EBOOK

Das Labyrinth des Lebens


€ 19,90
 
gebunden
Sofort lieferbar
Dezember 2004

Beschreibung

Inhalt

Dieses Buch setzt dort an, wo die Grenzen des Verstandes aufhören. Eine Sammlung delikater Fragen, die Zuhörer direkt dem "Labyrinth des Lebens" entnommen haben, gesammelt und niedergeschrieben von Elke, der Frau von Zanko. Zanko antwortet mit der Kompetenz eines zum Sein-Erwachten in mitfühlender Offenheit und brillanter Klarheit. Seine Worte sind einfach, direkt und überraschend provokant - eine Herausforderung für jeden, der auf der Suche nach Wahrheit ist. Jeder Sucher kann hier Antworten auf die Fragen des Lebens finden - auch auf solche, die er sich niemals bewusst gestellt hat."Unser Leben zwischen Polaritäten in einer dualen Scheinwelt ist das Labyrinth zwischen dem Sein und dem Sein-Wollen, in dem jeder Mensch vor dem Erwachen umherirrt. Die Befreiung aus diesem horizontalen Labyrinth ist der vertikale Transformationsprozess." Zanko

Portrait

Zanko (gesprochen: Sanko) wurde 1954 in Sofia (Bulgarien) geboren. Schon in seinen frühesten Kindheitsjahren wurde er einer bedingungslosen Liebe und Ichlosigkeit gewahr. 1982 geschah das "Erwachen". Er selbst verschwand im Licht der Grenzenlosigkeit des Bewusstseins und im Feuer eines Vulkans von gebender Liebe. Erst nach seiner Erleuchtung suchte Zanko Meister auf, um sich selbst als Meister für Schüler auszubilden. Fast alle Meistertraditionen und Techniken hat er über viele Jahre studiert. Seit 1994 bietet Zanko Retreats und Meetings in Bulgarien an, wo mittlerweile ein spirituelles Zentrum von seinen Schülern unter seiner Führung aufgebaut wurde. Seit 2003 lebt Zanko in Deutschland und bietet auch hier für bewusste Sucher Ashrams, Satsangs und Seminare in deutscher Sprache an. Seine Botschaft ist die Transformation des Bewusstseins unter dem Aspekt der modernen Zivilisation. Ein jeder von uns kann in diesem Leben zu jedem Augenblick erwachen. "Lasst alle traditionellen und religiösen Vorstellungen über Erleuchtung einfach fallen - es ist nur ein Schritt in die Ewigkeit."
EAN: 9783980927918
ISBN: 3980927911
Verlag: Edition Zanko
Erscheinungsdatum: Dezember 2004
Seitenanzahl: 365 Seiten
Format: gebunden

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

Lars aus Hamburg - 06.10.2005, 01:55
Brisanter Inhalt
Bis ich dieses Buch in den Händen hielt, konnte ich das Wort Erleuchtung nicht mehr hören. Mein Bekanntenkreis und die Bücher in meinem Bücherschrank strapazierten dieses bis zum geht nicht mehr. Erleuchtung hier, Erleuchtung dort und kein gemeinsamer Kontext. Es schien alles unvereinbar zu sein. Am schlimmsten empfand ich die Diskussionsrunden der Nichterleuchteten. Wie gesagt, bis ich dieses Buch in meinen Händen hielt, dessen Titel nicht auf den brisanten Inhalt schließen lässt. Innerhalb unseres ¿Erleuchtungsstammtisches¿ kam auch dieses Buch eines Tages auf den Tisch. Es schlug nicht nur bei mir wie eine Bombe ein. Unsere ¿Diskussionsgrundlage¿ war auf einmal komplett neu. Wir brauchten nicht mehr diskutieren wie früher, sondern wir lasen nur noch daraus vor und ließen den Inhalt auf uns wirken. Fragen die jeder von uns hatte und hat, werden von diesem Buch auf das Beste beantwortet. Was ist Erleuchtung, was ist sie nicht, wie gelangt man in diesen Zustand und was kommt danach und vieles mehr. Zanko stellt dieses Thema gut verständlich und auch logisch nachvollziehbar dar, ohne irgendwo schwammig zu werden. Ich kann dieses Buch denjenigen empfehlen die zuviel Vorstellungen von Erleuchtung im Kopf haben, aber auch jedem anderen, der an diesem Thema interessiert ist. Wir in unserer Runde kennen kein besseres Buch zu diesem brisanten Thema.
Bernd.S. - 20.08.2005, 20:34
Das Erwachen wird Realität - Seite für Seite!
Hier stehen schon so viele gute Rezensionen und ich möchte nicht wiederholen, was schon gesagt wurde - deshalb nur noch ein kleiner Nachtrag zu diesem eindeutig fantastischen Buch. Das, was für mich so bedeutsam an diesem Werk ist, das ist die unmittelbare Präsenz - die Nähe - du weißt sofort, was du machen musst, um die Erleuchtung schaffen zu können - dann bleibt das Erwachen nicht länger nur ein Traum! Seite für Seite - Satz für Satzt kommst du deinem Ziel näher!
Marina - 13.08.2005, 13:55
Zurück in die Wirklichkeit
Immer mehr fühle ich mich in der Gesellschaft als Außenstehender - im Abseits, nur beobachtend. Ich bin viel unter den Menschen, isoliere mich nicht und fühle mich trotzdem nicht als Teil dieser Gesellschaft. Häufig kommt die Frage auf, ob dies die ganze Wirklichkeit sein kann und ob sie meinen inneren Durst stillen kann. Vor kurzem entdeckte ich dieses Buch und befinde mich genau in diesem Labyrinth. Ich fühle mich eingeengt. Ich weiß nicht, wo ich stehe. Ich weiß nicht, wolang ich gehen soll. Ich weiß nur, dass ich ankommen will. In diesem Buch entdeckte ich den Schlüssel, dieses Labyrinth zu verlassen. Es wird ein langer, schwerer Weg...aber ich habe ein Ziel: zurück in die Wirklichkeit, zur Wahrheit - raus aus dem Spiel, dass uns umgibt und in dem wir uns selbst gefangen halten. Ich will den goldenen Käfig durchbrechen und frei sein, fliegen in die Mitte des Herzens. Ich will den einfach sein. Dieses Buch öffnet mir die Augen, das Labyrinth im Alltag besser sehen zu können und gibt mir Kraft und Mut, dieses zu verlassen.
Feit aus Potsdam - 13.08.2005, 02:17
Ohne Erklärungen
Wenn die Tage zu Ende gehen, die Tür zum Lichte wir erspähen, dann wird uns ganz sicher klar, sie immer für uns offen war. Mehr habe ich zu diesem Meisterwerk nicht zu sagen.
Silke Schubert aus Lübeck - 10.08.2005, 01:05
Knackige und direkte Antworten
...auf die wichtigsten spirituellen Fragen unserer Zeit, Fragen, die sich jeder Sucher schon einmal gestellt hat. Hier sind sie und erst die Antworten! Ich habe schon so einiges gelesen, aber so offen, direkt und klar hat noch keiner meinen spirituellen Durst gelöscht. Keine verschwommenen Erklärungs- und Deutungsversuche in abgehobener, typisch esoterischer Sprache oder schlechter Übersetzung. Die wissenschaftliche Sprache funktioniert nach dem gleichen Prinzip, einfachste Dinge verkomplizieren und schon denkt jeder es sei etwas besonderes. Zanko beweist mit diesem Buch, dass es auch einfach geht, auch wenn man den Erleuchtungszustand nicht genau beschreiben kann. Der Leser bekommt jedoch eine Ahnung von dem, was auf jeden einzelnen noch wartet. Und vor allem was danach kommt. Elke, die mit Zanko zusammenlebt, hat es geschafft, alle wichtigen Fragen zusammen zu tragen und für den Leser in leicht verständlicher Form nieder zu schreiben. Ihr sei an dieser Stelle dafür gedankt. Nach der Lektüre dieses wunderbaren Buches hat mein Weg endlich ein Ziel. Hier wird nicht der Weg als Ziel angeboten, wie uns einige spirituelle Richtungen weismachen wollen. Das Ziel des Weges ist die Erleuchtung. Jeder Weg hat ein Ziel, alles andere sind Irrwege. Aber selbst dieses Ziel ist laut Zankos Worten kein Ziel, sondern erst der Anfang, der Anfang des ewigen Lebens für jeden Einzelnen. Ist das nicht ein erreichenswertes "Ziel"? Für mich ja und ich bin dankbar dafür, dass ich jemand in diesem Leben gefunden habe, der Licht in meine Dunkelheit bringt. Neulich las ich in einer Werbung, dass jemand die Fragen hätte, aber keine Antworten. Hier bekommt der Leser beides - Fragen und Antworten.
toshe@ web.de - 18.07.2005, 18:22
Ich habe die Zeit vergessen!
Meine Generation ist am Computer groß geworden und tut sich zuweilen recht schwer damit, Zeit für dicke Bücher zu finden. Dieses Buch hat mich trotz der knapp vierhundert Seiten gar keine Zeit gekostet, denn ich habe es verschlungen wie kaum ein anderes. Und warum? Ich habe mich herausgefordert gefühlt - so, als müsse ich ein neues Programm für meinen Kopf entwickeln, was ich sonst nur beruflich für Computer tue. Dieses Buch hat mich nicht in Ruhe gelassen, weil ich immer immer tiefer in neue Gefilde vorgestoßen bin, die mir zuvor vollkommen unbewusst waren. Ich konnte mich selbst untersuchen wie einen Chip und das erste Mal in meinem Leben habe ich von mir selbst so viel erfahren können - noch heute kann ich nicht verstehen, woher dieses Wissen kam. Mir hat dieses Buch auf meinem Weg unendlich viel geholfen - besonders auf dem Weg zu mir selbst. Jedem Leser, der auf der Suche nach Wahrheit ist, kann ich dieses Buch ans Herz legen - und wenn man im Herzen wohnt, dann vergisst man einfach die Zeit. Ich durfte durch dieses Buch erstmals diese Erfahrung machen. Danke! Meine Empfehlung!
Adi - 07.05.2005, 16:09
Meine Bibel!
Ein Buch, was mich gefesselt hat - es liegt zu Hause auf meinem Nachttisch und jeden Abend lese ich darin wie in einer Bibel! Zanko und seiner Frau ist hier ein fantastisches Werk gelungen. Es trifft den Sucher mitten ins Herz und zieht ihn rebellisch immer tiefer zu seiner Natur - seinem Wesen - seinem wahren Selbst. Was dieses Buch so unterscheidet von vielen anderen spirituellen Büchern auf dem Markt ,ist seine absolute Authentizität. Da gibt es nichts Altes oder Geklautes - da wird in jedem Augenblick Neues geboren - so unglaublich frisch und neu verwandelt sich jede Zeile in eine Offenbarung des Himmels - und die Himmelsleiter in diesem Werk ist wohl das Unglaublichste, was ich je zum Thema Erleuchtung gelesen habe. Ein Muss für jeden Sucher!
D.Weiland - 02.03.2005, 01:38
Eine Herausforderung der Extraklasse!
Ja wirklich - solche wertvollen Bücher gibt es nicht wie Sand am Meer! Diese Werk ist schon etwas Besonderes - denn es ist einfach ANDERS - als alle anderen spirituellen Bücher - es hat "Buddhaformat"! Eine Herausforderung der Extraklasse - und endlich mal kein Buch, das kommerziellen Interessen angepasst wurde! Bravo!!! Jedem Leser, auch wenn er sich noch nicht mit Spiritualität befasst hat, wird sehr schnell klar, dass in unserer dualen (Schein-)Welt alles mindestens eine Kehrseite hat - unsere Welt besteht aus Gegensätzen und Gegenpolen. Schlagartig wird unser sonst so wissender Verstand in seine Grenzen verwiesen, denn er kennt sich überhaupt nicht aus im Labyrinth des Lebens. Wenn er auch zunächst nicht alles wahrhaben will, denn er fängt an einigen Stellen an zu rebellieren, so muss dieser letztlich doch erkennen, wie relativ und spekulativ unsere menschlichen Vorstellungen und Meinungen sind ¿ der Mensch weiß eigentlich gar nichts ¿ er besitzt überhaupt keine Kompetenz, etwas wissen zu können ¿ und wenn er meint, etwas zu wissen, dann bleibt es auch immer nur bei diesem ETWAS ¿ weiter nichts. Das wurde uns zwar schon des Öfteren mitgeteilt - doch wenn wir ehrlich sind, haben wir diese Tatsache eigentlich nie so recht annehmen wollen. Innerlich kam da bei den meisten doch immer ein "Aber" - und schnell haben wir uns wieder in unseren Verstand geflüchtet. Das liegt daran, dass wir unseren Verstand nicht mit seinen eigenen Waffen schlagen können! Eine Annahme über den Verstand bedeutet im Grunde eine Absage an unser Wesen - und deshalb kommen wir über Predigten nicht weiter. Und das ist das wirklich Sensationelle an diesem Buch, denn Zanko erreicht uns trotzdem! - Wie macht er das? Er umgeht unseren verräterischen Vermittler namens Verstand, denn anders angepackt, wäre dieses Buch - wie fast alle anderen esoterischen Bücher - wieder nur eine (Fehl-)Geburt einer erneuten hirnrissigen Vorstellung über Erleuchtung. Hier wird dem Sucher endlich klarer Wein eingeschenkt - ohne "Drumrum" und leere Versprechungen - doch in Weisheit und Güte. Danke für diese Offenheit und Klarheit.
Martin Mueller - 21.02.2005, 00:21
Mir sind Flügel gewachsen...
Der Leser darf nicht erwarten, den Gehalt dieses Buches gleich beim ersten Lesen vollständig zu verstehen. Am Besten geht man ohne Erwartungen ans Lesen, denn so kann man am meisten für sich selbst profitieren. Auf den ersten Blick vermag man leicht zu denken: "Das weiß ich", doch wenn man nur beim Inhalt stehen bleibt, läuft man an der Essenz des Buches vorbei. Es kann sogar sein, dass man beim ersten Lesen kaum etwas richtig versteht. So ging es mir. Das Prinzip jedoch ist einfach und kann bereits eine Hilfe sein, denn es gibt hier kein Prinzip! Der Inhalt ist sehr gehaltvoll formuliert. Viele Sätze wiegen so viel wie ein ganzes Buch. Man kann sich lange mit ihnen beschäftigen - von links und von rechts - immer wieder kommt man zu Botschaften dahinter. Liest man nur oberflächlich, dann kann man nicht aufnehmen, was hier gesagt wird - man muss sich schon die Mühe machen, die Zeilen dazwischen zu lesen. Und genau das ist die versteckte Botschaft hinter dem Buch, das wie kein anderes keine Botschaften verkauft, denn es gibt keinen Weg zur Erleuchtung - es gibt nur DEINEN. Wer einen Ratgeber mit praktischen Anleitungen sucht, wird dieses Buch wahrscheinlich als zu allgemein und theoretisch empfinden, obwohl es hier von tiefen wertvollen Tipps knistert. Doch diese sind absolut individuell - denn du kannst sie nur entdecken, wenn sie in diesem Moment auf deinem Weg wichtig sind. Zu verstehen, worauf es eigentlich ankomme, ist möglicherweise die Hauptschwierigkeit beim Lesen dieses Buches. Wir sind von Haus aus so vorbelastet durch unsere Vorstellungen und Erwartungen, dass dieses Verhalten ein absolutes Hindernis darstellt beim Lesen dieses Buches. Dann versteht man nur "bla, bla". Daher ist die Bereitschaft, bisherige Denkgewohnheiten zu ändern, bei diesem Werk von großem Vorteil. Das Buch ist ein toller Wegweiser - für jeden Einzelnen von uns, denn wäre es anders als so, wie es sich darstellt, geschrieben worden, hätten nur diejenigen davon profitiert, die konform gehen. Es stellt sich jedoch beim Lesen heraus, dass man "seine Lektionen" genau an den Stellen bekommt, wo man hadert und zweifelt. Und diese Stellen sind sehr individuell - deshalb ist dieses Werk für alle geeignet. Kein Wegweiser kann dem Wanderer das Gehen ersparen - jeder echte Meister hat seine Schüler gen
Lea Blumenthal - 16.01.2005, 01:34
Erleuchtung und andere Kleinigkeiten
Ich habe mir Erleuchtung immer als etwas Abstraktes, nicht zu fassendes vorgestellt und ein Erleuchteter musste immer jemand mit weißem Bart und Jesuslatschen sein. Jetzt kommt ein Zanko daher und erklärt mir, dass ich doch erst einmal erleuchtet sein soll und dann können wir weiterreden, bis dahin sei ich noch "in der ersten Schulklasse". Derartig provozierende Worte habe ich noch von niemandem bisher vernommen und ich habe schon genug andere spirituelle Literatur gelesen. Eigentlich könnte man dies fast als Unverschämtheit bezeichnen, wenn nicht darin mehr Substanz enthalten wäre als in allen anderen Büchern, die ich bisher gelesen habe, zusammen. Zanko ist nicht Meister der weichen Worte sondern eher der gezielten Provokation - und er weiss, wovon er spricht. Ich kann ihn beim Lesen förmlich spüren, wie er hinter mir steht und "Aufwachen, Aufwachen!" ruft. Dieses Buch lässt einem keine Ruhe, zwingt einen dazu, es immer wieder und wieder zu lesen und dabei mehr und mehr in sich selbst zu tauchen. So viele neue Dinge habe ich in mir selbst gesehen, so viele gute und schlechte Seiten. Ein Buch, das einem hilft sich selbst zu erkennen - in Liebe und Klarheit.
Petra - 11.01.2005, 02:33
Ein absolutes Highlight
Noch nie habe ich ein Buch gelesen, was mich so fasziniert und im Inneren berührt hat wie dieses Buch von Zanko und seiner Frau. Es sind die Weisheiten eines erleuchteten Meisters, der auf jede Frage eine tief greifende Antwort hat, verpackt in eine lebendige Sprache, die warm, witzig, mitfühlend und herausfordernd zugleich ist. Wirklich eine überaus gelungene Kombination aus Provokation und Weisheit, doch gleichzeitig liebevoll und vor allem hautnah! Dieses Werk ist für jedermann interessant, weil es Brücken schlägt und keineswegs nur für spirituelle Sucher geschrieben ist. Im Mittelpunkt stehen die Fragen der Menschheit, die sich schon jeder von uns gestellt hat. Wie kommen wir aus dem Labyrinth des Lebens heraus, das uns fast immer nur neue Irrwege als Alternative bietet? Zanko antwortet mit enormer Brillanz und Klarheit und doch lässt er den Leser eintauchen in für ihn noch verborgene Welten. Schon die Überschriften der Kapitel und die Zitate in diesem Buch zeugen von einer außergewöhnlichen Geistesklarheit, die man wohl nur durch ein höheres Bewusstsein erreichen kann, denn hinter jedem dieser Sätze verbirgt sich ein Kosmos an Weisheit, der nie zu enden scheint. Immer wieder gehen neue Horizonte auf und wenn man meint, jetzt endlich am Ende angekommen zu sein, dann entpuppt sich die vermeintliche Tür nur als Schwelle zu einer nächsten. In dieser Tatsache liegt der Magnetismus des Buches - es zieht den Leser immer höher und höher und gleichzeitig immer tiefer in sich selbst hinein. Dass die Erleuchtung kein Geheimnis religiöser Vorstellungen, sondern eine ganz normale Entwicklung in der Evolution des menschlichen Bewusstseins ist, beweist Zanko, indem er zum ersten Mal über Dinge spricht, die so noch kein Meister öffentlich verkündet hat. Diese geheimen Botschaften wurden früher nur Eingeweihten in sehr spärlicher Anzahl zugänglich gemacht - niemals aber der Masse. Dies liegt zumeist am niedrigen Bewusstseinsgrad der Menschheit, die allzu leicht Missbrauch betrieb mit wertvollem Wissen, zum anderen aber auch an der Qualität des Meisters selbst, denn nicht jeder Meister verfügt über diese hohen Erleuchtungsstufen wie Zanko. Wie dem auch immer sei, ich hoffe nur, dass jeder zu schätzen weiß, was uns hier geschenkt wurde, denn dieses Buch ist ein wertvoller Schatz für die Entwicklung unseres menschlichen Bewusstseins. Wie einfach ist es doch, aus einem Labyrinth wieder in die Freiheit zu gelangen! Du musst nur von OBEN darauf schauen!