EBOOK

Virtuelle Communities ifür Patienten


€ 99,99
 
kartoniert
Sofort lieferbar
August 2005

Beschreibung

Beschreibung

Virtuelle Communities (VC) bieten Menschen in ähnlichen Lebenslagen zeit- und ortsunabhängig Zugang zu Informationen und ermöglichen multidirektionalen Wissens- und Gedankenaustausch. Sie sind daher besonders geeignet für Patienten mit chronischen oder lebensbedrohenden Krankheiten, da diese über starke Informations- und Interaktionsbedarfe verfügen. Im deutschen Gesundheitswesen sind Virtuelle Communities bisher aber nur in wenigen Bereichen anzutreffen. Jan Marco Leimeister stellt ein Modell für den bedarfsgerechten Aufbau und Betrieb einer Virtuellen Community vor, das als Grundlage für die Pilotierung einer VC für Krebspatienten (krebsgemeinschaft.de) dient. Im Verlauf der Pilotierung werden die bei der systematischen Entwicklung zugrunde gelegten Designelemente und Erfolgsfaktoren anhand der Akzeptanz und des Nutzens des Angebots evaluiert und empirisch untermauerte Erkenntnisse zum systematischen Aufbau und Betrieb von VC für Patienten im deutschen Gesundheitswesen abgeleitet.

Inhaltsverzeichnis

Virtuelle Gemeinschaften als sozio-technische Systeme

Einführung und Betrieb virtueller Gemeinschaften als Innovations-Diffusionsprozess

Anforderungen an virtuelle Gemeinschaften für Patienten

Konzeption und Entwicklung virtueller Gemeinschaften für Patienten

Einführung, Betrieb und Evaluation der Nutzung virtueller Gemeinschaften für Patienten

Portrait

Dr. Jan Marco Leimeister ist wissenschaftlicher Mitarbeiter von Prof. Dr. Helmut Krcmar am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik der Technischen Universität München.
EAN: 9783824482238
ISBN: 3824482231
Untertitel: Bedarfsgerechte Entwicklung, Einführung und Betrieb. 'Informationsmanagement und Computer Aided Team'. 2005. Auflage. DISS1200. Book.
Verlag: Deutscher Universitätsvlg
Erscheinungsdatum: August 2005
Seitenanzahl: XXII
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben