EBOOK

FremdenFeindlichkeit


€ 54,99
 
kartoniert
Sofort lieferbar
April 2004

Beschreibung

Beschreibung

In diesem Buch wird das Phänomen Fremdenfeindlichkeit grundlegend analysiert: Was ist unter Fremdheit zu verstehen? Warum und wann werden Fremde zu Feinden? Warum trifft das Phänomen nur bestimmte Gruppen von Fremden, andere hingegen nicht? Was sind die Ursachen fremdenfeindlicher Einstellungen? Diese Fragen werden nicht nur theoretisch beantwortet, sondern empirisch anhand einer deutschlandweit repräsentativen Befragung nachgeprüft.

Inhaltsverzeichnis

I Einführung.- 1. Warum noch ein Buch zu Fremdenfeindlichkeit?.- 1.1 Der Forschungsstand.- 1.2 Weichenstellungen.- 1.3 Warum Jugendliche und junge Erwachsene?.- 2. Beschränkungen: methodologische Aspekte.- 3. Der Aufbau des Buches: eine Leseanleitung.- II Die soziale Konstruktion des Fremden.- 1. Was bedeutet Fremdheit?.- 1.1 Fremdheit als Nichtzugehörigkeit - Fremdheit als Unvertrautheit.- 1.2 Fremdheit als Definition einer Relation.- 1.3 Ambivalenz der Fremdheit.- 1.4 Die soziale Konstruktion des Fremden.- 2. Fremdheit und Modernisierung.- 2.1 Fremdheit in segmentären Gesellschaften.- 2.2 Fremdheit in stratifizierten Gesellschaften.- 2.3 Fremdheit in der funktional differenzierten Gesellschaft.- 2.4 Nation als Modus gesellschaftlicher Inklusion.- 2.5 Ethnizität als Modus von Identität.- 2.6 Fremdheit in der heutigen Welt.- 3. Die Konstruktion von Fremdheit und Zugehörigkeit in Deutschland.- 3.1 Ausländer als Fremde I: Institutionelle Kategorien.- 3.2 Ausländer als Fremde II: Subjektive Zuschreibungen.- 3.3 Die Bedeutung kultureller Differenz für die Zuschreibung von Fremdheit.- 3.4 Die Identität als Deutsche als Grundbedingung für die Konstruktion von Fremden.- 4. Zusammenfassung und Diskussion.- III Die Konstruktion des Fremden als Feind.- 1. Was ist unter Fremdenfeindlichkeit zu verstehen?.- 1.1 Defizite der wissenschaftlichen Begriffsbildung.- 1.2 Fremdenfeindlichkeit als wissenschaftlicher Begriff.- 1.3 Dimensionen von Fremdenfeindlichkeit.- 1.3.1 Fremdenfeindliche Einstellungen.- 1.3.2 Fremdenfeindliche Handlungen.- 1.3.3 Eine Arbeitsdefinition.- 1.4 Abgrenzung alternativer Begriffe.- 1.4.1 Fremdenfeindlichkeit und Rassismus.- 1.4.2 Fremdenfeindlichkeit und Ethnozentrismus.- 1.4.3 Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus.- 1.5 Exkurs: Die Beziehung zwischen Einstellung und Handeln.- 2. Wie wird der Fremde zum Feind?.- 2.1 Fremdenfeindlichkeit: anthropologische Grundkonstante oder sozialpsychologisches Phänomen?.- 2.2 Individuelle Funktionen fremdenfeindlicher Orientierungen.- 2.2.1 Kognitive Funktionen.- 2.2.2 Motivationale Funktionen.- 2.3 Gruppale und soziale Funktionen.- 2.3.1 Gruppenbildung und Auf- und Abwertungsprozesse.- 2.3.2 Gruppenzugehörigkeit und Identität.- 2.3.3 Ungleichgewichtige Gruppenbeziehungen.- 2.3.4 Der Einfluss der Gruppe auf den Einzelnen.- 2.4 Chancen und Barrieren: der strukturelle Hintergrund.- 2.5 Zusammenfassung und Ausblick: Die Bedeutung von Nation und Ethnizität.- 3. Fremdenfeindliche Orientierungen bei jungen Menschen in Deutschland.- 3.1 Der gesellschaftliche Hintergrund in Deutschland.- 3.2 Inhalte, Struktur und Objekte fremdenfeindlicher Einstellungen.- 3.2.2 Inhalte fremdenfeindlicher Orientierungen.- 3.2.3 Die Struktur fremdenfeindlicher Einstellungen.- 3.2.4 Die betroffenen Gruppen: Fremdheit und Fremdenfeindlichkeit.- 3.3 Fremdenfeindlichkeit und nationale Identität.- 3.4 Zur Entwicklung fremdenfeindlicher Einstellungen.- 3.4.1 Modernisierungstendenzen: Offene und subtile Vorurteile.- 3.4.2 Fremdenfeindliche Einstellungen - ein Jugendproblem mit wachsender Brisanz?.- 3.5 Zusammenfassung der Ergebnisse.- IV Soziale Bedingungen fremdenfeindlicher Einstellungen.- 1. Theoretische Überlegungen.- 1.1 Strukturelle Determinanten.- 1.1.1 Soziodemographische Faktoren.- 1.1.2 Sozioökonomische Rahmenbedingungen.- 1.2 Das soziale Umfeld.- 1.2.1 Die Zusammensetzung der sozialräumlichen Umgebung.- 1.2.2 Primäre und sekundäre Sozialisation.- 1.3 Subjektive Determinanten.- 1.3.1 Ungleichgewichtszustände.- 1.3.2 Wertorientierungen.- 1.3.3 Wissen und Kognition.- 1.4 Zusammenfassung.- 2. Das Untersuchungsmodell.- 2.1 Auswahl der Konstrukte.- 2.2 Hypothesen und ihre Zusammenfassung im Forschungsmodell.- 2.3 Operationalisierung der Determinanten.- 2.3.1 Die strukturellen Einflussgrößen.- 2.3.2 Die subjektiven Einflussgrößen.- 2.4 Zum Verfahren der Strukturgleichungsmodellierung.- 2.4.1 Methodologische Grundlagen.- 2.4.2 Das praktische Vorgehen.- 2.4.3 Voraussetzungen und die Wahl des Schätzverfahrens.- 3. Ergebnisse: ein komplexes Ursachengeflecht.- 3.1 Voraussetzungen für die Schätzung.- 3.1.1 Modellspezifikation.- 3.1.2 Identifikation des Modells.- 3.2 Die Schätzung der Modelle.- 3.2.1 Das Ausgangsmodell: Güte und Modifikationen.- 3.2.2 Das endgültige Modell: Hypothesentests.- 3.2.3 Ein Gruppenvergleich: Fremdenfeindlichkeit in West und Ost.- 3.3 Interpretation und Diskussion der Ergebnisse.- 4. Zusammenfassung und Kritik.- V Grenzen und Ausblicke.- Literatur.- 1. Die Datenbasis.- 2. Instrumente.- 3. Das Messmodell: Zur Gültigkeit und Zuverlässigkeit der Indikatoren.- 4. Zusätzliche Tabellen und Abbildungen.

Portrait

:Corinna Kleinert arbeit am Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg.


Pressestimmen

"Kleinerts Analysen weisen auf interessante Fragen für zukünftige Forschung hin [...] und Kleinerts Herangehensweise zeugt von wissenschaftlicher Intelligenz und Kenntnis des Analyseinstrumentariums." Soziologische Revue, 04/2005
"Insgesamt handelt es sich um ein Werk, das unbedingt gelesen werden sollte, weil es großen Gewinn bringt." Zeitschrift für Ausländerrecht und Ausländerpolitik, 07/2004
"Ein fundiertes Buch zum Thema, das mit einseitigen Zuschreibungen Schluss macht und kritischen Diskurs anregt." Schulmanagement, 06/2004
EAN: 9783531142029
ISBN: 353114202X
Untertitel: Einstellungen junger Deutscher zu Migranten.
Verlag: VS Verlag für Sozialw.
Erscheinungsdatum: April 2004
Seitenanzahl: 318 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben