EBOOK

Die différance


€ 11,80
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Oktober 2004

Beschreibung

Beschreibung

Derrida zählt zu den einflussreichsten Philosophen der Gegenwart, mit dem sich Begriffe wie "Postmoderne" und "Dekonstruktion" verbinden. Einer der besten Kenner seines Denkens hat für diesen Reader repräsentative Texte zusammengestellt, u.a.: Signatur, Ereignis, Kontext - Die différance - Der Schacht und die Pyramide - Ousia und gramme - Gibt es eine philosophische Sprache?

Inhaltsverzeichnis

Das Ende des Buches und der Anfang der Schrift - Signatur Ereignis Kontext - Die différance - Der Schacht und die Pyramide. Einführung in die Hegelsche Semiologie - Freud und der Schauplatz der Schrift - Ousia und gramme. Notiz über eine Fußnote in 'Sein und Zeit' - Gibt es eine philosophische Sprache? - Unterwegs zu einer Ethik der Diskussion - Paul de Man lesen.

Portrait

Jacques Derrida, geb. 1930 in El-Biar in der Nähe von Algier als Sohn jüdischer Eltern, war während seiner Schulzeit antisemitischen Repressionen ausgesetzt. Ab 1949 lebte er in Frankreich und besuchte das Lycée Louis-le-Grand in Paris. Von 1952 bis 1954 studierte er an der École Normale Supérieure, wo er Vorlesungen bei Louis Althusser und Michel Foucault besuchte und sich mit Pierre Bourdieu anfreundete. 1956 gewann er ein Stipendium für einen Studienaufenthalt an der Harvard University. Während seines Militärdienstes von 1957 bis 1959 lehrte er Englisch und Französisch in Algerien. Von 1960 bis 1964 war er wissenschaftlicher Assistent an der Sorbonne. Ab 1965 bis 1984 bekleidete er eine Professur für Geschichte der Philosophie an der École Normale Supérieure. 1981 gründete er die Gesellschaft Jan Hus (eine Hilfsorganisation für verfolgte tschechische Intellektuelle). Im selben Jahr wurde er in Prag verhaftet und erst nach einer energischen Intervention François Mitterrands und der französischen Regierung von der Tschechoslowakei freigelassen. 1983 gründete er das Collège international de philosophie , zu dessen erstem Direktor er gewählt wurde. Jacques Derrida starb im Jahr 2004 in Paris

Pressestimmen

"'Eine gründliche Übersicht über die Denkbewegungen dieses weithin inspirierenden Intellektuellen.'"
-- Badische Neueste Nachrichten

"Neben einer intelligenten Textauswahl, die schon allein diesen Band zur Anschaffung empfiehlt, liefert der Autor mit seinen einführenden Bemerkungen eine wirkliche Alternative zur verfügbaren Sekundärliteratur.
"In kompakter und gut lesbarer Form wird auf grundlegende Prämissen der komplexen Philosophie Derridas hingewiesen, wobei die eingangs formulierte didaktisch-pädagogische Zielstellung des Bandes konsequent verfolgt wird.
"Peter Engelmann greift zielsicher die häufig auftretenden Problemfragen wie zum Beispiel 'Dekonstruktion als oder statt Methode' auf und bietet ansprechende Verstehensangebote, die sicherlich dankbare Annahme finden werden.
"In 'erfreulich unphilosophischer' Stilistik verfährt Engelmann auch in Hinblick auf Fragen der Bedeutung Derridas für die zeitgenössische Kultur und versäumt ebenfalls nicht, die wesentliche Korrelation mit der Semiotik verständlich darzustellen.
"Gegenwärtig ist eine Vielzahl an erläuternder Literatur zur Person Derrida sowie zum philosophischen Programm verfügbar. Selten jedoch erfuhr das komplexe Ideengerüst Derridas auf so begrenztem Raum eine vergleichbar verständliche Darstellung.
"Engelmann verweist nicht nur auf die Schwierigkeiten, Derrida zu lesen, sondern tritt diesen Schwierigkeiten geschickt entgegen und gibt Lehrenden und Lernenden eine wertvolle Verständnishilfe an die Hand.
"Die Tatsache, dass verständliche Erläuterungen mit einer repräsentativen Textauswahl zusammentreffen, macht diesen preiswerten Band zum Glücksfall für philosophisch Interessierte, Studenten und Lehrende geisteswissenschaftlicher Disziplinen."
-- Homepage des Instituts für Germanistik der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg


EAN: 9783150183380
ISBN: 3150183383
Untertitel: Ausgewählte Texte. 'Reclam Universal-Bibliothek'.
Verlag: Reclam Philipp Jun.
Erscheinungsdatum: Oktober 2004
Seitenanzahl: 362 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben