EBOOK

Im Glück und anderswo


€ 8,95
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Mai 2004

Beschreibung

Beschreibung

Robert Gernhardt ist ein Dichter, der mit allen Formen der Poesie meisterhaft spielt. Ob Sonett oder Blues, Ballade oder Parodie - Gernhardt überrascht stets durch seine Virtuosität. Mit Reim und freien Rhythmen, in klassischen Tönen und modernen Dissonanzen lässt er das Dasein neu erklingen. Welch Glück, dass ihm dies so sehr glückt.

Portrait

Robert Gernhardt, geb. am 13. Dezember 1937 in Reval (heute Tallinn/Estland), studierte Malerei und Germanistik in Stuttgart und Berlin. 1964 zog er nach Frankfurt am Main und trat in die Redaktion der satirischen Zeitschrift 'Pardon' ein. Hier erfand Robert Gernhardt zusammen mit F.K. Waechter und Fritz Weigle die Nonsense-Doppelseite 'Welt im Spiegel' (WimS). 1979 war er Mitbegründer der satirischen Monatsschrift 'Titanic'. Ab 1966 arbeitete Robert Gernhardt als freier Lyriker und Schriftsteller, Maler und Zeichner, Theoretiker und Kritiker. Robert Gernhardt wurde mit zahlreichen Preisen und Ehrungen ausgezeichnet, darunter mit dem Bertolt-Brecht-Preis (1998), dem e.o.plauen Preis (2002), dem Heinrich-Heine-Preis (2004) und dem Wilhelm-Busch-Preis (2006). Robert Gernhardt ist am 30. Juni 2006 in Frankfurt am Main gestorben.
EAN: 9783596157518
ISBN: 359615751X
Untertitel: 'Fischer Taschenbücher Allgemeine Reihe'.
Verlag: FISCHER Taschenbuch
Erscheinungsdatum: Mai 2004
Seitenanzahl: 284 Seiten
Format: kartoniert

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

Elisabeth Stein-Salomon - 06.12.2006, 07:43
von komisch über melancholisch bis zu ganz ernst
Thema dieser Gedichte sind des Menschen Glück als Liebender, als Reisender und als Speisender und des Menschen Unglück als Alternder, als nur noch Begehrender und Verzehrender. Typisch für seine Dichtung sind die feinen Schattierungen von komisch über melancholisch bis zu ganz ernst ¿ und das nicht selten alles in nur einem Gedicht. Gernhardt versucht wie seit jeher den Spagat zwischen Ernst und Komik: Stilistische Eleganz und anarchischer Witz erzeugen dieses Gefühl von Leichtigkeit, während er die großen Lebensthemen darstellt.