EBOOK

Der Metamorph


€ 9,95
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Januar 2005

Beschreibung

Beschreibung

Eine uralte Macht rüttelt an den Grundfesten des Universums

Auf dem entlegenen Planeten Kerberos werden geheime Experimente durchgeführt. Eines der dabei entstandenen Wesen, der Metamorph, kann aus den Laboratorien entkommen. Zugleich wird immer deutlicher, dass im Inneren des Planeten eine geheimnisvolle, uralte Macht ihr Dasein fristet, als Strafe dafür, dass sie einst die Galaxis mit Krieg überzogen hat. Diese Wesen erwachen nun wieder zu neuem Leben, und Valdorian soll ihnen unwissentlich helfen, aus ihrem Kerker zu entkommen, um erneut den Horror des Krieges im Universum zu entfesseln.

Portrait

Andreas Brandhorst, geboren 1956 im norddeutschen Sielhorst, hat mit seinen Romanen die deutsche Science-Fiction-Literatur des letzten Jahrzehnts entscheidend mitgeprägt. Mit dem erfolgreichen "Kantaki"-Zyklus - bestehend aus "Diamant", "Der Metamorph", "Der Zeitkrieg", "Feuervögel", "Feuerstürme" und "Feuerträume" - gelang ihm Anfang der 2000er Jahre der Durchbruch. Seither sind spektakuläre Zukunftsvisionen verbunden mit einem atemberaubenden Thrillerplot zu seinem Markenzeichen geworden. Außerdem liegen von ihm die Mystery-Thriller "Äon", "Die Stadt" und "Seelenfänger" vor. Andreas Brandhorst hat viele Jahre in Italien gelebt und ist inzwischen in seine alte Heimat in Norddeutschland zurückgekehrt.

Pressestimmen

"Exotische Welten, jede Menge Action und eine mitreißende Geschichte - Andreas Brandhorst hat eine Space-Opera geschrieben, wie man sie sich nur wünschen kann!"


EAN: 9783453520097
ISBN: 3453520092
Untertitel: Roman. 'Heyne-Bücher Allgemeine Reihe'. Empfohlen Ab 16 Jahre.
Verlag: Heyne Taschenbuch
Erscheinungsdatum: Januar 2005
Seitenanzahl: 608 Seiten
Format: kartoniert

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

Michael Kleerbaum - 05.05.2005, 22:13
Es geht auf hohem Niveau weiter!
Lange hat man auf den 2. Teil ja nicht warten müssen. Und das war auch gut so. Nach der spektakulären Einführung in das Universum der Kantaki im Roman "Diamant" hat weder der Autor noch der Heyne-Verlag viel Zeit verstreichen lassen um den ungeduldigen Leser diese Fortsetzung in die Hand zu geben. Und was man im ersten Band nur erahnen konnte wird jetzt langsam zur Sicherheit: Der Autor hat hier ein Universum kreiert, das sich an Komplexität und Größe nicht hinter anderen Werken zu verstecken braucht. Auch wurden weitere Charaktere und Schauplätze hinzugefügt, die mir das Gefühl geben, selbst mit dem 2. Band erst ganz am Anfang einer großen Story zu stehen. In "Der Metamorph" wird der Leser zwar nicht mehr so häufig durch verschiedene Zeiten geschickt, dafür verrät Andreas Brandhorst ein klein wenig mehr über die Geschichte seines Universums und der darin enthaltenen Mysterien. Zwar nicht gleich am Anfang ersichtlich zieht sich durch die Story ein roter Faden, der natürlich in "Diamant" anfängt: Die Bestrebungen der Temporalen aus ihrem Zeitkerker zu entfliehen und mit einer neu erstarkten "Zeitflotte" die Galaxis mit einem weiteren Zeitkrieg zu überziehen. Der Spannungsbogen ist sehr gut gelungen und gipfelt in einem Cliffhanger, der die Wartezeit auf Band Nummer Drei "Der Zeitkrieg" wieder lang werden lässt. Auch hier am Ende wieder mein Tip, die umfangreiche Zeitleiste im Anhang vorher zu lesen. Und als kleiner Anreiz für Fantasy-Fans will ich noch anfügen, das einige wenige Passagen des Buches sehr an die Geschichten von Robert E. Howard erinnern.