EBOOK

Bildung als Selbstbestimmung


€ 30,90
 
kartoniert
Sofort lieferbar
März 2004

Beschreibung

Beschreibung

Bildung - wofür eigentlich? Fürs eigene Fortkommen? Für den Beruf? Für die Gesellschaft? Für die Zukunft? Fürs Leben? Nein - meint der Verfasser dieser Aufsätze - Bildung ist ein Vorgang, Selbstbestimmung zu lernen. Zu lernen, verantwortungsvoll mit den Herausforderungen unserer Welt umzugehen. Selbstbestimmung wird zum Schlüsselbegriff. Wie tragen Bildungsprozesse dazu bei, dass ein Mensch lernt, selbstbestimmt zu leben? Und was heißt: Selbstbestimmt? Der Verfasser erläutert seine Thesen an der aktuellen Diskussion in der und um die Pädagogik.

Aus dem Inhalt:

. Selbstbestimmung als regulative Idee der Bildung
. Das Ende des Subjekts. Zur pädagogischen Konzeption von Subjektivität
. Über den Begriff der Normativität in der Pädagogik
. Personale Pädagogik: Rückfall in Dogmatismus oder neue Möglichkeit der Grundlegung?
. Zum problematischen Verhältnis von Theorie und Praxis in der Pädagogik
. Moralität und Bildung
. Bildung durch Unterricht: Verschleiernde Utopie und problematische Notwendigkeit
. Lehren und Erziehen als Beruf zur Dialektik des Lehrerseins
EAN: 9783506717580
ISBN: 3506717588
Untertitel: Bildung als Selbstbestimmung. 1. , 2004.
Verlag: Schoeningh Ferdinand GmbH
Erscheinungsdatum: März 2004
Seitenanzahl: 218 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben