 Die derzeitige Situation auf dem Markt der IT-Magazine und -Zeitschriften.- 1.4.1 Einführung.- 1.4.2 Das Geschäft mit der Anzeigenschaltung.- 1.4.3 Das Geschäft mit Freianzeigen.- 1.4.4 Das Geschäft mit Beilagen und Beiheftern.- 1.4.5 Das Geschäft mit Sonderdrucken.- 1.4.6 Das Geschäft mit Advertorials.- 1.4.7 Das Geschäft mit Abos.- 1.4.8 Das Geschäft mit Studien und Analysen.- 1.4.9 Fazit.- 1.5 Auswirkungen auf die Pressearbeit.- 1.5.1 Einführung.- 1.5.2 Auswirkungen des Rückgangs von Anzeigen.- 1.5.3 Auswirkungen des vermehrten Auftretens von Advertorials.- 1.5.4 Auswirkungen von Freianzeigen.- 1.5.5 Auswirkungen der Wechselwirkung zwischen Anzeigengeschäft und redaktioneller Pressearbeit.- 1.5.6 Fazit.- 1.6 Ausblick.- 2 Elementare Hilfsmittel der Pressearbeit.- 2.1 Einführung.- 2.2 Die Mediadaten.- 2.2.1 Einführung.- 2.2.2 Unterschiedliche Arten von Mediadaten und deren Inhalte.- 2.2.3 Auswertung von Mediadaten.- 2.2.4 Fazit.- 2.3 Der Presseverteiler.- 2.3.1 Einführung.- 2.3.2 Aufbau eines Presseverteilers.- 2.3.3 Datenbeschaffung.- 2.3.4 Datenhaltung und Einsatz des Presseverteilers.- 2.3.5 Fazit.- 2.4 Die Clippingliste.- 2.4.1 Allgemeines zur Clippingliste.- 2.4.2 Pflege der Clippingliste.- 2.4.3 Integration des Wettbewerbs.- 2.4.4 Auswertung der Clippingliste.- 2.4.5 Fazit.- 2.5 Der Publikationskalender als wichtigstes Instrument der Pressearbeit.- 2.5.1 Allgemeines zum Publikationskalender.- 2.5.2 Inhalte des Publikationskalenders.- 2.5.3 Pflege des Publikationskalenders.- 2.5.4 Weitere Aspekte der Verwendung von Outlook zum Führen eines Publikationskalenders.- 2.6 Fazit.- 3 Ergebnistypen der Pressearbeit.- 3.1 Einführung.- 3.2 Die Pressemitteilung.- 3.2.1 Einführung.- 3.2.2 Sinn und Zweck einer Pressemitteilung.- 3.2.3 Mögliche Inhalte einer Pressemeldung.- 3.2.4 Erstellen einer Pressemitteilung.- 3.2.5 Verteilen einer Pressemitteilung.- 3.2.6 Das Antwortfax.- 3.2.7 Das Response-Verhalten auf Antwortfaxe.- 3.2.8 Fazit.- 3.3 Der Fachartikel/Methodenartikel.- 3.3.1 Einführung.- 3.3.2 Genereller Aufbau eines Artikelangebots.- 3.3.3 Die eigentliche Platzierung von Fachartikeln/ Methodenartikeln.- 3.3.4 Wie man einen Fachartikel (nicht) schreibt.- 3.3.5 Zeitliche Aspekte.- 3.3.6 Besonderheiten.- 3.3.7 Einflussfaktoren auf Fachartikel.- 3.3.8 Fazit.- 3.4 Der Produktartikel.- 3.4.1 Einführung.- 3.4.2 Unterschiedliche Typen von Produktartikeln.- 3.4.3 Der Praxistest.- 3.4.4 Vergleichstests.- 3.4.5 Testberichte.- 3.4.6 Abschließender Vergleich der unterschiedlichen Produkttests.- 3.5 Die Case Study.- 3.5.1 Einführung.- 3.5.2 Erste Schritte und zu beachtende Rahmenbedingungen.- 3.5.3 Die Platzierung einer Case Study.- 3.6 Die Success Story.- 3.6.1 Einführung.- 3.6.2 Die wesentlichen Unterschiede zwischen einer Case Study und einer Success Story.- 3.6.3 Die Erstellung einer Success Story.- 3.6.4 Zeitliche Aspekte.- 3.6.5 Platzierung einer Success Story.- 3.6.6 Exkurs: Motivationsaspekte zur Produktion von Case Studies und Success Stories.- 3.7 Das Interview.- 3.7.1 Einführung.- 3.7.2 Vorbereitung und Durchführung eines Interviews.- 3.7.3 Zitate als eine Form des Interviews.- 3.7.4 Gekaufte Interviews und ihre Gefahren.- 3.8 Die Kurznotiz.- 3.9 Der Veranstaltungshinweis.- 3.10 Die Pressekonferenz.- 3.10.1 Einführung.- 3.10.2 Planung und Durchführung einer Pressekonferenz.- 3.10.3 Sonstiges.- 3.11 Der Redaktionsbesuch.- 3.11.1 Einführung.- 3.11.2 Planung.- 3.11.3 Durchführung.- 3.11.4 Nacharbeit und Auswertung.- 3.12 Fazit.- 4 Nutzwertanalyse der einzelnen Ergebnistypen.- 4.1 Einführung.- 4.2 Unterschiede in der Pressearbeit bei Produkthäusern und Dienstleistungsunternehmen.- 4.2.1 Einführung.- 4.2.2 Pressemeldungen.- 4.2.3 Artikel.- 4.2.4 Case Studies und Success Stories.- 4.2.5 Veranstaltungshinweise.- 4.2.6 Budget.- 4.3 Nutzwertanalyse für Dienstleistungsunternehmen.- 4.4 Nutzwertanalyse für Produkthäuser.- 4.5 Zusammenfassung der Nutzwertanalysen.- 4.6 Die Bedeutung von Statistiken.- 4.6.1 Einführung.- 4.6.2 Möglichkeiten zur Bildung von Statistiken.- 4.6.3 Hochrechnungen auf Basis der Auswertungen.- 4.7 Fazit.- 5 Die wachsende Bedeutung des Internets.- 5.1 Einführung.- 5.2 Presseportale.- 5.2.1 Einführung.- 5.2.2 Die unterschiedlichen Arten von Presseportalen.- 5.2.3 Vor- und Nachteile der jeweiligen Portale.- 5.2.4 Fazit.- 5.3 Aufbau eines Pressebereichs innerhalb eines Internetauftrittes.- 5.3.1 Einleitung.- 5.3.2 Generelle Inhalte des Pressebereichs.- 5.3.3 Individuelle Meta-Tags für den Pressebereich.- 5.3.4 Sponsored Links zur Erhöhung des Traffics auf dem Presseportal.- 5.3.5 Zu beachtende Regeln beim Aufbau des Pressebereichs.- 5.3.6 Sonstiges.- 5.4 Internet versus Printmedien.- 5.4.1 Einführung.- 5.4.2 Vorteile des Internets.- 5.4.3 Vorteile von Printmedien.- 5.4.4 Fazit.- 5.5 Zusammenfassung.- 6 Der Einsatz von Presseagenturen.- 6.1 Einführung.- 6.2 Gründe für die Nutzung einer Presseagentur.- 6.3 Gründe gegen die Nutzung einer Presseagentur.- 6.4 Unterschiedliche Nutzungsarten einer Presseagentur.- 6.4.1 Einführung.- 6.4.2 Herkömmliche Vorgehensweise mittels eines Retainers.- 6.4.3 Erfolgs- und projektbezogene Zusammenarbeit.- 6.4.4 Andere Formen der Zusammenarbeit mit einer Presseagentur.- 6.4.5 Fazit.- 6.5 Die Auswahl einer Agentur.- 6.5.1 Einführung.- 6.5.2 Vertragsaspekte.- 6.5.3 Das Kundenportfolio der Presseagentur.- 6.5.4 Dreh- und Angelpunkt: Der Kundenberater.- 6.5.5 Wettbewerbsaspekte.- 6.5.6 Weitere Kriterien, die bei der Auswahl einer Presseagentur zu berücksichtigen sind.- 6.5.7 Typische Fehler bei der Auswahl einer Presseagentur.- 6.5.8 Fazit.- 6.6 Erste Schritte mit einer Presseagentur.- 6.6.1 Einführung.- 6.6.2 Die Grundregeln.- 6.6.3 Gezielte negative Berichterstattung.- 6.7 Erwartungshaltungen an eine Presseagentur.- 6.7.1 Einführung.- 6.7.2 Gründe für eine überzogene Erwartungshaltung an eine Presseagentur.- 6.7.3 Aufgaben und Zuständigkeiten der Presseagentur.- 6.7.4 Aufgaben und Zuständigkeiten des Unternehmens.- 6.7.5 Exkurs: Die eigenen Mitarbeiter zur Pressearbeit motivieren.- 6.7.6 Gemeinsame Aufgaben und Zuständigkeiten.- 6.7.7 Fazit.- 6.8 Kontaktpflege mit Redakteuren und Journalisten.- 6.8.1 Einführung.- 6.8.2 Erstellen des Presseverteilers.- 6.8.3 Platzierung redaktioneller Inhalte.- 6.8.4 Wahrnehmung von Terminen.- 6.8.5 Zusammenfassung.- 6.9 Fazit.- 7 Guerilla-PR.- 7.1 Einführung.- 7.2 Allgemeines zu Guerilla-Marketing-Techniken.- 7.2.1 Ziele des Guerilla-Marketings.- 7.2.2 Beispiel für klassisches Guerilla-Marketing.- 7.2.3 Das Besondere an Guerilla-Techniken.- 7.3 Adaption der Guerilla-Techniken in die Pressearbeit.- 7.3.1 Einführung.- 7.3.2 Guerilla-Techniken bei der Versendung von Pressemitteilungen.- 7.3.3 Guerilla-Techniken bei der Erstellung von Case Studies und Success Stories.- 7.3.4 Zusammenfassung.- 7.4 Fazit.- Die Autoren.- Akronyme.- Abbildungsverzeichnis.

Portrait

Gerhard Versteegen ist seit über 10 Jahren in unterschiedlichen Managementpositionen im Marketing-Bereich tätig, derzeit ist er Geschäftsführer von HLMC (High LevelMarketing Consulting) und der Presseagentur Guerilla-PR. Für das Unternehmen Telelogic bekleidet er die Position des Vice President Marketing Central Europe, außerdem ist er Herausgeber und Autor zahlreicher erfolgreicher Fachbücher.

EAN: 9783540402527
ISBN: 3540402527
Untertitel: Erfolgreiches Vermarkten von Dienstleistungen und Produkten in der IT-Presse. 2004. Auflage. Book.
Verlag: Springer
Erscheinungsdatum: Februar 2004
Seitenanzahl: 300 Seiten
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben