EBOOK

Stadt ohne Licht 01. Angst ist die Leidenschaft des Bösen


€ 17,95
 
kartoniert
Lieferbar innerhalb von 1-2 Wochen
August 2011

Beschreibung

Beschreibung

ausgerechnet in den sommerferien müssen die eltern von pascal und thierry auf eine geschäftsreise. alleine mit marie, dem kindermädchen, bleiben die kinder im haus ihrer väter, welches ungeahntes verbirgt, zurück! aus langeweile bitten die zwei jungs und ihre drei besten freunde die hausangestellte, eine geschichte zu erzählen. nach langem flehen gibt marie nach und beginnt die geschichte der familie leon im jahre 1958, und führt die kinder in tiefe geheimnisse, wie mord, hass, leidenschaft, sex, intrigen und die der wahren und aufrechten liebe, die über alles siegen soll! inmitten der geschichte überschlagen sich die ereignisse und ungewisse wahrheiten fallen über die kinder und das hausmädchen. dessen ende der geschichte! niemand vorher sehen kann!tauchen sie in die welt der leidenschaft, der gefühle und der wahren liebe!kommen sie hinter das geheimnis! danach wird nichts mehr so sein, wie es einmal war!
EAN: 9783937344010
ISBN: 3937344012
Untertitel: Angst ist die Leidenschaft des Bösen - Bd. 1. Empfohlen ab 15 Jahre. Neuauflage. 21 Fotos.
Verlag: Burg Verlag
Erscheinungsdatum: August 2011
Seitenanzahl: 560 Seiten
Format: kartoniert

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

dilorenzo - 26.04.2004, 17:25
das buch ist GENIAL!
ich hatte "stadt ohne licht" in 14 tagen durch,es ist so etwas von spannend und ich und ich bin platt. es ist GENIAL,wenn dieses wort dafür reicht. Ich bin fasziniert! es ist eine wunderschöne geschichte! ich weiss nicht, wie ich es nun beschreiben soll, wie es mir erging, nach dem ich das buch fertig gelesen hatte! schon während dem lesen, merkte ich wie mich das buch hinein zog. in eine welt die so emotionell war, wie ich sie nie in meinem leben erfahren habe. hin und her gerissen von spannung und trauer, hass und wut. nie habe ich so gelitten mit den figuren, die doch nur fiktiv sind oder nun leider waren. 14 tagen und ich hatte es durch,lebte ich in einer neuen familie, in einer anderen welt. oft beim arbeiten habe ich mich gefragt wie es wohl den leon¿s geht und musste jedes mal mit schrecken erkennen, dass es sie doch nicht gibt und dennoch lebte ich in diesem haus und bewegte mich in ihrer welt, die so sensibel dargestellt wird, wie ich es ehrlich noch nie erlebt habe.alle bücher die ich jemals gelesen haben, haben nie eine solche tiefe gehabt wie "stadt ohne licht". vom ersten wort bis zum letzten, bricht die spannung nicht ab. im gegenteil, jedesmal wenn ich dachte, so jetzt kann nichts mehr kommen, kam es noch spannender und ganz sicher anders als man wollte. es gibt momente da wird die spannung einem fast unerträglich. wenn nicht gar zur puren sucht! es gab augenblicke, da schaffte ich es nicht,das buch aus der hand zu legen. die idee die familiengeschichte der leon's, von der maid erzählen zu lassen, den kindern die in diesem haus leben, mit emotionalen pausen, damit die maid für die kinder kocht, sie erzieht und ihnen den weg ins leben zeigt. finde ich schlicht weg genial! die pausen führten mich sehr oft wieder in meine eigene realität zurück. fazit: "stadt ohne licht" ist genial, spannend und sehr emotional. ein jeder sollte dieses buch lesen, der es liebt in einer geschichte aufzugehen, abzutauchen um mit dem figuren zu leben. aber ich glaube man geht weiter darüber hinaus. es gab keinen moment, wo ich mir sagen musste. die geschichte sei kitschig oder gar unrealistisch und langweilig schon gar nicht. im gegenteil! nein "stadt ohne licht" ist ganz einfach GENIAL. ich wünsche mir für das buch, dass es eine grosse lesergemeinschaft finden wird! denn das buch hat es verdient, es ist eine wunderbare geschichte und ich bin glücklich diese geschichte erlebt zu haben. DAS BESTE WAS ICH JEMALS GELESEN HABEN! und ich habe schon sehr viele gelesen!