EBOOK

Grundbegriffe der analytischen Philosophie


€ 14,95
 
kartoniert
Sofort lieferbar
April 2004

Beschreibung

Beschreibung

Die Analytische Philosophie ist eine der wichtigsten Richtungen der Gegenwartsphilosophie; das Phänomen des linguistic turn, das alle Geisteswissenschaften beeinflusste, hat hier seinen Ursprung. Dieser Band bietet rund 500 lexikalische Einträge zu den zentralen Begriffen dieser einflussreichen philosophischen Strömung. Ebenfalls enthalten sind kurze Porträts ihrer Hauptvertreter von Frege und Wittgenstein bis hin zu Searle und Davidson.

Portrait

Peter Prechtl (1948-2007), 1989 Habilitation in Philosophie; Lehrstuhlvertretungen und Gastprofessuren; lehrte Philosophie in Würzburg.

Pressestimmen

Der Einführungsartikel von Ansgar Beckermann informiert hervorragend über die heutige Bedeutung der analytischen Philosophie und ihre Ziele. Jeder Eintrag ist von einem der kompetenten Mitarbeiter gekennzeichnet, viele Einträge erschließen mit Literaturhinweisen weitere Unterstützung. Erfreulich ist, daß auch Personeneinträge aufgenommen wurden. Die Einträge haben für einen ersten Einstieg zu einem Begriff die richtige Ausführlichkeit. www.gavagai.de
Der Band ist sowohl eine wertvolle und notwendige Einstiegshilfe in die analytische Philosophie für den Uneingeweihten als auch ein hilfreiches Werkzeug für den Fachmann. Zugleich zeigt der Band das Dilemma der analytischen Philosophie und damit eines nicht selten autistischen (selbstbezüglichen) Philosophierens auf. der blaue reiter
EAN: 9783476103451
ISBN: 3476103455
Untertitel: Mit einer Einleitung von Ansgar Beckermann. 'Sammlung Metzler'.
Verlag: Metzler Verlag, J.B.
Erscheinungsdatum: April 2004
Seitenanzahl: VIII
Format: kartoniert

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

Herbert Huber, Wasserburg am Inn - 06.08.2004, 16:26
Für Einstieg und Beschäftigung mit der Philosophie sehr zu empfehlen
Gerade bei philosophischen Nachschlagewerken gibt es recht unterschiedliche Ausrichtungen. Der Laie sollte zuerst zu diesem über 200 Seiten starken Lexikon greifen. Auf über zweihundert Seiten werden philosophische Begriffe der analytischen Philosophie erläutert. Der Einführungsartikel von Ansgar Beckermann informiert hervorragend über die heutige Bedeutung der analytischen Philosophie und ihre Ziele. Jeder Eintrag ist von einem der kompetenten Mitarbeiter gezeichnet, viele Einträge erschließen mit Literaturhinweisen weitere Unterstützung. Erfreulich ist, daß auch Personeneinträge aufgenommen wurden. Die Einträge haben für einen ersten Einstieg zu einem Begriff die richtige Ausführlichkeit. Nicht immer möchte man gleich mehrere Seiten, wie in der dreibändigen "Enzyklopädie Philosophie und Wissenschaftstheorie" (gleicher Verlag) studieren. Wichtige Begriffe erhielten trotz Kompaktheit umfangreiche Artikel. So glänzt "Bedeutung" mit über vier Seiten und vielen Literaturhinweisen. Umfang und Verständlichkeit der "Grundbegriffe der analytischen Philosophie" ist lobenswert. Der Studierende und der Laie profitieren von diesem preisgünstigen Lexikon.