EBOOK

Das unterrichtliche Selbstverständnis von LehrerInnen


€ 64,99
 
kartoniert
Sofort lieferbar
März 2005

Beschreibung

Beschreibung

Studien zu den aus den gesellschaftlichen Umbruch- bzw. Wandlungsprozessen resultierenden Veränderungen in der Berufstätigkeit ostdeutscher LehrerInnen setzten bisher vornehmlich auf der Ebene der gesellschaftlichen Makrostrukturen, der Struktur des Schulsystems und der Binnenkultur von Schule an. Untersuchungen zum konkreten unterrichtlichen Handeln, darauf bezogene Deutungsmuster sowie deren (berufs-)biographische Rückbettung bleiben dagegen weiterhin ein Desiderat. Im Mittelpunkt dieser empirischen Studie stehen daher die im engeren Sinne 'inhaltlichen' Dimensionen der Lehrerarbeit, deren Wirkungszusammenhänge und (berufs-)biographische Einbettung. Dies geschieht im Kontext von Videokonfrontationen zum unterrichtlichen Handeln sowie berufsbiographischen Interviews.

Inhaltsverzeichnis

Die doppelte Rahmung des ,Selbst': Handlungsfeld Unterricht und Deutungsmuster im Spiegel von allgemeiner Didaktik und pädagogischer Professionalität - Wandlungsprozesse in Ostdeutschland - Lehrerbewusstsein und -handeln im Kontext gesellschaftlicher Transformationsgestalten - Forschungsmethodologie und Methoden - Empirischer Teil - Fallkontrastierung und Theoriebildung

Portrait

:Dr. Gudrun Meister ist wissenschaftliche Assistentin am Institut für Schulpädagogik und Grundschuldidaktik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.


EAN: 9783531143651
ISBN: 3531143654
Untertitel: Empirische Muster im Kontext von Unterricht und Biographie. 'Studien zur Schul- und Bildungsforschung'. 3 schw. -w. Abbildungen, 3 schw. -w. Tabellen.
Verlag: VS Verlag für Sozialw.
Erscheinungsdatum: März 2005
Seitenanzahl: 308 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben