EBOOK

Wie Licht schmeckt


€ 8,95
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Juni 2005

Beschreibung

Beschreibung

Eine zarte und eindringliche Liebesgeschichte Die Begegnung mit einem blinden Mädchen öffnet Lukas die Augen für die Schönheit der Welt. Doch je mehr er sieht und erkennt, desto mehr gibt es zu verlieren.Eigentlich braucht er niemanden, findet Lukas. Alleine, aber glücklich streift er durch die Stadt. Doch dann trifft er Sonja, ein blindes Mädchen, die ihn völlig aus der Fassung bringt. Selbstbewusst lädt sie ihn zum Schwimmen und in ein Restaurant ein und zeigt ihm eine Welt, wie er sie noch nie gesehen hat. Plötzlich spürt Lukas alles viel intensiver, das Licht in den Straßen, den Wein auf der Zunge, eine zarte Berührung. Lukas weiß, dass er Sonja nicht mehr verlieren will, nur wie er das schaffen kann, weiß er noch nicht.

Portrait

Friedrich Ani, 1959 in Kochel am See geboren, lebt heute als freier Schriftsteller und Drehbuchautor in München. Neben Kriminalromanen schreibt er Lyrik, Erzählungen, Jugendromane und Drehbücher. Für sein Werk erhielt er zahlreiche Auszeichnungen u. a. den Tukan-Preis und dreimal den Deutschen Krimipreis.

Pressestimmen

»Ani gelingt es, durch seinen Stil spürbar zu machen, wovon die Geschichte erzählt. Mit großer Genauigkeit beschreibt er Situationen und Stimmungen und verdichtet sie fast beiläufig in Metaphern, die unter die Haut gehen. So eine Intensität der Wahrnehmung.«
Die Welt
EAN: 9783423622240
ISBN: 3423622245
Untertitel: 'dtv'. Empfohlen ab 14 Jahre.
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
Erscheinungsdatum: Juni 2005
Seitenanzahl: 222 Seiten
Format: kartoniert

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

Tilman Schneider - 08.02.2007, 15:19
eine andere Welt
Lukas wünscht sich zu seinem 14.Geburtstag nichts anderes, als dass er drei Tage allein durch die Stadt ziehen darf. Seine Eltern sind wenig begeistert, aber er setzt sich durch. Auf seinen Streifzügen durch die Stadt lernt er die siebzehn jährige Sonja kennen. Er ist fasziniert von ihrem Auftreten und ist sehr verwundert das sie blind ist. Ihn begeistert ihre Art mit dem Leben umzugehen und auch ihre Arbeit als Kellnerin verblüfft ihn. Er fühlt sich von ihr angezogen, aber er will sich nicht auf seine Gefühle einlassen. Eine wunderbare Geschichte über eine fremde Welt und einem Jungen, der zum ersten mal Gefühle zulässt und sich selber besser kennen lernt.