EBOOK

Der Urlauber


€ 14,50
 
kartoniert
Sofort lieferbar
April 2004

Beschreibung

Beschreibung

Adrian, ein jüngerer Lehrer, fällt auf eine Prospektwerbung herein, die einen Ort in den Voralpen mit See als idyllisches, ruhiges und preisgünstiges Urlaubsziel anpreist. Dieser Ort entpuppt sich jedoch als betriebsames Touristenmekka mit Nobel Hotels und Pensionen, welche das Seeufer weitgehend aufgekauft und besetzt haben. Mit Glück gelingt es ihm, ein Zimmer in einem abseits gelegenen Bauerngehöft zu finden. Trotz mangelnden Komforts fühlt er sich dort wohl, was nicht zuletzt seinem Gastgeber, dem liebenswerten und attraktiven Jungbauern Loisl, zu verdanken ist. Dieser plant, sein historisch erhaltenswertes Bauernhaus in eine Pension, speziell für Männer, umzuwandeln. Bevor es dazu kommt, erlebt Adrian, "der Urlauber", manches Komische, Kuriose, Skurrile und auch Skandalöse in dem schönen Hinterau, in welchem - ganz Zeitspiegel der Sechziger Jahre - unorthodoxe Ideen und Verhaltensweisen durch den Frendenverkehr Einzug halten. Mit viel Humor, Situationskomik und satirischen Seitenhieben wird das Sittenbild einer noch heilen, rustikalen bayerischen Welt gezeichnet, die bald nur noch nostalgische Erinnerung sein wird.

Portrait

Als 2. Sohn eines Forstmeisters 1937 in Siebenbürgen geboren, 1941 Umsiedelung der Familie ins "Reich", den Warthegau (Polen), von dort Flucht vor den Russen 1945 und 1 Jahr polnische Gefangenschaft. Nach dem Studium der Neuphilologie u. Kunstgeschichte mehrere Jahre als Sprachlehrer an Goethe-Instituten in Griechenland und Brasilien, ab 1972 Lehramt am Gymnasium. Neben künstlerischen Aktivitäten mit Ausstellungen im In- und Ausland Veröffentlichung von Lyrik und Prosa, zuletzt der Dokuroman "Wo bleibt Hitler, Mathilda?" Der Autor lebt und arbeitet in Höchstadt in Mittelfranken.
EAN: 9783833410505
ISBN: 3833410507
Untertitel: Satirischer Roman aus den Sechziger Jahren. Paperback.
Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: April 2004
Seitenanzahl: 268 Seiten
Format: kartoniert

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

Doris Roth, Nürnberg - 08.09.2004, 21:38
Tradition und Travestie
Der Roman "Der Urlauber" ist eine gelungene Mischung aus bayerischer Gemütlichkeit und sexueller Revolution.......Czoppelt spart in seiner Beschreibung der ländlichen Idylle nicht mit Klischees und Übertreibungen, aber er tut dies so geschickt, dass man beim Lesen ständig unwillkürlich grinsen muss. Sein Personenensemble ist ebenso schillernd wie skurril: Der Professor verbringt seinen Urlaub Walther von der Vogelweide deklamierend, Adrian (der Ich-Erzähler) gibt ein Intermezzo als verkleidete Baronin im Grand Hotel , und Violetta Verena Veritá, alias Detlev, hebt die ausgelassene Urlaubsstimmung in der Männerpension "König Ludwig" durch glamouröse Auftritte als Operndiva. Dem steht die konservative Hinterauer Bevölkerung gegenüber (vor allem die bigotte Geistlichkeit), von der sich der Jungbauer Loisl wohltuend abhebt - wenn auch nur für eine bestimmte Zeit. Der Roman besticht durch seinen ironischen Ton und datailgenaue Beschreibungen der touristischen Maschinerie, die von dem idyllischen Hinterau Besitz ergriffen hat. "Der Urlauber" ist ein Buch, das man wunderbar im Urlaub lesen kann - aber man sollte damit rechnen, schief angesehen zu werden, weil man möglicherweise vor Lachen aus derm Liegestuhl fällt. Doris Roth - Newsletter, SiebenbuergeR.de
Susi Greiner - Forchheim OFR - 03.07.2004, 14:52
Unterhaltsame Lektüre
Wir haben Ihren neuen Roman gerne gelesen (verschlungen) und uns an den trefflich beschriebenen Charakteren erfreut.