EBOOK

Metaphysik der Röhren


€ 8,90
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Mai 2004

Beschreibung

Beschreibung

Am Anfang war das Nichts. Ein Lebewesen, das sich nicht rührte, nicht schrie. Bis die Großmutter weiße Schokolade aus Belgien brachte. Da wurde das Wesen zum Menschen. Zum Kleinkind im japanischen Garten Eden. Doch mit drei Jahren wird es aus dem Paradies vertrieben - von drei Karpfen.

Portrait

Amélie Nothomb, 1967 in Kobe geboren, hat ihre Kindheit und Jugend als Tochter eines belgischen Diplomaten in Japan und China verbracht. Nach Abschluß ihres Philologiestudiums hat sie beschlossen, sich ganz dem Schreiben zu widmen. Sie lebt in Brüssel. Die Autorin schreibt, seit sie siebzehn ist.

EAN: 9783257233995
ISBN: 325723399X
Untertitel: Originaltitel: Metaphysique des tubes. 'Diogenes Taschenbücher'.
Verlag: Diogenes Verlag AG
Erscheinungsdatum: Mai 2004
Seitenanzahl: 160 Seiten
Übersetzer/Sprecher: Übersetzt von Wolfgang Krege
Format: kartoniert

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

Ilse Junker - 09.11.2006, 12:04
Höchst ungewöhnlich
Auch wenn der Buchtitel eher wissenschaftlich klingt - der Inhalt ist genau das Richtige für einen regnerischen Sonntagnachmittag auf dem Sofa. Begleitet von einem Espresso und eingemummelt in einer kuschelige Wolldecke begibt sich der Leser auf die Reise ins Land der aufgehenden Sonne - und erlebt hier die ersten drei Lebensjahre eines Kindes. Bis sie zweieinhalb Jahre alt ist, empfindet sich das kleine Wesen als Röhre, als Speiseröhre, die sich füllt und wieder leert. Und zweieinhalb Jahre lang bleibt es vollkommen passiv: bewegt sich nicht, gibt keinen einzigen Laut von sich und wird von Eltern und Ärzten als "Gemüse" bezeichnet. ("Die Eltern waren erleichtert, denn sie fanden, das war eine gute Nachricht. Ein Gemüse, das hieß, es war lebendig.") Dann kommt der Tag, an dem die Pflanze keine Pflanze mehr ist und aus der "pathologischen Apathie" eine "pathologische Reizbarkeit" wird, denn die Kleine verwandelt sich für ein halbes Jahr in eine fauchende Bestie, die ihren Zorn in die Welt hinausbrüllt. Bis die Großmutter aus Belgien anreist und versucht, das schreiende Bündel mit einem Stückchen weißer Schokolade zu beruhigen. Mit Erfolg: Amélie wird geboren. Ein höchst ungewöhnliches Buch über ein höchst ungewöhnliches Kind, das mitten im Paradies zu leben scheint - aus dem es schließlich von drei Karpfen vertrieben wird.