EBOOK

Wolfsmilch Black Edition


€ 9,90
 
kartoniert
Lieferbar innerhalb von 2-3 Tagen
November 2004

Beschreibung

Beschreibung

Der vorliegende Gedichtband ist ein altes Tor, ein dunkles vergessenes Märchenland. Die Gedichte erzählen uns Geschichten in einer melodischen Sprache, und nie donnert die Gegenwart ins Herz der Dichtungen. Diese "Märchen für Erwachsene" entführen uns in uralte Zeiten. Da wird ein Engel vom Himmel gestürzt und "Der König der Narren" hält sich selbst zum Narren. Ein Knabe findet im tiefen Hain einen "Rabenvater" und "Der Zauber des Bösen" legt sich uns auf die Schultern bis "Der Schrei der Vögel" ertönt. Im "Liebesfeuer" finden wir die Macht der Liebe, die "Die alte Jungfer" einst verlor. Die Gedichte sind düster, aber manchmal romantisch.Leseproben auf meiner Homepage.

Portrait

Ich wurde 1979 in Niederösterreich geboren. Mit 15 Jahren fing ich zu schreiben an, las Bücher von J.R.R. Tolkien und H.G. Wells. Seit diesem Zeitpunkt formuliere ich permanent Texte für Kurzgeschichten, Romane und Gedichte. Später inspiriert von Schriftstellern wie -Stephen King, Brian Lumley und Clive Barker, begleitete eine merklich, schauerliche Tiefe, meine Texte. Wolfsmilch Black Edition ist in erster Linie nur ein kleiner Einblick, weil es sich um Gedichte und Aphorismen handelt. Da mich einige Leser immer wieder drängten zu veröffentlichen, entschied ich mich spontan für einen Gedichtband.
EAN: 9783833420252
ISBN: 3833420251
Untertitel: Gedichte und Aphorismen. Paperback.
Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: November 2004
Seitenanzahl: 100 Seiten
Format: kartoniert

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

Thomas - 22.01.2005, 21:14
Fantastisches Buch
Schon die Homepage des Autors hat mich überzeugt. Jetzt hat mich auch - das in Insider - Kreisen, langerwartete Buch total gefesselt! Wobei die besten Geniestreiche (um nur einige zu nennen), Der Rabenvater, Heiliger Vater und Des Jägers Beute sind. In - Heiliger Vater - wird auch das heikle Thema - Religion- zur Sprache gebracht und mit harten Worten wird da nicht gespart. Kontrovers sind natürlich auch die Themen wie Vergewaltigung u.s.w. Der Rabenvater, ist jetzt schon ein Garant für schlechte Träume, - da findet ein Junge, einen Mann tot am Baum (in seinem Bauch gieren hungrige Raben), der völlig unbekannt, sich im Wald das Leben nahm. Ich finde, die Gedichte haben eine düstere Atmosphäre, wie einst ein Georg Trakl oder ein Herr Gottfried Benn sie dichterisch festhielt, auf jeden Fall aber eigenständig und stark. Die Aphorismen sind Lebensweisheiten, die tatsächlich Wahrheiten verbreiten und Wahrheiten sind! Eine Steigerung ist kaum noch möglich und ich hoffe, der Autor bleibt seinem hohen Niveau beim nächsten Buch treu! Der Dichter ist derzeit sicherlich einer der unentdeckten großen Talente dieser Zeit! Besuchen Sie doch mal die Homepage des Dichters, dort gibt es Leseproben und eine Buchvorstellung, es lohnt sich garantiert! - www.gernot-breimann.at.tc