EBOOK

Gender, Sexualität und Macht in der Anthropologie des Richterbuches


€ 40,00
 
kartoniert
Sofort lieferbar
September 2006

Beschreibung

Beschreibung

Renate Jost verbindet in diesem Buch zwei Fragestellungen miteinander, die in der bisherigen Forschung weitgehend nebeneinander verliefen. Zum einen den Diskurs über Macht. Er wird in der Frage nach der JHWH-gemäßen Herrschaft diskutiert. Die zweite Fragestellung beschäftigt sich mit dem Verhältnis von Gender und Sexualität. Dies zu untersuchen legt sich schon deshalb nahe, weil im Richterbuch Frauen eine so auffallende Rolle spielen. Die Autorin arbeitet heraus, dass dem Bild einer Gesellschaft ohne Staat mit Geschlechtersymmetrie bzw. -asymmetrie zugunsten von Frauen ein Plädoyer für das Königtum gegenübersteht, das extrem geschlechtsasymmetrisch gezeichnet wird. Die Mehrheit der bearbeiteten Texte stellt die staatenlose Richterzeit so dar, dass sie als egalitäre, geschlechtssymmetrische Gesellschaft verstanden werden kann.

Portrait

Dr. Renate Jost ist Professorin für Theologische Frauenforschung und Feministische Theologie an der Augustana-Hochschule Neuendettelsau.
EAN: 9783170185562
ISBN: 317018556X
Untertitel: 'Beiträge zur Wissenschaft vom Alten und Neuen Testament'. Empfohlen Ab 16 Jahre. TheologInnen.
Verlag: Kohlhammer W.
Erscheinungsdatum: September 2006
Seitenanzahl: 390 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben