EBOOK

Der heilige Gral und seine Erben


€ 5,00
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Juli 2006

Beschreibung

Beschreibung

Könige, Ketzer, Tempelritter - die rätselhafte Botschaft eines Geheimordens unserer Tage Das Buch beginnt wie die Geschichte einer spannenden Schatzsuche. Dann wird es zum aufregenden - und verblüffend aktuellen - Bericht über den
Templerorden, bis es schließlich in einer kühnen Schlussfolgerung gipfelt, die an den Grundfesten unseres Geschichtsbildes und des christlichen Glaubens rührt: Sie deutet den Heiligen Gral der mittelalterlichen Sagen, das mystische Sinnbild
des Heiligen Blutes, als eine geschichtliche Realität, die uns Jesus und seine Nachkommen - Könige, Kreuzritter, Ketzer und einen geheimen Orden unserer Tage - in einem völlig neuen Licht erscheinen lässt. Und sie führt zu der bestürzenden
Erkenntis, dass bis in die Gegenwart hinein viele große Denker Europas Mitglieder einer okulten Gesellschaft sind ...
EAN: 9783404770021
ISBN: 3404770021
Untertitel: Ursprung und Gegenwart eines geheimen Ordens. Sein Wissen und seine Macht. Originaltitel: The Holy Blood and the Holy Grail. 'Bastei-Lübbe Taschenbücher'. Sonderausgabe.
Verlag: Lübbe
Erscheinungsdatum: Juli 2006
Seitenanzahl: 472 Seiten
Übersetzer/Sprecher: Übersetzt von Hans E. Hausner
Format: kartoniert

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

elisabeth - 07.01.2011, 00:59
Der angebliche geheime Orden hat beweisbar niemals existiert!!!
Zum einen ist dieses Buch äusserst schlecht recherchiert, zum anderen fehlt der rote Faden der sich durch ein gutes Sachbuch ziehen sollte. Die Kapitel sind meist, ohne wirklichen Zusammenhang aneinander gereiht. Den dort erwähnten angeblichen Geheimorden der Templer Ordre de Mont Sion gab es überhaupt nicht. Dieser ist erwienermassen eine Fälschung der Herren Pierre Plantard und Phillipe de Cherisey, die diesen erst im Jahr 1956 ins Leben gerufen haben. Dieser Orden hat also tatsächlich keinerlei Bezug zu einem geheimen Orden der Templer.Die angeblichen Geheimdokumente wurden 1956 bis in die 1970er hinein von Mitstreitern Plantards angefertigt, bzw. gefälscht. Und auf diesen Fälschungen basiert die Hauptgrundlage dieses anspruchlosen Buches!!! Eine unbeweisbare Blutlinie Christie, aus angeblichen Kindern Maria von Magdalas und Jesus, die den Heilgen Gral bzw. dessen Erben verkörpern soll, hat niemals existiert. Es ist schon sehr traurig wie einfältig die Masse der Leser von Büchern über den Gral ist- aber bei einem Billigpreis von 5 Euro, wunder dies auch nicht. Wer wirklich wahres und beweisbares zur tatsächlich existierenden Blutlinie Christi und dem Erbe des Grals erfahren will, der sollte besser das fundierte und hervorragend recherchierte Sachbuch Gralsstein der Stein der Weisen Gralsstein: Der Stein der Weisenlesen. Dort werden tatsächlich alle Geheimnisse des Grals gelüftet.
Ghosty23 - 30.10.2008, 20:04
Schwere Kost, aber interressante und clevere Theorien!
Ich muss gestehen ich habe das Buch mir kurz nach dem Kinobesuch von "Sakrileg" zugelegt, weil ich diese Verschwörungstheorie ganz spannend fand. Aber musste bei dem Buch schon schnell feststellen das es für mich persönlich eine schwere Nuss darstellte: für das 1/3 habe ich sehr lange gebraucht, weil die Autoren sehr,sehr viele Zeitzeugen in Ihrem Buch erwähnen, teilweise 10 Personen pro Seite und man weis nie ob diese Person eventuell später noch mal von Bedeutung sein wird. (Hilfreich wäre hier vielleicht so eine Art Stammbaum anzulegen.) Ab dem 2/3 fing es dann wirklich mit einer tollen Verschwörungstheorie an, wo jeder für sich entscheiden kann wieviel er für möglich und vor allem realistisch hält. Im 3/3 sind die Verschwörungstheorien dann perfekt, á la Fox Mulder von Akte X "Traue niemandem".