EBOOK

Die Rettungsinsel


€ 15,80
 
kartoniert
Lieferbar innerhalb von 2-3 Tagen
Oktober 2003

Beschreibung

Beschreibung

Andreas Bosch ist begeisterter Berufs-Feuerwehrmann und liebt seine Arbeit über alles. Ehrenamtlich unterstützt er mit seiner Erfahrung das Rote-Kreuz, um Menschen helfen zu können.

Er wird selbst jedoch plötzlich zum "hilflosen" Helfer, geschwächt durch eine sich anbahnende, mysteriöse Krankheitsgeschichte.

Er bemerkt einen sich steigernden Leistungsabfall, schon acht Jahre bevor es zu einer Krise kommt, als unerklärbare Symptome und Krankheitsbilder aus ihm herausbrechen.

Vermehrt plagen ihn Infekte und rätselhafte Beschwerden. Ein jahrelanger Kampf beginnt und verhindert zunehmend, ein normales Leben zu führen, bis zum Zeitpunkt eines Zusammenbruchs.

Er zeigt hier seinen langen harten Weg, der ungeheure Kosten verursacht; Summen, die er teilweise selbst aufbringen muß. Es ist ein Weg durch ein Labyrinth von vielen Besuchen bei Ärzten und wiederholter Krankenhausaufenthalte, um nach vielen Selbstzweifeln zum Schluss doch eine wichtige
Bestätigung zu bekommen:
"Du bist normal und nicht verrückt, aber Du bist wirklich ernstlich krank"
- ausgelöst von versteckten Herden an den Zähnen.

Portrait

Andreas Bosch, 1963 in Stuttgart geboren, erfüllt sich seinen Kindheitstraum und geht nach den Lehr- und Gesellenjahren als Kaufmann und Maschinenschlosser zur Berufsfeuerwehr. Beim Deutschen Roten Kreuz engagiert er sich auch ehrenamtlich in der Hilfe für andere Menschen.Durch eine langwierige mysteriöse Krankheit, muss er seinen Traumberuf aufgeben. Nach vielen Jahren ist seine Gesundheit wieder beinahe hergestellt.Seine zahlreichen Talente und sein in vielen Bereichen erworbenes Wissen nutzt er unter anderem dazu, diese Buch zu schreiben, um betroffenen Menschen aus ähnlichen Lebens-und Krankheitskrisen heraus zu helfen, ihnen Mut zu machen und neue Wege aufzuzeigen.
EAN: 9783833402241
ISBN: 3833402245
Untertitel: Mein Weg durch das Labyrinth. CFS/Chronic-Fatigue-Syndrom, MCS/Multiple-Chemical-Sensitivity, Zahnherde, Ärzte, Krankenhäuser und Diagnosen. Paperback.
Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: Oktober 2003
Seitenanzahl: 160 Seiten
Format: kartoniert

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

Walter Wehmeyer, Journalist - 12.01.2004, 22:15
Mysteriöse Krankheit
Ein ehrliches Buch zum Thema unerklärlicher Krankheitssymptome. Der authentische Bericht eines Betroffenen. Andreas Bosch verleiht Millionen von Menschen eine Stimme, die an unerforschten Krankheiten leiden. Die Erlebnisse des ehemaligen Feuerwehrmanns zeigen, daß die Medizin Patienten in ihrer Verzweiflung oft nicht ernst nimmt. Phänomene wie das "Chronische Erschöpfungssyndrom" oder Umweltkrankheiten können vielfach nur von mehreren Ärzten gemeinsam behandelt werden, im Austausch und im Team, woran Mediziner allzuoft nicht gewohnt sind. Andreas Bosch bringt auch ein anderes brisantes Thema wieder auf: Amalgam und die schwer zu diagnostizierende Wirkung verborgener Zahnherde. Ein Buch, das wichtige Anstöße gibt und letztendlich durch die Schilderung des Autors von seiner eigenen Genesung Hoffnung vermittelt.
L.M. - 21.12.2003, 10:30
Absolut Empfehlenswert!!!!
Endlich ein Buch das einen als Betroffener wirklich aufbaut !! Lange mache ich schon mit der sanierung meiner Zaehne herum nun weiss ich endlich, warum dies alles nichts gebracht hat. Ich bin seit 15 Jahren mit der Diagnose behaftet CFS/MCS in Kombination. Denke das wird bald der Vergangenheit angehoeren dank dieses Buches! Was ich ganz toll fand sind die Passagen in der der Autor durch seine ganz eigene Art zu schreiben, Mut in dem er seine Gefuehle und Gedanken niederschreibt! Echt klasse! Nur zu empfehlen!!!
Ute Horn - 08.12.2003, 19:58
Gute Hilfe für Betroffene
Für alle Betroffenen ist dieses Buch eine große Hilfe. Man erkennt, dass man nicht alleine ist. Und man findet jede Menge guter Anlaufstellen im Buch. Wir Mitbetroffenen haben viele dieser Adressen mühsam herausfinden müssen. Hier nun ist rasche Hilfe. Das Buch macht auch Mut und gibt Hoffnung, dass die Möglichkeit besteht, auch "unbekannte Krankheiten" zu überwinden.