EBOOK

Rudernde Hunde


€ 7,95
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Januar 2005

Beschreibung

Beschreibung

Liebenswerte Käuze, sonderbare Spinner, tolpatschige Verehrer, entnervte Mütter, prahlende Väter, tanzende und (gleich zwei Mal) rudernde Hunde - wer mit den Geschichten diese Buches nicht auf seine Kosten kommt, dem ist nicht zu helfen. Die beiden (sich sehr nahestehenden Autoren) haben einen Ton gefunden für ihre Alltagsgeschichten, eine Melodie, die alle komischen und traurigen Episoden zu einem Lesebuch verbindet, das für alle gedacht ist, denen das Leben rätselhaft geblieben ist.

Portrait

Elke Heidenreich lebt in Köln. Sie hat mehrere Kinderbücher geschrieben (unter anderem >Nero Corleone<), hat ihre Kolumnen in fünf Bänden gesammelt, ist Literaturkritikerin und hat zwei Bücher mit Geschichten veröffentlich: >Kolonien der Liebe< und >Der Welt den Rücken<. Zuletzt erschien >Passione. Liebeserklärung an die Musik<. Elke Heidenreich und Bernd Schroeder schrieben gemeinsam die Geschichten >Rudernde Hunde< und den Roman >Alte Liebe<.
EAN: 9783596158799
ISBN: 3596158796
Untertitel: 'Fischer Taschenbücher Allgemeine Reihe'.
Verlag: FISCHER Taschenbuch
Erscheinungsdatum: Januar 2005
Seitenanzahl: 208 Seiten
Format: kartoniert

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

Xirxe - 16.04.2013, 17:45
Mitten aus dem Leben - traurig und amüsant
19 Geschichten enthält dieses Buch, anfangen von zwei Seiten Länge bis zu 24. Jeder Autor ist für jeweils ca. die Hälfte der Erzählungen verantwortlich, wobei es mir beim Lesen schwerfiel, die Urheberschaft für das Gelesene festzulegen. Während Frau Heidenreich eine Vorliebe für tierische Hauptdarsteller in ihren Geschichten zu haben scheint, neigt Herr Schröder eher zur Darstellung mittlerer (wenn nicht sogar großer) Lebensdramen. Doch ausgerechnet die meiner Meinung nach witzigste Geschichte mit einem Huhn als Mittelpunkt (Körnergefüttert), stammt nicht von Frau Heidenreich. Soviel zur Zuschreibung der Autorenschaft ;-) Viele kleine und große Dramen wie auch Komisches spielen sich in dem Geschilderten ab, manchmal sind es sogar halbe Lebensläufe die sich hier wiederfinden. Meist sind es Alltagsgeschichten von ganz normalen Menschen denen kleine Ereignisse widerfahren, die jedoch einen größeren Einschnitt zur Folge haben (können). Aber ab und zu tauchen auch phantastische Stories auf, in denen sprechende Eichhörnchen oder tanzende Hunde eine Rolle spielen. Alles in allem eine schöne und abwechslungsreiche Mischung, die für gute Unterhaltung sorgt.
Elisabeth Stein-Salomon - 06.12.2006, 07:52
kurzweilig, leicht, aber nicht oberflächlich
Die rudernden Hunde sind eine skurille Kleinplastik aus bemalter Bronze, die auf Elke Heidenreichs Schreibtisch in Köln steht und beide Autoren haben sich zu ihnen recht unterschiedliche Geschichten ausgedacht: Elke Heidenreich aus der weiblich-fürsorglich-mütter lichen Perspektive und Bernd Schroeder aus der sportlich-energisch -männlichen. Eigentlich erzählen Sie in ihren 19 teils erlebten, teils erfundenen Geschichten immer kleine Liebesgeschichten, mal tierisch, mal menschlich, immer mit Wärme und Verständnis für die Schrullen derer, die langsam älter werden und ein bißchen verwirrt sind, aber immer lebensfroh. Sie bringen den Leser zum Lachen, aber genauso oft zum Nachdenken und werfen eigenwillige Blicke auf die lustigen und traurigen Momente unseres Alltags. Die ¿rudernden Hunde¿ sind zu empfehlen als kurzweilige, leichte, aber nicht oberflächliche Lektüre.