EBOOK

Unter Verdacht


€ 8,95
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Mai 2005

Beschreibung

Beschreibung

Im Hexenkessel der Hysterie - Provozierend aktuell! Niemals wäre Matt auf die absurde Idee gekommen, ein Attentat auf seine Schule zu verüben. Und doch soll es Zeugen geben, die schwören, er habe damit gedroht. Matt steht unter Verdacht. Und wie es scheint, gibt es nur einen Menschen an der Schule, der ihm glaubt: Ursula Riggs, die Unnahbare, die Jungen sonst aus dem Weg geht, so gut sie kann.Sind denn alle verrückt geworden?

Portrait

Joyce Carol Oates, geb. 1938 in Lockport (NY), zählt zu den bedeutendsten amerikanischen Autorinnen der Gegenwart. Für ihre zahlreichen Romane und Erzählungen wurde sie mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem National Book Award. Joyce C. Oates lebt in Princeton, New Jersey, wo sie Literatur unterrichtet. Im Jahr 2012 erhielt sie den Blue Metropolis Literary Grand Prix.

Pressestimmen

Natürlich wünscht man sich, man könnte ein so schreckliches Unglück wie den Amoklauf eines Schülers an seinen Mitschülern und Lehrern verhindern, indem man rechtzeitig auf dessen Pläne aufmerksam wird und somit das Verbrechen vereiteln kann. Was allerdings aus dem Verdacht auf einen Anschlag auch werden kann, davon erzählt dieses Buch. Matt ist ein attraktiver junger Mann, als Schüler erfolgreich und alles andere als einsam. So kommt es denn auch in der Cafeteria der Schule zu einem gut gelaunten Schlagabtausch unter Freunden, bei dem Matt sich hinreißen lässt zu der übermütigen Bemerkung, er hätte Lust, die Schule in die Luft zu jagen. Und weil es neben seinen Kumpeln auch Neider gibt, bleibt dieser Satz nicht da, wo er gefallen ist, sondern gelangt zur Polizei. Angeblich war da jemand besorgt - Man weiß ja nie, was alles passieren könnte, und man wollte natürlich lediglich warnen ... Doch die Geschichte nimmt ihren Lauf: Hexenjagd nennt man das, was Matt und seine Familie erleben müssen, nachdem eine Spezialeinheit Terrorbekämpfung in der Schule auftaucht und den vollkommen ahnungslosen Matt verhaftet. Für den geübten Leser ist es ein Herausforderung und Gewinn zu erleben, wie die Autorin den Balanceakt gestaltet, die Ernsthaftigkeit und Spannung des tragischen Schicksalsschlages zu beschreiben, nicht nur für den Jungen, sondern auch für alle Beteiligten, die sich in ihrer Feigheit und Ignoranz mitschuldig machen an dessen sozialer Demontage, und gleichzeitig die Chance, die sich für Matt ergibt, sich in dieser Ausnahmesituation als Persönlichkeit zu entwickeln. Dabei hilft ihm ein sehr ungewöhnliches Mädchen: "Ugly girl" nennt sie sich, denn sie entspricht nicht den Schönheitsidealen der Teenies, hat aber das Selbstbewusstsein einer Künstlerin. Sie ist es, die Matt hilft, zu seiner Identität als "Big Mouth" zu stehen, allerdings indem er statt mit großen Reden vielmehr als Autor seine Geschichte zur Wirkung bringt. Es gibt nur einen Grund, der gegen dieses Buch als Klassenlektüre sprechen könnte: es ist neben aller sozialen Brisanz auch eine wunderschöne Liebesgeschichte. Aber keine Angst, nichts daran ist peinlich, auch nicht für die Lehrer. (Rezension von Gabriele Hoffmann aus dem LibriFachkatalog Harry & Pooh 2009/2010)
EAN: 9783423622165
ISBN: 3423622164
Untertitel: Die Geschichte von Big Mouth & Ugly Girl. Originaltitel: Big Mouth & Ugly Girl. 'dtv'. Empfohlen ab 13 Jahre.
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
Erscheinungsdatum: Mai 2005
Seitenanzahl: 302 Seiten
Übersetzer/Sprecher: Übersetzt von Birgitt Kollmann
Format: kartoniert

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

Susanne Martin - 29.10.2008, 19:59
--
Während der Mittagspause tönt Matt herum, daß er die Schule in die Luft jagen wird, wenn sein neues Theaterstück nicht aufgeführt wird. Ein Spruch, der nicht ernst gemeint ist, der aber einen Alptraum nach sich zieht: Mitten im Unterricht erscheinen zwei FBI - Beamte, die ihn abführen und in Untersuchungshaft nehmen, denn ein anonymer Anrufer informierte die Schulleitung über die angebliche Gefahr. Am Anfang denkt Matt noch, dass sich die Sache schnell aufklären wird, aber keiner seiner Freunde steht ihm bei. Nur Ursula Riggs, eine Mitschülerin, die er kaum kennt, hat den Mut zur Polizei zu gehen und die Situation so zu schildern, wie sie war. Aber trotzdem seine Unschuld erwiesen ist, ist die Geschichte damit nicht ausgestanden, denn Matt bleibt Außenseiter und langsam aber sicher gerät seine Welt aus den Fugen. Und wieder ist es Ursula Riggs, die ihn davon abhält, eine grosse Dummheit zu begehen...... Dieser erste Jugendroman der renommierten amerikanischen Autorin Joyce Carol Oates ist nicht nur für Jugendliche fesselnd zu lesen. Sensibel thematisiert die Autorin ein hochaktuelles Problem und erzählt gleichzeitig sehr einfühlsam, wie zwischen den beiden Außenseitern zuerst eine Freundschaft und ganz langsam eine Liebe wächst. Absolut empfehlenswert für Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene!